Kind lispelt plötzlich?! Lispeln bei Kindern ist behandelbar!

Kind lispelt plötzlich

Zu den großen Aufgaben in den ersten Lebensjahren gehört, dass die Kinder sprechen lernen. Einigen fällt dies sehr leicht, andere brauchen dafür mehr Zeit. Eltern sollten sich nicht unter Druck setzen und ihren Nachwuchs zu viel mit Gleichaltrigen vergleichen.

Fällt im Gespräch mit den Kleinen auf, dass sie lispeln, dann ist das noch lange kein Grund zur Aufregung. In den meisten Fällen verliert sich die Sprachstörung von selbst.

Das Lispeln bei Kindern wird der Arzt auch bei den U-Untersuchungen beobachten und die Eltern daraufhin gut beraten. Es gibt einige Maßnahmen, die grundsätzlich durchgeführt werden können, wenn das Lispeln anhält. Der Kinderarzt kennt sie und wird bei Bedarf auch mit den Eltern darüber sprechen.

Kind lispelt: Zahnarzt besuchen?

Lispeln bei Kindern

Nicht immer verliert sich das Lispeln bei Kindern von selbst und die Vorstellung bei einem Zahnarzt ist angeraten. Dieser stellt in erster Linie fest, ob die Schneidezähne beim Lispeln eine Rolle spielen. Sind diese nicht gerade im Kiefer verankert, dann wird der Fachmann das erkennen und geeignete Maßnahmen ergreifen.

Er fordert im Zweifel die Eltern auch dazu auf, regelmäßig die Praxis zu besuchen. So ist er in der Lage, die Entwicklung der bleibenden Zähne zu beobachten. Häufig reicht bereits das Tragen einer Zahnschiene, die das Lispeln bei Kindern abstellt.

Logopäden sind übrigens auch Fachleute, die sich auf die Korrektur von Sprachstörungen spezialisiert haben. Sie können mit gezielten Übungen die Motorik des Mundes verbessern und auf diese Weise das Lispeln bei Kindern mildern oder sogar ganz abstellen.

Ob eine Therapie erforderlich ist, kann jedoch nur der Kinderarzt entscheiden. Dann überweist er die kleinen Patienten zum Logopäden und die Kosten der Behandlung tragen in der Regel die Krankenkassen.

Lispeln bei Kindern: Eine Sprachstörung?

Lispeln bei Kindern: Eine Sprachstörung?

Bevor Eltern sich über das Lispeln bei Kindern Sorgen machen, können sie ihren Kleinen mit einfachen Übungen auch selbst helfen.

Wichtig ist dabei, dass sie ihren Nachwuchs nicht ständig verbessern und unter Druck setzen. Niemand mag es, wenn er trotz eifrigem Bemühen immer wieder berichtigt wird.

In dem Fall ist es durchaus hilfreich, wenn die Mutter lediglich bei der Unterhaltung an sich das falsch gesprochene Wort selbst noch einmal wiederholt. Nicht nur häufige Gespräche sind dabei von Vorteil. Das Betrachten eines Bilderbuches, wobei die Kleinen abgebildete Motive beim Namen nennen, kann ebenfalls eine gute Übung sein.

Kinder, die gerne mit einer Eisenbahn spielen, werden die Geräusche eines Zuges nachahmen. Sie müssen dabei das „sch, sch“ häufig wiederholen, und strengen sich an, dass es sich so anhört, wie Mutter oder Vater es ihnen vorgesagt hat. Selbst wenn das am Anfang nicht klappt, Übung macht den Meister und ein Lob kann dabei wirklich Wunder bewirken. Unsere Kids erhalten dadurch positive Verstärker, die sie zum weiteren Üben animieren.

eine kreative Seite

Wenn die Sprachstörung durch Unkonzentriertheit hervorgerufen wird, können auch andere Tätigkeiten unterstützend wirken. Bereits die Jüngsten haben eine kreative Seite und die sollte gefördert werden.

Mal- und Bastelspiele sind dabei eine willkommene Abwechslung.

Auf diese Weise lernen sie beim Spiel, dass sie sich konzentrieren und ihrer Fantasie freien Lauf lassen können. Auch das Basteln macht vielen Kindern Freude. Es kommt nicht darauf an, dass sie große Kunstwerke kreieren. Mit der Hilfe von Mutter oder Vater sind sie aber durchaus in der Lage, dass sie sich auf eine Sache konzentrieren und ihnen ein schönes Stück gelingt. So gefördert kann es sein, dass das Lispeln bei Kindern ohne Maßnahmen von außen aufhört.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Hast Du vielleicht noch Tipps und Erfahrungen, wenn das Kind lispelt? Schreib einen Kommentar – ich würde mich sehr freuen.

Alles Liebe
euer Simon

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Paul Hakimata
Oben-Links: ©panthermedia.net Monkeybusiness Images
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net nyul
Unten-Links: ©panthermedia.net Gelpi José Manuel

Kind lispelt plötzlich?! Lispeln bei Kindern ist behandelbar!
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1003 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*