Kindererziehung in Asien

Kindererziehung in Asien

Unterschiedliche Kulturen machen das Leben auf unserem Planeten spannend und abwechslungsreich. Es zählen dabei nicht nur die Speisen und Bauweisen der Häuser dazu, sondern ebenfalls die Kindererziehung.

In vielen Punkten unterscheiden sich die Vorgehensweisen der Eltern. Während in Deutschland die Entwicklung des Individuums im Vordergrund steht, herrschen in Asien strenge Regeln.

Das hatte mich zum teil beeindruckt, zum Teil aber auch nachdenklich gemacht. So müssen dort die Kleinen bereits ab dem zweiten Lebensjahr so weit sein, dass sie keine Windeln mehr benötigen. Auch der Respekt vor den kleinen Persönlichkeiten gestaltet sich in unseren Breiten anders. Während hier darauf geachtet wird, welche Themen vor dem Kind besprochen werden, nehmen die Erwachsenen in Asien kaum Rücksicht auf dessen Gefühlsleben. Grund genug mal einen Artikel darüber zu schreiben.

Die Kindererziehung in Asien

Die Kindererziehung in Asien

Es soll in keiner Weise der Anschein erweckt werden, dass die Kindererziehung in Asien nur negative Aspekte aufweist. Ganz im Gegenteil. Sehr positiv zu erkennen ist es, dass Eltern und Großeltern sich gemeinsam um die Betreuung ihrer Jüngsten kümmern.

Die Großfamilie ist hier eine Tradition, die in den meisten Regionen noch immer vorherrscht. Das Motto „Einer für alle und alle für einen“ hat eine große Bedeutung.

Dass die Großeltern dabei nicht mit den modernen Erkenntnissen der Erziehung arbeiten, das steht auf einem anderen Blatt.

Durch das Internet und viele Bücher sind Interessierte in der Lage, dass sie sich die Erziehungsmethoden anderer Länder mal anschauen können. Sie erkennen das Manko in ihrem Land und bemühen sich, mehr auf die Bedürfnisse der Kleinen einzugehen. Das ist schwierig, da der Konkurrenzkampf am Arbeitsplatz groß ist und schon die Jüngsten zu Höchstleistungen animiert werden.

Nach Ansicht vieler Eltern müssen sie besser sein als andere, damit sie ihre Chance im Berufsleben erhalten. Nicht ohne Grund belegen Schüler aus Asien im internationalen Vergleich immer die ersten Plätze. Gute Psychologen sind hier gefragt und die ersten Schritte in die richtige Richtung wurden bereits getan. Das Kind als gleichberechtigten Partner anzusehen und auf seine Bedürfnisse eingehen zu können, darin sehen moderne Mütter in Asien ihre erste Aufgabe.

Der Kontinent Asien

Urlaub auf dem Kontinent Asien

Der Kontinent Asien ist mit einer Fläche von etwa 44 Millionen m² der größte der Welt und die Einwohner machen etwa 60 Prozent der Weltbevölkerung aus. Beeindruckende Zahlen!

Urlaub in asiatischen Ländern wie Thailand, Indien oder Vietnam ist mittlerweile auch wirklich bezahlbar geworden und die Auswahl der Reiseangebote ist groß.

Möchte jemand eine Asienreise buchen, dann hat er die Wahl zwischen den vielen Kulturen und Landschaften auf dem Kontinent. Thailand zählt dabei zu den sehr bekannten Regionen, da hier vor einigen Jahren der Ort Phuket von einem Tsunami mit verheerendem Ausmaß heimgesucht wurde.

Davon abgesehen sind die Strände in Thailand besonders für Familien mit Kindern ideal. Hotels haben sich auf die Kleinen sehr gut eingestellt und bieten Ferien an, die als Pauschalpaket gebucht werden können.

Thailand für Reisende mit Kindern

Übrigens ist nicht nur Thailand für Reisende mit Kindern ein gutes Ziel. Ob in Taiwan oder Japan.

Die Junioren sind herzlich willkommen und es geschieht nicht selten, dass sich die Belegschaft des Hotels um den Nachwuchs kümmert, damit die Eltern in aller Ruhe essen können.

So gehört es zum Beispiel in Singapur zu guten Ton, dass neben der Speisekarte auch immer Buntstifte und Blätter für die kleinen Gäste bereitliegen. Kinderfreundlichkeit wird hier also groß geschrieben und davon können sich einige Regionen in Deutschland eine Scheibe abschneiden. Ein Urlaub in Asien ist also eine spannende Sache, wenn man es sich dann leisten kann.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Alles Liebe
euer Simon

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Phil Date
Oben-Links: ©panthermedia.net William Wang
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Sandra Cunningham
Unten-Links: ©panthermedia.net djem

Kindererziehung in Asien
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1003 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*