Jobsuche als Alleinerziehende

Jobsuche wird zum Problem Jobsuche wird zum Problem
Jobsuche wird zum Problem

Jobsuche wird zum Problem

Alleinerziehende müssen heute nicht nur den Alltag mit Kind selbständig meistern, sondern in der Regel auch für einen Großteil des Familieneinkommens sorgen.

Denn selbst wenn man das Glück haben sollte, neben dem Kindesunterhalt noch eigenen Unterhalt zu beziehen, reicht es meist nicht für ein halbwegs komfortables Leben aus.

Leider bestehen auch in Großstädten kaum wirklich öffentliche Betreuungsangebote, die es ermöglichen, qualifiziert ganztags zu arbeiten. Dies setzt meist nämlich voraus, auch einmal flexibel abends länger bleiben zu können, wenn erforderlich. Arbeitgeber unterstellen Alleinerziehenden meist pauschal, dass sie sich nicht mit voller Energie dem Job widmen könnten. Das alles macht es nicht gerade einfach, eine gut bezahlte Stelle zu finden. Ein paar Tipps können helfen, damit es mit einem passablen Job doch noch klappt.

Geringverdiener mehr Jobs für weniger Geld | Made in Germany

Mindestens 30 Stunden

Viele Frauen geraten als Alleinerziehende schnell in die Teilzeitfalle. Mit kleinem Kind ist es natürlich einfacher, nur halbtags oder noch weniger zu arbeiten.

An das knappe Geld gewöhnt man sich schon irgendwann und so hat man mehr Zeit fürs Kind. Das mag zwar stimmen, aber noch immer sind Teilzeitstellen der schnellste Weg, um ins berufliche Abseits zu gelangen.

Karriereaussichten gibt es für Teilzeitbeschäftigte ebenso wenig wie Führungsverantwortung. Das ist ein hoher Preis, den Betroffene meist das gesamte weitere Berufsleben lang zahlen. Deswegen sollte man immer versuchen, zumindest 30 Stunden, besser aber noch ganztags zu arbeiten.

Angelika Werthmann zur Problematik der alleinerziehenden Mütter


Bei der Jobsuche sollte man als Alleinerziehende immer anstreben, einem guten Job zu bekommen, der dem Ausbildungsniveau und der Berufserfahrung entspricht.

Andernfalls gibt man ähnlich wie bei Halbtagsstellen bereits Erreichtes auf, das man später kaum je wieder erlangen kann. Selbst wenn ein Umzug mit einer guten Stelle verbunden ist, sollte man darüber nachdenken.

Kleine Kinder, die noch nicht zur Schule gehen, gewöhnen sich schnell an eine neue Umgebung und mit einem gut bezahlten Job kann man notfalls auch etwas mehr für Kinderbetreuung ausgeben.

Ergänzende private Kinderbetreuung organisieren

Betreuung gesichert?

Betreuung gesichert?

Ganztags kann man natürlich nur arbeiten, wenn man neben der KiTa noch weitere private Kinderbetreuung hat, am besten in der eigenen Wohnung. Bevor man auf Jobsuche geht, sollte man einen konkreten Plan haben, wer außerhalb der Öffnungszeiten der KiTa auf das Kind aufpassen kann.

Verwandte, Freunde oder Nachbarn sind dabei besonders empfehlenswert, weil sie eine enge emotionale Bindung zum Kind haben oder aufbauen können. Zudem kommt gesundes Selbstbewusstsein bei potentiellen Arbeitgebern hervorragend an und tut darüber hinaus auch der eigenen Seele gut.

Wer sich als Opfer seiner Lebensumstände fühlt, strahlt Unzufriedenheit und Passivität aus – schlechte Voraussetzungen, um als leistungswilliger Mitarbeiter eingestellt zu werden. Auch wenn die Situation für Alleinerziehende mit Kind problematisch sein mag, kann sie gemeistert werden.

Eigene Kompetenz betonen

Sowohl in den Bewerbungsunterlagen als auch im Vorstellungsgespräch sollte man natürlich mit offenen Karten spielen und nicht verschweigen, dass man ein Kind und keinen Partner hat. Aber das Wort „alleinerziehend“ muss nicht unbedingt im Lebenslauf stehen Genauso wenig hilfreich ist es, sich lang und breit über die schwierige Betreuungssituation von Kindern in Deutschland auszulassen.

Stattdessen sollte man sich darauf beschränken, mit einigem Nachdruck zu erklären, dass die Kinderbetreuung geregelt sei. Anschließend lenkt man das Gespräch besser auf die eigene berufliche Qualifikation und versucht, sich durch interessierte Fragen ein Bild von der zu besetzenden Stelle zu machen.

Mütter und Jobs – Eine Liebe mit Hindernissen

Artikelbild Oben: ©panthermedia.net Oleksii Akhrimenko
Artikelbild Mitte: ©panthermedia.net Borges Samuel

Jobsuche als Alleinerziehende
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*