Gute Förderungen für den Schulanfang

Die Einschulung steht kurz bevor Die Einschulung steht kurz bevor
Die Einschulung steht kurz bevor

Die Einschulung steht kurz bevor

Die Einschulung steht kurz bevor und wir erleben ein Wechselbad von Gefühlen. Die Freude ist groß, die Spannung wächst, aber auch Unsicherheiten treten auf. Ist unser Kind gut vorbereitet und fit für die Schule?

Wir drehen die Uhr zurück und schauen auf das, was unser Kinder schon alles gelernt hat.

Es hat Laufen gelernt, und wir haben es begleitet. Die ersten kleinen Schritte, bei denen wir die Hand gehalten und fröhlich aufgefordert haben weiter zu machen, weil es doch so toll ist. Wir haben geklatscht und uns riesig gefreut, über diese kleinen, aber für unser Kind so großen Schritte, die es ganz alleine bewältigt hat. Es hat sprechen gelernt unter unseren vertauten Stimmen.

Ohne Worte – Einschulung Dreisprachige Grundschule Magdeburg

Wir haben Bilderbücher gezeigt mit Tieren darauf und deren Stimmen nachgeahmt: „Muh, das ist die Kuh“! Bald darauf erklang es aus dem Mund unseres Kindes.

Kinder wollen lernen und sind begeisterte Zuhörer!

Sie entdecken zuerst die Bereiche, die ihre Umgebung ihnen unmittelbar bietet. Eine anregungsreiche Umwelt ist das A und O. Sie sollen ausprobieren, und wir sollten dabei gut beobachten was sie gern machen, wo sie Neugier zeigen und aus eigenem Antrieb dran bleiben.

Das Kind muss sich wohlfühlen bei dem, was es tut. Nur wenn es wirklich etwas gern macht, hat es Chancen richtig gut darin zu werden.

Bereits in den frühen Kinderjahren können Kinder spielerisch angeleitet werden, um die eigenen Fähigkeiten zu bewegen. Wir erinnern uns, wie schnell unser Kind sprechen gelernt hat. Es ist so leicht, es weiter zu führen. Auch wenn es im Kindergartenalter noch nicht lesen kann, aber wir können es! Die Auswahl an Büchern ist groß, für jedes Kind, für jedes Alter. Miteinander auf dem Sofa kuscheln und eine wunderschöne Geschichte vorlesen, sie spannend machen mit Geräuschen und Nachahmungen. Das Kind wird beginnen „Mitzulesen“! Ist ein solides Fundament geschaffen, dann verfügen Kinder über die für das weitere Leben notwendige Sprachkompetenz.

Einschulung an der Albert-Schweitzer-Schule Gifhorn am 20. 08. 2011

Die Stärken des Kindes unterstützen!

Manche Eltern werden nervös, wenn das Nachbarkind schon so viel kann, bevor es zur Schule geht. Aber was bringt uns ein Kind, was schon fast alles kann, sich aber letztendlich im Schulgeschehen zu langweilen beginnt.

Grundsätzlich benötigen Kinder eine positive Einstellung zum Lernen. Diese erwecken wir nicht mit Ermahnungen oder Sätzen:“Das musst du aber schon können“!

Hier verunsichern wir das Kind und es wird Blockaden aufbauen. Entscheidend ist das Vertrauen was wir in unser Kind setzen, das Erkennen ihrer Fähigkeiten und Schwachpunkte. Genau hier müssen wir sie mit einer hohen Qualität zur Selbstannahme ermuntern. In jedem Kind schlummert ein Talent oder eine Begabung. Mein Kind hilft gern beim Kochen. Das ist toll! Dann hat es sicher Freude daran, in einer Mini-Kochgruppe mitzumachen. Das Kind kommt traurig von einem misslungenen Fußballspiel zurück. Dann nichts wie los auf den nächsten Trainingsplatz, mit den Worten: „Das kannst du doch, wir üben hier gemeinsam“! Dinge, die sie starkmachen! Das sind die Türöffner für die Anforderungen des Schulalltags, sei es im kognitiven, motorischen, sprachlichen oder sozialen Bereich.

ERFURT – SCHULEINFÜHRUNG-2012 – Grundschule 3 – HD

Ein guter Gesundheitszustand, ein starkes Selbstvertrauen, der Einfluss von Personen, die Umgebung und die sozialen Fähigkeiten bedeuten mehr als fachliches Wissen und Fertigkeiten!

Artikelbild Oben: ©panthermedia.net Marina Cleve

Gute Förderungen für den Schulanfang
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*