Kinderhandy – Ab welchem Alter?

ab welchem Alter Kinderhandys

Wenn man sieht, wie viele Kids bereits mit einem Handy ausgestattet sind, dann ist das schon erstaunlich. Aber auch wenn hier und da ein Erwachsener den Kopf darüber schütteln mag, die mobilen Telefone haben durchaus ihren Nutzen.

In der heutigen Zeit sind gerade unsere Kinder besonderen Gefahren ausgesetzt und so manch ein Nachwuchs konnte sich mit einem Handy schon Hilfe herbeiholen.

Auch für die Eltern ist es eine Beruhigung, wenn ihre Kids Bescheid geben können, dass sie später nach Hause kommen werden, als es vorher verabredet wurde.

Immer wieder kommt dabei aber auch die Frage auf, ab welchem Alter Kinderhandys sinnvoll sind und ob Tarife angeboten werden, die speziell für Kinderhandys ausgelegt sind.

Kinderhandys bringen Sicherheit

Kinderhandys bringen Sicherheit

Bei der Frage, ab welchem Alter Kinderhandys sinnvoll sind, muss immer der Entwicklungsstand des Nachwuchses Berücksichtigung finden. Nicht nur, dass sie damit auch umgehen können, das lernen sie sehr schnell.

Nein, sie sollten sich darüber im Klaren sein, welche Kosten das Gerät verursachen kann und dass man nicht leichtfertig damit umgehen sollte. Vor dem Kauf eines Kinderhandys ist wichtig, dass auch darüber mit dem Nachwuchs gesprochen wird.

Anbieter für Kinderhandys gibt es viele und hier sind Produkte zu kaufen, die schon ab dem 6. Lebensjahr empfohlen werden. Die Mobiltelefone für Kinder sind meistens sehr robust und gehen selbst nach einem Sturz nicht so schnell kaputt. Die Preise sind vergleichbar mit den Handys für Erwachsene. Eltern, die ihrem Nachwuchs ein Kinderhandy kaufen, sollten nicht den Fehler begehen und ihn damit ständig kontrollieren.

Das kommt bei den Kindern nicht gut an. Sie meinen oft zu Recht, dass ihre Väter und Mütter kein Vertrauen zu ihnen haben. Einige Mobildienste bieten einen Extraservice an, mit dem sich Kinderhandys orten lassen können. Eltern dürfen diesen Dienst nicht ohne Wissen ihrer Kids in Anspruch nehmen.

Spezielle Tarife für Kinderhandys

Tarife für Kinderhandys

Netzbetreiber haben erkannt, wie groß die Nachfrage nach Tarifen für Kinderhandys ist, und stellten sich mit besonderen Angeboten darauf ein. Die Entscheidung für einen Anbieter fällt dadurch nicht leichter.

Wer aber einige Punkte beachtet, der wird die preiswerteste Möglichkeit finden. Dazu gibt es auch weitere Infos bei mcgutschein.com, die einen Gutschein für den Anbieter Fonic bereitstellen.

Dabei ist aber auch wichtig, dass die Grundgebühr verglichen wird.

Aufgepasst, das darf jedoch nicht separat geschehen, sondern immer im Zusammenhang mit den darin bereits enthaltenen Diensten. So kann es sein, dass nur eine sehr niedrige monatliche Gebühr verlangt wird, jede SMS und jedes Telefonat allerdings extra berechnet wird. Andere Anbieter nehmen eine höhere Grundgebühr für Kinderhandys und darin sind dann Freiminuten zum Telefonieren oder eine bestimmte Zahl von Kurznachrichten enthalten.

Ein guter Tarif für Kinderhandys sollte auch eine Kostenkontrolle möglich machen. Eltern legen dann am Anfang eines Monats einen Betrag fest, den ihr Kind ausgeben darf. Wird das Budget überschritten, können keine kostenpflichtigen Dienste mehr in Anspruch genommen werden. Eine Ausnahme gibt es dabei, die Rufnummer der Eltern ist immer frei. Sind die Kleinen sparsam, dann können sie das noch vorhandene Guthaben im nächsten Monat verbrauchen.

Andere Kosten, wie der Preis pro Minute ins Festnetz oder zu anderen Kinderhandys müssen genauso verglichen werden, wie es auch bei den Tarifen für Erwachsene der Fall ist. Dazu gehört ebenfalls, dass die Bereitstellungsgebühr sehr unterschiedlich ausfallen kann.

Interessanter Bericht:

Welche Erfahrungen hast Du zu diesem Thema machen können? Haben deine Kinder auch Handys und wenn ja – ab wann hast Du ihnen das erlaubt?

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Alles Liebe
euer Simon

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Monkeybusiness Images
Oben-Links: ©panthermedia.net anna karwowska
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Ann Dudko

Kinderhandy – Ab welchem Alter?
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1001 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*