Kinderernährung – Rezepte

Kinderernährung - Rezepte

Das Heranführen an gesunde Mahlzeiten zählt zu den wichtigen Aufgaben aller, die mit der Erziehung von Kindern befasst sind. Nicht nur die Eltern stehen in der Pflicht. Auch Tagesmütter, Kitas und Schulen müssen sich ihrer pädagogischen Aufgaben bewusst sein.

Sehr willkommen ist bei den Kleinen, wenn sie beim Zubereiten der Nahrung mithelfen dürfen. Sei es, dass sie die geschälten Kartoffeln waschen oder den Teig kneten.

Es gibt einige Kinder-Rezepte, die bereits mit den Kleinsten ausprobiert werden können. Zur Freude an der aktiven Tätigkeit kommt auch die Lust am Probieren der Mahlzeiten. Werden sie zudem für ihren Einsatz gelobt, haben sie noch mehr Spaß an dieser Aufgabe.

Kinderernährung – leckere Rezepte

begeistert von Pommes oder Schnellrestaurant-Angeboten?

Es mag wohl stimmen, dass bereits die Jüngsten begeistert von Pommes oder Schnellrestaurant-Angeboten sind, sie lassen sich aber auch auf andere Gerichte ein. Kartoffelpüree aus frischen Zutaten gehört zu den Favoriten vieler Kids. Zwar müssen die Erwachsenen das Schälen der Kartoffeln übernehmen, aber beim Stampfen werden die Kids gerne Hand anlegen. Zudem dürfen sie mit Salz und Muskatnuss würzen und das Püree mit Butter verfeinern.

Auch die Zugabe von Milch können sie übernehmen. Dazu passt Gemüse der Saison. Sei es, dass frische Möhren geschält und gekocht werden oder ein Salat mit Kräutern aus dem Garten auf den Teller kommt, viele Handreichungen übernehmen die Kleinen gerne.

Frische Backwaren, bei denen der Teig vom Nachwuchs geknetet wurde, gehören immer in den Speiseplan. Dazu wird ein Hefeteig angerührt, der mit Zutaten der Wahl eine gute Ergänzung erhält. Dabei dürfen die Kleinen ihre Wünsche äußern und Haferflocken, Nüsse oder Rosinen in den Teig geben.

Das Formen der Brötchen oder kleinen Brote übernehmen Kinder sehr gerne. Kommen die leckeren Stücke dann fertig aus dem Backofen, werden sie je nach Geschmack noch mit Eigelb bestrichen. Wohl kaum ein kleiner Bäcker oder eine kleine Bäckerin kann da noch widerstehen.

Fruchtbrei und Getränke

Fruchtbrei und Getränke

Kommt im Spätsommer die Zeit der Ernte von Johannis- oder Stachelbeeren, ist auch die Zubereitung von Gelee oder Marmelade angesagt. Schon beim Pflücken der köstlichen Früchte helfen die Kleinen gerne.

Diese werden sorgfältig gewaschen und abgewogen. Die Zubereitung von süßem Brotaufstrich ist denkbar einfach und alle werden einbezogen.

Für Marmelade mischt man die ganzen Früchte mit der entsprechenden Portion Gelierzucker und kocht sie. Der heiße Fruchtbrei kommt in sauber gespülte Gläser und wird zum Abkühlen vorzugsweise in die kalte Speisekammer oder den Keller gestellt. Vorher müssen die Kleinen noch die Beschriftung fertigstellen. Können sie bereits schreiben, werden sie den Namen notieren, wenn nicht, dann reicht auch das gemalte Bild der Frucht.

Für die Zubereitung von Gelee werden die Beeren in einen Entsafter gegeben. Falls dieses Gerät nicht zur Hand ist, dann reicht auch das Aufkochen der Früchte. Mit einem Stampfer werden sie zerkleinert und samt Flüssigkeit durch ein Sieb gedrückt. Die festen Teilchen verbleiben darin und nur der Fruchtsaft dient zur weiteren Verwendung. Köstlicher Gelee kann ebenfalls mit fertigem Gelierzucker zubereitet werden. Die genaue Anwendung steht auf der Packung und im Normalfall wird niemand etwas falsch machen. Der Rest des Saftes dient als köstliche und zudem gesunde Ergänzung zu Mineralwasser.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Alles Liebe
euer Simon

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Gelpi José Manuel
Mitte-Links: ©panthermedia.net Yuri Arcurs
Unten-Rechts: ©panthermedia.net Jitka Cisar

Kinderernährung – Rezepte
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1003 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*