Hygieneartikel für Babys |Was braucht man in den ersten Tagen?

Was braucht man zuerst? Was braucht man zuerst?
Was braucht man zuerst?

Was braucht man zuerst?

Eltern werden ist nicht schwer, Eltern sein hingegen sehr. Genau das bemerken junge Eltern, welche erst seit wenigen Stunden auf ihr Neugeborenes blicken können.

Die Freude ist groß, das Baby und die Mutter sind gesund. Doch bevor die Mutter mit dem Kind nach Hause kommt, sollte eingekauft werden.

Denn es gibt doch einige Hygieneartikel für den Sprössling, welche in den ersten Tagen dringend benötigt werden. Da die Mama jedoch im Spital liegt und sich nur auf das Kind konzentriert, muss der Papa die Supermärkte durchstöbern. Die Einkaufsliste ist zwar nicht lang, dennoch können Komplikationen auftreten, wenn ein übermüdeter und aufgeregter Mann, der gerade Vater wurde, einen Supermarkt betritt. Mit einem Einkaufszettel bewaffnet werden die Gänge durchschritten und unzählige Hygieneartikel gesucht. Von Windeln bis Moltontuch – auch wenn nicht viele Artikel von Nöten sind, so kann man sicher sein, dass der Einkaufswagen dennoch voll sein wird.

Wickelkomode + Babypflege

Windeln, Windeln, Windeln – der wichtigste Artikel am Anfang

Natürlich braucht man Windeln. Hier gilt das Motto – besser zu viel als zu wenig. Denn durchschnittlich wird ein Neugeborenes am Tag zwischen 7 und 9 Mal gewickelt. Wenn pro Packung jedoch nur etwa 30 Windeln vorhanden sind, kann man ruhig 5 Packungen Windeln für den Anfang kaufen.

Ebenso ist die Wundschutzcreme wichtig. Die Wundschutzcreme sorgt dafür, dass das Baby am Popo nicht wund wird bzw. etwas gerötete Stellen eingecremt werden.

Auch das Baden sollte nicht vergessen werden. Dazu benötigt man einen Badezusatz, welcher extra für Babys entwickelt wurde. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, wobei in der Regel die sanfteste Variante genommen werden sollte. Ebenso ist ein Digitalthermometer für die ersten Tage relativ wichtig, da immer wieder die Temperatur beim Baden gemessen werden sollte. Ein Thermometer mit einer flexiblen Spitze ist zudem empfehlenswert, da so die Messung der Temperatur im Popo angenehmer für den Sprössling ist.

Babypflege Teil 1 – Wickeltasche und Pflegeprodukte zum Wickeln

Vom Digitalthermometer bis hin zu Feuchttüchern

Ebenfalls zum Digitalthermometer sollte Panthenolcreme gekauft werden. Dies gilt als Gleitmittel für die Messung der Temperatur. Als Nässeschutz im Bett kann ein Moltontuch in den ersten Tagen verwendet werden.

Ebenso wichtig sind Mullwindeln wie auch Spuckwinden als auch ein Wind- wie Wetterbalsam, welcher am Gesicht des Kindes aufgetragen wird.

Zur Reinigung des Windelbereiches reicht im Endeffekt warmes Wasser bzw. können Babywattepads verwendet werden. Feuchttücher wie auch eventuell ein Babypuder kann durchwegs in den ersten Tagen auch nicht schaden. Wichtig ist, dass zwar die Umgebung wie das Baby sauber gehalten wird, jedoch nicht absolut keimfrei. Denn Studien besagt, dass vor allem die sterile Vorgehensweise gegenüber Babys zum gesundheitlichen Problem in jungen Jahren werden kann. Ein paar Bakterien sowie Keime haben noch keinem geschadet.

[sws_green_box box_size=“640″] Zusammenfassend kann gesagt werden, dass

  • Windeln
  • Feuchttücher
  • Moltontücher
  • Spuckwindeln

in der Regel die wichtigsten Dinge für den Einkauf sind. [/sws_green_box]

Wenn diese Artikel daheim sind, dann sind die ersten paar Tage nach der Ankunft der Mutter und dem Neugeborenen gerettet und der Vater hat seinen Einkauf gut gemeistert.

Babypflege – Teil 2 Wickeln mit Wegwerfwindeln und mit Stoffwindeln

Artikelbild Oben: ©panthermedia.net lanak

Hygieneartikel für Babys |Was braucht man in den ersten Tagen?
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*