Kinderleicht: Foto- und Videobearbeitung für Anfänger

Fotos bearbeiten

Nicht nur Amateure haben eine ganze Menge Fotos und kurze Videoclips, die in der Qualität nicht ganz perfekt sind. Planen Sie ein Fotobuch oder einen Videofilm, der an einen besonderen Tag im Leben erinnert oder einen Fotokalender, so ist die Qualität der einzelnen Bilder ausschlagend. Gestalten Sie eine Broschüre oder ein Handout, vermitteln die Bilder Professionalität und Knowhow. Die Qualität der Fotos ist maßgebend für den unmittelbaren Eindruck. Wir zeigen im Folgenden einige Kniffe, die das Maximum aus den Videos und Fotos herausholen.

Originale Fotos und Videos niemals überschreiben

Das Original ist heilig – bearbeiten Sie auf keinen Fall das originale Foto. Es ist sinnvoll, eine Kopie in einem Bearbeitungsprogramm zu erstellen und diese unter einem anderen Dateinamen abzuspeichern. Bedenken Sie, dass Sie zu einem späteren Zeitpunkt eine gespeicherte Änderung eines Fotos oder eines Videos nicht mehr rückgängig machen können. In der Foto- und Video-Bearbeitung liegt der Fokus auf einer non-destruktiven Arbeitsweise, um niemals die Originale zu zerstören. So ist es möglich, ein Original auf verschiedenen Art und Weise darzustellen. Gerade zu Beginn können Sie an einer Sicherheitskopie die ersten Klicks und Handgriffe üben.

Vorsicht vor zu hohem Ehrgeiz

Achten Sie bei der Bearbeitung der Dateien darauf, dass ein Bild oder Video nicht überbearbeitet wird – andernfalls entsteht schnell ein künstlicher Eindruck. Außerdem verlieren Fotos wichtige Details und Eigenheiten, denn diese leiden unter der gut gemeinten Retusche. Behalten Sie in jedem Fall die Farb-Balance im Blick. Wirkt ein Foto matt und trüb, lässt sich dieser negative Effekt im Bereich der Farbintensität innerhalb weniger Klicks beheben. In diesem Zusammenhang verbessern Sie auch die Schärfe und die Konkurrenz. In jedem Fall gilt es, die Farbbalance beizubehalten und auf eine natürliche Ausstrahlung der einzelnen Bildnuancen zu achten.

movavi-Video

Fotos und Bilder schneiden und zusammenfügen

Sie haben ein Objekt oder eine Person im Fokus und viele anderen Elemente im Hintergrund? Gerade die Objekte an den Seitenrändern lenken vom eigentlichen Inhalt des Fotos ab? Schneiden Sie den gewünschten Teil eines Fotos im Bearbeitungsprogramm aus und trennen sich von allem Unwichtigen. In diesem Verlauf verändert sich zumeist die Perspektive und der Blick auf ein Foto. Oftmals wird aus einem erst uninteressanten Bild ein echter Hingucker und Ihr Foto bekommt eine besondere Ausstrahlung. Die Zuschnitte bieten sich auch im Hinblick auf die einzelnen Videosequenzen an. Ein Bildschirm Aufnahme Programm wie das bekannte Movavi bieten die Chance, Szenen beliebig aneinander zu reihen und uninteressante Sequenzen herauszuschneiden.

Amazon Image

Sorgen Sie für mehr Schärfe

Ein Trick macht nahezu jedes Foto scharf: Skalieren Sie das Bild auf eine kleine Größe – in diesem Zusammenhang gilt es, auf eine Auflösung von 75dpi bis 3000dpi zu achten. Planen Sie eine Verwendung Ihrer Fotos ausschließlich im Web, reduzieren Sie die Bildgröße auf 75dpi, denn andernfalls nimmt das Laden einen zu hohen Zeitaufwand in Anspruch.

Filme bearbeiten

Geht Ihr Foto in den Druck?

Haben Sie vor, ein Foto oder eine Fotoserie in den Druck zu geben? Dann werfen Sie vorab einen Blick auf einen Probedruck. Es reicht, die Bilder mithilfe des Heimdruckers einmal auszudrucken – oftmals wirken Bilder auf Papier ganz anders als auf dem Screen. Bei Videos entfällt dieser Schritt. Hier bieten sich Details und Effekte an, die einem Videofilm das gewisse Etwas verleihen.

Verwenden Sie Farbfilter und Special Effects, koppeln Sie an ein Video eine eigens eingespielte Melodie oder nehmen das Lieblingslied Ihres Kindes auf – kombinieren Sie diese Aufnahme mit einem Videofilm aus diesem Jahr, schon haben Sie eine unvergessliche Erinnerung an eine besondere Zeit Ihres Lebens.

Fazit

Ob Video oder Foto – mit wenigen Kniffen lassen sich bereits erstaunliche Effekte erzielen, die eine vorerst langweilige Aufnahme zu einem spannenden Streifen und Hingucker werden lassen. Greifen Sie auf bewährte Bearbeitungsprogramme zurück, die sich selbstredend erklären und üben an einigen Aufnahmen die ersten Handgriffe. Schon bald entstehen erstaunliche Familienerinnerungen, die Ihnen keiner mehr nehmen kann.

http://www.pc-magazin.de/ratgeber/6-tipps-wie-sie-ihre-bilder-optimal-bearbeiten-1333666.html
http://magazine.magix.com/de/5-tipps-fuer-die-fotobearbeitung/

Bildquellen
Artikelbild:© panthermedia.net /Fabrice Michaudeau
Bild Artikel Mitte: © panthermedia.net /Lars Zahner

Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*