Kinderbücher TOP 10 in 2015

Kinderbuecher 2015

Zauberhafte Welten, sprechende Tiere oder Geschichten aus dem Alltag eines heranwachsenden Drachens. Die Welt der Kinderbücher ist vielfältig. Im folgenden sind die zehn TOP-Titel der Kinderbücher für das Lesejahr 2015 zusammengefasst.
Kinderbuecher 2015

Kinderbücher 2015

Ingo Siegner: Der Kleine Drache Kokosnuss kommt in die Schule; ISBN: 978-3570127162

Amazon Image

Nicht nur Kindern werde im Alltag vor immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt und müssen Erfahrungen sammeln. Kleinen Fabelwesen geht es ganz ähnlich. Die Geschichten aus dem Leben des Drachen Kokosnuss von Ingo Siegner, der seine Bücher selbst illustriert, handeln von genau diesen Dingen. Der erste Schultag, das Gefühl Angst zu haben oder auch ein Besuch beim Weihnachtsmann kommen in den reich und mit Liebe zum Detail bebilderten Geschichten vor. Empfohlenes Lesealter: 6 – 8 Jahre

Michael Bond: Geschichten von Paddington; ISBN: 978-3407742483

Amazon Image

Nicht erst seit dem gleichnamigen Film ist der Bär Paddington eine beliebte Figur. Der englische Teddy mit Schlapphut und Marmeladenglas begeistert Kinder schon seit Generationen. Mittlerweile sind dreizehn verschiedene Bände auf dem Markt. Der Umfang des Buches macht es vor allem zu einem Vorleseerlebnis, ältere Kinder schmökern aber natürlich auch gern selbst. Nicht ausgeschlossen, dass hinterher nach einem großen Stoffbären verlangt wird… Empfohlenes Lesealter: 5 – 7 Jahre

Andreas Steinhöfel: Rico, Oskar und die Tieferschatten; ISBN: 978-3551555519

Amazon Image

Bei „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ handelt es sich um einen bemerkenswerten Roman, der unter den Kinder- und Jugendbüchern seinesgleichen sucht. Im Mittelpunkt steht Rico, der die Geschichte aus seiner Ich-Perspektive erzählt. Rico lebt bei seiner alleinerziehenden Mutter in der Dieffenbachstraße in Berlin-Kreuzberg. Und er hat eine Besonderheit: er ist etwas geistig behindert. Dies drängt ihn unvermeidlich in die Außenseiterrolle ohne einen einzigen richtigen Freund – doch dann lernt er eines Tages Oskar kennen, der mit seinem blauen Helm, den er ständig trägt, auch nicht gerade zu den beliebtesten Kindern gehört. Zwischen beiden entwickelt sich eine Freundschaft, bis Oskar plötzlich verschwindet und eine Kriminalgeschichte beginnt. Das Buch ist witzig, ernst und anrührend zugleich und empfiehlt sich nicht nur für Kinder, sondern auch für die Eltern. Empfohlenes Lesealter: 10 – 12 Jahre

Margit Auer: Die Schule der magischen Tiere; ISBN: 978-3551652713

Amazon Image

Ida ist neu auf ihrer Schule, wo es ihr allerdings nicht so recht gefallen will. Das ändert sich jedoch grundlegend, als sie erfährt, dass es dort magische Tiere gibt. Diese sind nicht nur intelligent und treu, sie können sogar sprechen. Ida z.B. erhält einen magischen Fuchs, der sie fortan begleitet. Klar, dass auch die anderen Kinder gerne ein magisches Tier hätten und bald sind reichlich sprechende Streifenhörnchen, Vögel und Schlangen im Klassenraum unterwegs. Ida muss außerdem zusammen mit ihrem Sitznachbarn Benni einen Stinkbombenanschlag aufklären – es passiert also reichlich. Die Geschichte ist sehr unterhaltsam geschrieben, die Idee eines sprechenden Haustieres spricht natürlich vielen Kindern aus dem Herzen. Empfohlenes Lesealter: 8 – 11 Jahre.

Juma Kliebenstein: Der Tag an dem ich cool wurde; ISBN: 978-3789140457

Amazon Image

Cool zu werden ist sicher eines der Hauptmotive im Leben eines heranwachsenden Kindes. So ist es auch bei den beiden Hauptfiguren dieser Geschichte, die allerdings zunächst auf ganzer Linie scheitern. Nach einem verpatzten Streich müssen sie daher mit dem Papa und dem Opa einer der Beiden zur Strafe mit auf den Campingplatz – nicht unbedingt cool. Doch die beiden geben nicht auf und arbeiten dort weiter an ihrer Checkliste auf dem Weg zur Coolness. Dabei treffen sie auch auf zwei Mädchen, die natürlich beeindruckt werden müssen. Ein Buch voller Streiche und Komik, das vor allem Jungenherzen anspricht, die sich nicht selten in den beiden Figuren wiedererkennen dürften. Empfohlenes Lesealter: 10 – 12 Jahre

Christian Dreller: Warum haben wir Tomaten auf den Augen?; ISBN: 978-3770723744

Amazon Image

Gerade Kinder hinterfragen die Welt, die sie kennenlernen, besonders gründlich. Und bei Redewendungen, die Erwachsene gerne verwenden, gibt es reichlich Kuriositäten: Warum hat jemand Tomaten auf den Augen? Warum werden ausgerechnet Bauklötze gestaunt? Und hier stoßen Eltern schnell an ihre Grenzen, denn die Wenigsten haben sich einmal mit diesen Floskeln auseinandergesetzt. Christian Dreller klärt in seinem Buch verständlich, komisch und kindgerecht auf. Insgesamt sind 22 Geschichten enthalten, die jeweils passend illustriert sind. Und so wissen auch Erwachsene nach der Lektüre, dass Tomaten mit ihrer roten Farbe und prallen Form an Augen von Menschen erinnern, die übermüdet und deshalb unkonzentriert sind. Empfohlenes (Vor)Lesealter: 4 – 6 Jahre

Helme Heine: Zum Glück gibt’s Freunde; ISBN: 978-3407740571

Amazon Image

Die drei Freunde Johnny Mauser, Waldemar und Franz von Hahn aus Mullewapp sind vermutlich vielen Eltern noch aus eigener Kindheit bekannt. Mit ihnen hat Helme Heine einen Klassiker unter den Kinderbüchern geschaffen. Mit zahlreichen ultrakomischen und mit dem Auge für´s Detail gezeichneten Illustrationen sind die Geschichten, die von Problemen des alltäglichen Lebens handeln, ein großes Lesevergnügen. Empfohlenes Lesealter: 5 – 7 Jahre, und dann wieder ab 25

Johan W. Von Goethe: Der Zauberlehrling – Poesie für Kinder; ISBN 978-3934029255

Amazon Image

Die besten Geschichten haben keine Zeit. Goethes Zauberlehrling ist das mit Abstand älteste Werk in dieser Liste, hat seinen Platz aber mehr als verdient. Der berühmte Zauberschüler, der ein wenig zu bequem war, den Besen selbst in die Hand zu nehmen und dadurch in eine unangenehme Situation mit reichlich nassen Füßen gerät, begeistert noch immer. Die feinsinnigen Illustrationen unterstreichen die Wirkung und Aussage der Zeilen, sodass Kindern Goethes Sprache schnell zugänglich wird. Empfohlenes Lesealter: 7 – 99 Jahre

Friedrich Ani: Meine total wahren und überhaupt nicht peinlichen Memoiren mit genau elfeinhalb; ISBN:978-3423624596

Amazon Image

Der lange Titel verrät schon viel über dieses unterhaltsame Buch: Der (genau elfeinhalbjährige) Simon berichtet über sein Leben. Memoiren eben. Und wer meint, in so jungen Jahren könne man dies noch gar nicht schreiben, der irrt! Es sind die alltäglichen Geschichten, die Kinder in diesem Alter erleben und die für sie natürlich von größter Bedeutung sind. Freunde, unangenehme Situationen und die erste Liebe spielen hier eine Rolle. Empfohlenes Lesealter: elfeinhalb (mehr oder weniger)

Sabine Ludwig: Die fabelhafte Miss Braitwhistle; ISBN: 978-3791512396

Amazon Image

Die Klasse 4A gilt nicht gerade als besonders nett, das „A“ steht weniger für angenehm als vielmehr für Alptraum. Vor diesem Hintergrund kommt die englische Austauschlehrerin Miss Braitwhistle in den Unterricht und man könnte sagen „it is magic“. Die neue Lehrerin verfügt über ungeahnte Fähigkeiten, es im Sommer schneien zu lassen ist nur eine davon. In der Reihe sind mittlerweile mehrere Bücher erschienen, die alle großen Lesespaß garantieren. Empfohlenes Lesealter: 8 – 11 Jahre

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / Monkeybusiness Images

Artikel bewerten

Über Simon Schröder (278 Artikel)
Wir vom Litia-Team berichten regelmäßig über Themen rund um Finanzen & Familie. Haben Sie Anregungen oder Ideen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Mich finden Sie auf <a href="https://plus.google.com/+SimonSchröder/" rel="author" />Google+</a>.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*