help!community | Soziale Projekte für Kinder & Jugendliche unterstützen!

help-community.de

Die Idee der sogenannten Ehrenamtsbörse ist in Deutschland mittlerweile weitverbreitet und meist an lokale oder auch kirchliche Organisationen gebunden. Das Prinzip der Vermittlung zwischen hilsbereiten Menschen und auf ehrenamtliche Hilfe angewiesen Projekten funktioniert aber selbstverständlich auch im Internet. help!community ist dafür das beste Beispiel.
help-community.de

Dieser Beitrag wurde gesponsert. Das Thema wurde vorgegeben; nicht aber unsere Meinung.

Der Tiefkühlkostanbieter Bofrost hat mit der Internetseite www.help-community.de eine neue Plattform geschaffen, die soziale Projekte mit hilfsbereiten Volontären zusammenbringt. Praktischerweise funktioniert diese Webseite bundesweit und beinhaltet ebenso große Hilfsorganisationen, wie auch kleine Projekte zur Verbesserung regionaler Lebensumstände.

Bereits seit 2008 unterstützt Bofrost übrigens den Verein „Bild hilft e. V. – Ein Herz für Kinder“. Mit der Hilfe der help!community soll dieses Engagement nun weiter ausgebaut werden. Dabei werden vonseiten Bofrosts gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

help!community

Vereine, Gruppen oder Einzelpersonen haben die Möglichkeit ein Profil zu erstellen, ein Projekt zu präsentieren und Helfer anzuwerben. Die vorgestellten Projekte sind in den Bereichen Kinder, Jugendliche, Behindertenhilfe, Sport, Freizeit, Integration, Kultur, Umwelt und Natur unterteilt. Wer eines der im Netz veröffentlichten Projekte tatkräftig unterstützen möchte, kann die passenden Angebote über die Funktion MITMACHEN aufrufen und die Verantwortlichen kontaktieren.

Die Gesuche reichen von ehrenamtlichen Aufgaben bis zu Angeboten für ein FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr). Um das eigene Engagement zusätzlich auszubauen, spendet Bofrost für jedes eingereichte Projekt 10 Euro an den BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“.

help!community from help!community on Vimeo.

help!community im Fokus

Einerseits richtet sich die help!community an Organisationen, Vereine und andere Initiatoren sozialer Projekte, die aktuell oder ständig Helfer und Freiwillige benötigen. Diese können ein Nutzerprofil auf der Seite erstellen und dann anschließend eine kurze Projektbeschreibung an die help!community senden. Nach Prüfung durch die Betreiber wird diese dann kostenfrei veröffentlicht. Abgesehen davon können sogar Privatpersonen, Kindergärten, Schulen oder Kinder und Jugendliche selbst bereits bestehende Projekte oder Ideen für ein zukünftiges Engagement veröffentlichen und so nach Unterstützung suchen.

Andererseits richtet sich das Angebot aber natürlich an Menschen jeden Alters, die gerne Ihre Mithilfe anbieten möchten. Helfer können unter der Rubrik MITMACHEN nach Projekten suchen, die ihren Interessen oder Fähigkeiten am besten entsprechen. Die Suche ist entweder nach thematischen Bereichen oder geografischen Kriterien möglich. Ist das passende Projekt gefunden, können Interessierte die Projektverantwortlichen entweder direkt per angezeigter Telefonnummer kontaktieren oder das zugehörige Kontaktformular nutzen.

Jetzt bei der help!community mitmachen

MitmachenDas Angebot der help!community kann im Prinzip von Kindern, Jugendlichen und Erwachsene jeden Alters zur Projektvorstellung oder zur Suche nach einer ehrenamtlichen Tätigkeit genutzt werden. Nutzer die jünger als 13 Jahre alt sind müssen sich allerdings von einen Erziehungsberechtigen oder ggf. dem Lehrer oder Leiter der Gruppe anmelden lassen.

Wer helfen möchte, aber das passende Projekt unter den veröffentlichen Profilen nicht gefunden hat, findet auf www.help-community.de übrigens auch Hinweise zu Messevents rund ums Ehrenamt oder Freiwilligen Agenturen in verschiedenen deutschen Städten, die es sich ebenfalls zur Aufgabe gemacht haben, ehrenamtliche Helfer und soziale Projekte zusammenzubringen.

Erfolgreiche Projekte der help!community

Ein Großteil der veröffentlichten Projekte bewegt sich im Bereich Kinder und Jugendhilfe und sehr wahrscheinlich finden diese Projekte auch am einfachsten Helfer. Diese Art von Projekten wir auch von Bofrost gelegentlich durch zusätzliche Aktionen unterstützt. Im Dezember 2014 fand beispielsweise eine erfolgreiche Aktion zur Unterstützung der Tafel in Rheinberg statt. Dabei kooperierten eine lokale Privatschule bzw. die Schüler und Lehrer der 1-4 Klasse mit einen der Bofrost-Niederlassungsleiter.

BackenDer Niederlassungsleiter von Bofrost versorgte dabei die Klassen mit Hefeteigmännern zum Selbstbacken, die anschließen von den Schülern und Schülerinnen zubereitet wurden. Im Rahmen des Nikolaustages spendeten die Kinder das Gebäck dann an die Rheinberger Tafel, um deren kleinen Nutzern eine ganz besondere Freude zu machen. Dieses Projekt ist ein gutes Beispiel für den Ansatz der von Bofrost ins Leben gerufenen Internetplattform, die beabsichtigt Menschen unterschiedlicher Generationen in die Projektgestaltung und ehrenamtlichen Tätigkeiten mit einzubeziehen.

Hintergrund des Initiative help!community

Die Ausübung ehrenamtlicher Tätigkeiten ist ein wichtiger Bestandteil der deutschen Gesellschaft; immerhin leistet ungefähr jeder dritte Bundesbürger solidarische Unterstützung im Sozial- oder Freizeitbereich. Ohne den unentgeltlich geleisteten Zeitaufwand stände der soziale Sektor hierzulande wohl vor ernsthaften Problemen.

Die help!community setzt genau hier an, indem sie versucht hilfsbereite Menschen mit helfersuchenden Projekten zusammenzubringen. Dabei steht aber eben nicht die finanzielle, sondern die Unterstützung durch die persönliche Mitarbeit im Vordergrund. Gemäß dem Zeitgeist sind längerfristige Engagements möglich, meist aber nicht zwingend. Stattdessen kann relativ unkompliziert an zeitlich begrenzten Projekten mitgearbeitet werden.

Schnell und unkompliziert passiert auch die Suche nach dem passenden Projekt und der „Match“ zwischen Helfer und Initiative per Klick. Trotz des modernen Auftretens der Webseite gewinnt man doch dein Eindruck, dass sie das Ziel verfolgt Menschen generationsübergreifend anzusprechen und eignet sich daher eventuell auch für einen familiären Hilfseinsatz oder eben auch eine Familieninitiative im Rahmen einer neuen Projektidee.

Projekte

Insgesamt erscheint die help!community als eine wirklich gelungene Initiative; gerade auch für jüngere Projekt-Interessierte, kleinere Vereine oder auch Schulklassen, welche die Webseite kostenlos nutzen können.
 hallimash und Blogger helfen

help!community | Soziale Projekte für Kinder & Jugendliche unterstützen!
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (297 Artikel)
Wir vom Litia-Team berichten regelmäßig über Themen rund um Finanzen & Familie. Haben Sie Anregungen oder Ideen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Mich finden Sie auf <a href="https://plus.google.com/+SimonSchröder/" rel="author" />Google+</a>.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*