Hausrat, Haftpflicht, Rechtsschutz – Viele Familien nicht ausreichend versichert!

Hausrat, Haftpflicht, Rechtsschutz | © panthermedia.net / Nadja Blume Hausrat, Haftpflicht, Rechtsschutz | © panthermedia.net / Nadja Blume

In Deutschland wird so viel Geld für Versicherungen ausgegeben, wie kaum in einem anderen Land. Die Bundesbürger geben im Schnitt 2000 Euro für ihre Versicherungen im Jahr aus. Dennoch sind viele Familien -trotz dieser hohen Summer- nicht ausreichend versichert. Dies liegt zum einen daran, dass Risiken abgesichert werden, die eigentlich für eine Familie nicht zwingend notwendig sind. Dadurch fallen hohe Kosten an, welche man einsparen könnte. Zum anderen ist es so -zum Beispiel bei der Hausratversicherung-, dass häufig eine Unterversicherung besteht. Somit würde ein Schaden nicht abgedeckt werden können. Doch welche Sachversicherungen sind also wirklich sinnvoll?
Statistik: Aufteilung des Schaden- und Unfallmarktes nach Versicherungen im Jahr 2009 | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Hausrat, Haftpflicht, Rechtsschutz

Hausratversicherung

Je wertvoller die eignen vier Wände ausgestattet sind, desto sinnvoller ist eine Hausratversicherung. Was für den Einzelnen letztlich wertvoll ist, hängt vom Betrachter ab. Demnach kann eine Hausratversicherung auch schon für einen Studenten sinnvoll sein. Wie der Name schon sagt, wird durch diese Versicherung der Hausrat abgesichert. Dazu zählen generell alle Dinge,welche in der Wohnung gebraucht werden oder zu deren Einrichtung gehören. Auch Sportgeräte welche in der Wohnung stehen, wie zum Beispiel ein Kanu oder das Fahrrad, werden mitversichert. Aber auch Wertgegenstände wie zum Beispiel Schmuck oder Urkunden sind abgesichert.

Selbst Bargeld kann übrigens je nach Versicherungsgesellschaft mit unter die Hausratversicherung fallen. Dabei schützt diese Versicherung den Versicherungsnehmer vor dem finanziellen Ruin. Abgesichert sind die Risiken bei Brandfall, aber auch Schäden durch Blitzschlag, Explosion, Sturm oder Leitungswasser. Selbst Schäden am Eigentum, welche durch Raub oder Einbruch entstehen, werden durch die Hausratversicherung abgedeckt. Der Vorteil dieser Versicherung ist, dass diese in der Regel den Neuwert des Eigentums ersetzt.

Damit diese Versicherung effektiv greift, muss allerdings der Wert des Hausrates realistisch eingeschätzt werden. Viel Familien sind in diesem Bereich nicht ausreichend versichert. Pro Quadratmeter Wohnfläche sollte im Schnitt eine Pauschale der Versicherungssumme von 650 Euro angesetzt.

Haftpflichtversicherung

Ein ebenfalls sehr wichtige Versicherung für Familien ist die Haftpflichtversicherung. Diese ist besonders für Familien mit Kindern interessant. Ab einem gewissen Alter müssen die Elten immerhin in voller Höhe für die Schäden der Kinder haften. Die Haftpflicht greift immer dann, wenn jemand anderem ein Schaden zugeführt wird. Kinder passen oftmals nicht richtig auf und verursachen unfreiwillig Schäden. Wenn das Kind zum Beispiel nicht achtsam im Straßenverkehr unterwegs ist und gefährlich darin eingreift, so wird der Schaden von der Haftpflichtversicherung übernommen.

Auch alle anderen Schäden, selbst Personenschäden, welche man Dritten zufügt sind mit abgesichert. Familien welche zur Miete wohnen können zusätzlich profitieren. Die Mietwohnung ist nicht das Eigentum der Familie. Wenn also etwas ins Waschbecken fällt und dieses kaputt geht oder ein Brandloch in den Boden gebrannt wird, so deckt die Haftpflichtversicherung den Schaden gegenüber dem Vermieter ab. Dabei ist diese Versicherung mit nur einigen wenigen Euro im Monat eine der günstigsten und wichtigsten. Dennoch haben über 20 Prozent aller Familien keinen Versicherungsschutz.

Die Haftpflichtversicherung kann übrigens noch sinnvoll ergänzt werden. Es kann zum Beispiel zusätzlich der Verlust des Wohnungsschlüssels mit abgesichert werden. Für Haustierbesitzer lohnt sich eine Tierhalterhaftpflichtversicherung.

Rechtsschutzversicherung

Die Rechtsschutzversicherung ist ebenfalls eine der wichtigsten Versicherungen für Familien. Jeder weiß, dass es einen Unterschied zwischen Recht haben und Recht bekommen gibt. Mit einer Rechtsschutzversicherung bekommt man einen Beistand vor Gericht gestellt und muss keine zusätzlichen Kosten übernehmen. Ein FamilienRechtsschutztarif sichert dabei nicht nur die Ehepartner gemeinsam ab, sondern auch die Kinder. Dabei werden verschiedene Bereiche des Rechts abgedeckt.

Man kann die Unterstützung im Bereich des Verkehrsrecht, des Arbeitsrecht oder auch des Mietrechts erhalten. Besonders das Arbeits- und Mietrecht ist für Familien interessant. Wenn man seinen Arbeitsplatz als Familienversorger oder die Wohnung aus ungerechtfertigten Gründen verliert, kann eine Rechtsschutzversicherung bares Geld bei Streitigkeiten vor Gericht sparen. Die meisten Verfahren enden auch mit einem Erfolg für den Kläger. Somit kann auch diese Versicherung vor dem finanziellen Ruin schützen.

Fazit

Für Familien sind die drei Versicherungen, Haftpflichtversicherung, Hausratversicherung und Rechtsschutzversicherung enorm notwendig. Trotz dieser Notwendigkeit sind noch viele Familien nicht ausreichend versichert. Durch einen soliden Vergleich und dem abwägen des Risikos, kann man aber auch hier Geld sparen und sich vor finanziellen Einbußen schützen.

Links zur weiterführenden Information

Bundderversicherten.de
Cosmosdirekt.de
N-TV.de

Hausrat, Haftpflicht, Rechtsschutz – Viele Familien nicht ausreichend versichert!
5 (100%) 1 vote

Über Simon Schröder (294 Artikel)
Wir vom Litia-Team berichten regelmäßig über Themen rund um Finanzen & Familie. Haben Sie Anregungen oder Ideen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Mich finden Sie auf <a href="https://plus.google.com/+SimonSchröder/" rel="author" />Google+</a>.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*