Kindergelderhöhung 2012

Kindergelderhöhung 2012

Das Kindergeld ist in Deutschland zu einer der wichtigsten staatlichen Leistungsarten für Familien mit Kindern geworden und somit ist es natürlich auch klar, dass gerade zum Jahresende wieder viele Kindergeldempfänger die Frage stellen werden:

Wird das Kindergeld 2012 erhöht?

Grundsätzlich ist meines Wissens nach keine Kindergelderhöhung 2012 geplant.

Wohl aber stehen m.E. die Chancen dafür gut, denn die letzte Erhöhung vom Kindergeld war bereits Anfang 2010. Der Bundesrat hatte damals relativ kurzfristig am 18.12.2009 der Kindergelderhöhung im Rahmen des sogenannten Wachstumsbeschleunigungsgesetzes zugestimmt.

Die Kindergelderhöhung

Damals war der Hintergrund, warum es überhaupt zu einer Erhöhung der Leistungsart gekommen ist, dass es der Wirtschaft ziemlich schlecht ging und das die Familien in Deutschland eine nicht zu unterschätzende Kaufkraft besitzen.

Um diese anzukurbeln, hatte man sich darauf verständigt, das Kindergeld doch deutlich anzuheben.

Immerhin wurden die Leistungssätze für das erste und zweite Kind von 164 € monatlich um 20 € je Kind auf 184 € angehoben.

Für das dritte Kind von bereits stattlichen 170 € auf 190 € monatlich und ab dem vierten und jedem weiteren Kind von bereits sehr hohen 195 € auf satte 215 € je Kind.

Um zu verdeutlichen, welch eine finanzielle Entlastung die letzte Kindergelderhöhung darstellte, braucht man nur die Bezugshöhe für eine Familie mit drei Kindern einmal auszurechnen. Drei Mal 20 € mehr sind immerhin 60 € im Monat, was aufs Jahr gesehen nicht zu unterschätzende 720 € ausmacht. Das ist ein Mehreinkommen, was einer Familie schon ein bisschen weiterhelfen kann.

Wirtschaftskrise 2012?

Wie damals befinden wir uns auch jetzt wieder und wohl auch noch nächstes Jahr 2012 in einer weltweiten Wirtschaftskrise.

Ich glaube, dass wir zurzeit das wahre Ausmaß der Schuldenkrise noch gar nichts erkannt haben.

Spätestens wenn die Kaufkraft im eigenen Land erheblich absinken wird, werden garantiert wieder Vorschläge laut, dass das Kindergeld erhöht werden soll.

Das gab es ja bereits im Jahr 2009. Da wollte die Union und die FDP das Kindergeld auf 200 € erhöhen. Dass das am Ende scheiterte, lag nicht zuletzt an den Parteien selber. Doch was nicht ist, kann ja noch werden.

Ich glaube zumindest, dass bei der nächsten Kindergelderhöhung die monatlichen Zahlungen auf runde Summen angepasst werden könnten. So würde ich mir vorstellen wollen, dass das erste und zweite Kind 200 € erhält, das dritte vielleicht ebenfalls bei 200 € verbleibt und man ab dem vierten Kind 230 € auszahlen würde.

Projekt: Kindergeld

Ob das so zu realisieren ist, kann ich natürlich nicht sagen, ich bin ja auch kein Politiker. Aber schlecht würde ich diese Regelung nicht finden.

Warum es überhaupt diese doch erheblichen Abstufungen in der Kindergeldhöhe aufgrund der Anzahl der Kinder innerhalb der Familie gibt, kann ich mir im Übrigen auch nicht erklären.

Immerhin dürfte das dritte oder vierte Kind wohl kaum mehr Kosten verursachen, wie das erste oder zweite. Aber so ist es halt.  😐

Also momentan habe ich leider noch keine weiteren Informationen vorliegen, ob es zu einer Kindergelderhöhung 2012 kommen wird oder nicht. Eines ist aber sicher! Sobald dies zur Diskussion steht, werde ich euch umgehend darüber informieren.

Ihr könnt euch übrigens auch zum Newsletter Versand von Litia.de anmelden. Garantiert 100 % Werbe- und Spamfrei. Ihr bekommt lediglich eine E-Mail, mit den Überschriften der neuesten Artikeln. So bleibt ihr immer auf dem Laufenden!

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Ich wünsche euch alles Gute und ich hoffe, dass wir bald alle mehr Kindergeld bekommen. 😉

euer Simon

Bildquellen:
Artikelbild: © panthermedia.net Fotografen-ID: antonioscarpi
Oben-Links: © panthermedia.net Fotografen-ID: pixelery
Mitte-Rechts: © panthermedia.net Fotografen-ID: 3quarks
Unten-Links: ©panthermedia.net Yuri Arcurs

Kindergelderhöhung 2012
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1001 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

2 Kommentare zu Kindergelderhöhung 2012

  1. Das Kindergeld müsste nach dem Alter der Kinder berechnet werden.Denn ein Baby kostet nicht soviel wie ein Kind in der Schule !Auch essen kleine Kinder nicht soviel wie grosse.Ab Schuleintritt wir ein Kind richtig teuer,es wächst ständig braucht ständig Schuhe,Bekleidung,Schulmaterial,Taschengeld,und gerade Jungen haben immer Hunger .Aber solange das Geld was ja eigentlich für die Kinder sein soll ,angerechnet wird brauchen wir nicht über eine Erhöhung diskutieren denn es würde den Kindern eh nicht zu gute kommen.Wenn es als Gutschein und nicht angerechnet ausgezahlt würde ,könnten Eltern sich auch nicht am Kindergeld bereichern.Und viele Eltern könnten mit den Kindern auch mal in den Urlaub fahren ,ins Musseum gehen ,ins Kino,Bekleidung kaufen,usw.

  2. Simon Schröder // 9. Dezember 2011 um 12:04 //

    Hallo Katrin,
    das finde ich, ist eine wirklich gute Idee! Altersabhängiges Kindergeld – nicht schlecht! Wobei gerade als ganz kleines Baby auch eine Menge Kosten an Windeln usw. verursacht werden, oder?

    Das ein schulpflichtiges Kind aber um einiges mehr an Geld kosten dürfte, da stimme ich dir zu. Dein Gedanke ist wirklich nicht schlecht. 🙂

    Viele Grüße
    Simon

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*