Holzspielzeug sicherer als Plastikspielzeug?!

Spielzeuge Spielzeuge
Spielzeuge

Spielzeuge

Für viele Eltern ist es eine zentrale Frage, welches Spielzeug kaufe ich eigentlich für mein Kind und ist dabei Holzspielzeug sicherer als Spielzeug aus Plastik?

Wir wollen Ihnen im folgenden Artikel daher einen kurzen Überblick über die Vorzüge von Holzspielzeug geben, aber auch die Nachteile beleuchten.

[sws_yellow_box box_size=“640″]Inhalt des Artikels
Holzspielzeug sicherer als Plastikspielzeug
Vorteile von Holzspielzeug
Preistipp [/sws_yellow_box]

Kinder spielen in den meisten Fällen lieber mit dem Spielzeug aus Plastik, weil dieses oft bunter ist und lustiger aussieht. Für Eltern erscheint dagegen das Holzspielzeug oft als sicherer und schonender für die Gesundheit des Kindes. Das ist auch in den meisten Fällen sogar so. Aber man sollte auch bedenken, dass auch Holzspielzeug Gefahren mit sich bringen kann.

So können zum Beispiel in Puzzles aus Holz Formaldehyd enthalten sein, was im Verdacht steht Krebs erregen zu können. Außerdem können die Spielzeuge aus Holz – die lackiert sind – auch abfärben, wenn das Kind diese in den Mund steckt. Zudem sind in diesen Lackierungen sogar Schwermetalle enthalten, die schädliche Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Sie sollten daher also darauf achten, dass Sie nur Holzspielzeug, welches nicht lackiert wurde, zum Spielen für Ihre Kinder kaufen, um wirklich auf Nummer sicher zu gehen.

[sws_yellow_box box_size=“640″]Wenn Sie allerdings lackiertes Holzspielzeug kaufen möchten, sollten Sie darauf achten, dass der Lack Speichelfest ist oder es entsprechend ausgezeichnet wurde. Zum Testen gehen Sie einfach mit der Fingerkuppe über das Spielzeug. Wenn nichts abfärbt, können Sie dieses ohne Bedenken an Ihre Kinder zum Spielen weitergeben. [/sws_yellow_box]

Bei Spielzeug aus Plastik ist dagegen zu beachten, dass dieses PVC und Phthalate enthalten können, um den Kunststoff biegsamer zu machen. Dabei ist das PVC besonders schädlich, den das enthält Hormone und kann so die Leber und die Nieren schädigen. Dabei kann man sagen, dass die belastenden Schadstoffe vor allem in den billigeren Produkten zu finden sind, aber auch in hochwertigen Spielwaren aus Plastik enthalten sein können.

Entscheiden Sie sich dennoch für Spielwaren aus Plastik, dann sollten Sie darauf achten, dass dieses bestimmte Siegel, wie die Kennzeichnungen “Phthalatfrei” oder “PVC-frei” enthält. Nur dann können Sie sicher sein, dass von dem Spielzeug keine Gefahren für Ihr Kind ausgehen. Ein guter Tipp ist auch, dass Sie darauf achten sollten, welche Materialien auf der Verpackung des Spielzeuges angegeben sind. Wenn nichts angegeben ist, dann spricht viel dafür, dass PVC enthalten ist.

Generell kann man aber sagen, dass das Holzspielzeug in den meisten Fällen viel ungefährlicher für die Gesundheit Ihres Kindes ist, als Spielzeug aus Plastik.

Bisphenol A – So werden wir krank gemacht!

Vorteile von Holzspielzeug

Holzspielzeug bietet Vorteile, welche keine andere Spielzeugart bis heute erreicht hat. Das Spielzeug gibt es natürlich auch schon in vielen verschiedenen Varianten und Farben, da es über die Jahre immer beliebter und stetig weiter entwickelt wurde.

Ein Vorteil von Holzspielzeug ist zudem, dass dieses sehr langlebig und robust ist. Es geht kaum etwas kaputt, selbst wenn ältere Kinder damit etwas „härter“ umgehen.

Holzspielzeug kann also auch von Generation zu Generation weitergegeben werden, da es ja auch nicht an Beliebtheit verliert. Außerdem bietet Holzspielzeug in pädagogischer Sicht eine Menge Vorteile. So ist zum Beispiel nachgewiesen, dass die Fantasie des Kindes besser angeregt wird, als beim Spielen mit Holzspielzeug. Dies ist darauf zurück zuführen, dass das Holzspielzeug oft einfacher gestaltet ist, als das Spielzeug aus Plastik.

Die Kinder müssen beim Spielen schlicht mehr nachdenken und werden dazu angeregt, selbst etwas auszuprobieren. Außerdem weist ein gutes hochwertiges Spielzeug aus Holz keine Schadstoffe auf. So müssen Sie sich auch nicht um die Gesundheit Ihres Kindes sorgen. Wie bereits erwähnt, sollten Sie dabei auf die Lackierung achten. Wenn ein Spielzeug aus Holz nicht lackiert ist, kann es sogar schon von den ganz Kleinen ohne Probleme in den Mund genommen werden. Auch abrieb- und speichelfeste Spielzeuge sind sehr unbedenklich.
[sws_yellow_box box_size=“640″]
Preistipp: Stöbern Sie mal auf kleinanzeigen.ebay.de oder auf eBay selbst. Hier kann man sicheres Spielzeug oft zum kleinen Preis kaufen. Im Zweifel bietet sich zudem noch Amazon.de an, da hier der Preisdruck für die Händler ebenfalls enorm ist. [/sws_yellow_box]

Holzspielzeug macht in vielerlei Sicht Sinn. Holz ist immerhin ein nachwachsender Rohstoff und daher sehr ökologisch. Dabei werden auch bei der Produktion nicht so viele Schadstoffe produziert, wie bei der Herstellung von Spielzeug aus Plastik. Holzspielzeug ist sehr langlebig und muss daher nicht so oft entsorgt werden, wie vergleichbares Plastikspielzeug. Dadurch entsteht auch nicht so viel Müll. Man kann es übrigens oft noch reparieren, sollte doch einmal ein Schaden daran sein.

Zusammenfassend kann man also sagen, dass man sich immer eher für Spielzeug aus Holz entscheiden sollte, da dieses vor allem für die Gesundheit des Kindes besser ist, als Spielzeug aus dem künstlich hergestellten Plastik.

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Ingram Vitantonio Cicorella

Holzspielzeug sicherer als Plastikspielzeug?!
Artikel bewerten

Spielzeuge

Spielzeuge

Für viele Eltern ist es eine zentrale Frage, welches Spielzeug kaufe ich eigentlich für mein Kind und ist dabei Holzspielzeug sicherer als Spielzeug aus Plastik?

Wir wollen Ihnen im folgenden Artikel daher einen kurzen Überblick über die Vorzüge von Holzspielzeug geben, aber auch die Nachteile beleuchten.

[sws_yellow_box box_size=“640″]Inhalt des Artikels
Holzspielzeug sicherer als Plastikspielzeug
Vorteile von Holzspielzeug
Preistipp [/sws_yellow_box]

Kinder spielen in den meisten Fällen lieber mit dem Spielzeug aus Plastik, weil dieses oft bunter ist und lustiger aussieht. Für Eltern erscheint dagegen das Holzspielzeug oft als sicherer und schonender für die Gesundheit des Kindes. Das ist auch in den meisten Fällen sogar so. Aber man sollte auch bedenken, dass auch Holzspielzeug Gefahren mit sich bringen kann.

So können zum Beispiel in Puzzles aus Holz Formaldehyd enthalten sein, was im Verdacht steht Krebs erregen zu können. Außerdem können die Spielzeuge aus Holz – die lackiert sind – auch abfärben, wenn das Kind diese in den Mund steckt. Zudem sind in diesen Lackierungen sogar Schwermetalle enthalten, die schädliche Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Sie sollten daher also darauf achten, dass Sie nur Holzspielzeug, welches nicht lackiert wurde, zum Spielen für Ihre Kinder kaufen, um wirklich auf Nummer sicher zu gehen.

[sws_yellow_box box_size=“640″]Wenn Sie allerdings lackiertes Holzspielzeug kaufen möchten, sollten Sie darauf achten, dass der Lack Speichelfest ist oder es entsprechend ausgezeichnet wurde. Zum Testen gehen Sie einfach mit der Fingerkuppe über das Spielzeug. Wenn nichts abfärbt, können Sie dieses ohne Bedenken an Ihre Kinder zum Spielen weitergeben. [/sws_yellow_box]

Bei Spielzeug aus Plastik ist dagegen zu beachten, dass dieses PVC und Phthalate enthalten können, um den Kunststoff biegsamer zu machen. Dabei ist das PVC besonders schädlich, den das enthält Hormone und kann so die Leber und die Nieren schädigen. Dabei kann man sagen, dass die belastenden Schadstoffe vor allem in den billigeren Produkten zu finden sind, aber auch in hochwertigen Spielwaren aus Plastik enthalten sein können.

Entscheiden Sie sich dennoch für Spielwaren aus Plastik, dann sollten Sie darauf achten, dass dieses bestimmte Siegel, wie die Kennzeichnungen “Phthalatfrei” oder “PVC-frei” enthält. Nur dann können Sie sicher sein, dass von dem Spielzeug keine Gefahren für Ihr Kind ausgehen. Ein guter Tipp ist auch, dass Sie darauf achten sollten, welche Materialien auf der Verpackung des Spielzeuges angegeben sind. Wenn nichts angegeben ist, dann spricht viel dafür, dass PVC enthalten ist.

Generell kann man aber sagen, dass das Holzspielzeug in den meisten Fällen viel ungefährlicher für die Gesundheit Ihres Kindes ist, als Spielzeug aus Plastik.

Bisphenol A – So werden wir krank gemacht!

Vorteile von Holzspielzeug

Holzspielzeug bietet Vorteile, welche keine andere Spielzeugart bis heute erreicht hat. Das Spielzeug gibt es natürlich auch schon in vielen verschiedenen Varianten und Farben, da es über die Jahre immer beliebter und stetig weiter entwickelt wurde.

Ein Vorteil von Holzspielzeug ist zudem, dass dieses sehr langlebig und robust ist. Es geht kaum etwas kaputt, selbst wenn ältere Kinder damit etwas „härter“ umgehen.

Holzspielzeug kann also auch von Generation zu Generation weitergegeben werden, da es ja auch nicht an Beliebtheit verliert. Außerdem bietet Holzspielzeug in pädagogischer Sicht eine Menge Vorteile. So ist zum Beispiel nachgewiesen, dass die Fantasie des Kindes besser angeregt wird, als beim Spielen mit Holzspielzeug. Dies ist darauf zurück zuführen, dass das Holzspielzeug oft einfacher gestaltet ist, als das Spielzeug aus Plastik.

Die Kinder müssen beim Spielen schlicht mehr nachdenken und werden dazu angeregt, selbst etwas auszuprobieren. Außerdem weist ein gutes hochwertiges Spielzeug aus Holz keine Schadstoffe auf. So müssen Sie sich auch nicht um die Gesundheit Ihres Kindes sorgen. Wie bereits erwähnt, sollten Sie dabei auf die Lackierung achten. Wenn ein Spielzeug aus Holz nicht lackiert ist, kann es sogar schon von den ganz Kleinen ohne Probleme in den Mund genommen werden. Auch abrieb- und speichelfeste Spielzeuge sind sehr unbedenklich.
[sws_yellow_box box_size=“640″]
Preistipp: Stöbern Sie mal auf kleinanzeigen.ebay.de oder auf eBay selbst. Hier kann man sicheres Spielzeug oft zum kleinen Preis kaufen. Im Zweifel bietet sich zudem noch Amazon.de an, da hier der Preisdruck für die Händler ebenfalls enorm ist. [/sws_yellow_box]

Holzspielzeug macht in vielerlei Sicht Sinn. Holz ist immerhin ein nachwachsender Rohstoff und daher sehr ökologisch. Dabei werden auch bei der Produktion nicht so viele Schadstoffe produziert, wie bei der Herstellung von Spielzeug aus Plastik. Holzspielzeug ist sehr langlebig und muss daher nicht so oft entsorgt werden, wie vergleichbares Plastikspielzeug. Dadurch entsteht auch nicht so viel Müll. Man kann es übrigens oft noch reparieren, sollte doch einmal ein Schaden daran sein.

Zusammenfassend kann man also sagen, dass man sich immer eher für Spielzeug aus Holz entscheiden sollte, da dieses vor allem für die Gesundheit des Kindes besser ist, als Spielzeug aus dem künstlich hergestellten Plastik.

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Ingram Vitantonio Cicorella

Holzspielzeug sicherer als Plastikspielzeug?!
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*