Kindermatratzen Test 2012

Kindermatratzen Test 2012 Kindermatratzen Test 2012

Viele Eltern leiden unter einem schmerzenden Rücken und das kann auch damit zusammenhängen, dass sie auf einer falschen Matratze schlafen. Sie werden sich dann in der Regel auch ausführlich beraten lassen und sich anschließend ein besseres Produkt kaufen.

Was für uns Erwachsene gilt, das erfordert bei unseren Kindern eine noch größere Aufmerksamkeit.

Das Skelett unserer Jüngsten ist nach der Geburt noch lange nicht gefestigt und wird ebenfalls noch einige Jahre wachsen.

Liegen die Kleinen auf einer falschen Matratze, dann werden sie Schäden erleiden, die sie ein ganzes Leben spüren. Das muss nicht sein, da es viele gute Kindermatratzen gibt, die von unabhängigen Testern auf ihre Funktionsweise und Qualität geprüft wurden. Grund genug, einen kurzen Beitrag darüber zu schreiben.

Was ist eine gute Kindermatratze?

Rückenschmerzen beim Aufstehen

Rückenschmerzen beim Aufstehen

Die Matratze sollte zwar fest sein, sich aber dem Körper des Kindes anpassen und dabei die Wirbelsäule entlasten. Ein guter Latexkern wird hier von vielen Fachleuten empfohlen. Wichtig ist ebenfalls, dass auf die Materialzusammensetzung geschaut wird.

Die Tester von Ökotest.de haben auch beim Kindermatratzen Test 2012 darauf geachtet, und wenn diese Experten einen Artikel mit einer guten Note bewerteten, dann können wir uns auch ziemlich sicher sein, dass es sich um ein gutes Produkt handelt.

Nach Möglichkeit sollten auch Naturprodukte bei der Produktion von Kindermatratzen verwendet werden. Schur- oder Baumwolle zum Beispiel haben eine gute Wärmerückbildung und schützt die Kleinen vor einer Überhitzung.

Die Materialien nehmen auch den Schweiß auf und geben die Feuchtigkeit an die Umgebung ab.

Nicht nur Ökotest prüft regelmäßig Kindermatratzen, auch die Schwesternzeitschrift Stiftung Warentest befasst sich mit dem Thema der Kindermatratzen. Möchte man für sein Kind eine neue Matratze kaufen, dann holt man sich die notwendigen Informationen am besten im Internet. Häufig sind hier die Testergebnisse gebündelt dargestellt und man kann in Ruhe lesen, was zur Auf- oder Abwertung der Produkte führte.

Beim Kauf der Kindermatratzen gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder man sucht sich den günstigsten Anbieter im Netz oder kauft das Produkt beim Händler in der Stadt. Der Vorteil für den Kauf in der Nähe ergibt sich daraus, dass man die Matratze sieht und das Kind sich auch darauf legen kann. Das ist natürlich im Netz nicht möglich. Allerdings gehen viele Shops auf die Wünsche ihrer Kunden ein, wie man auch auf betten-leipzig.de gut nachlesen kann.

Kindermatratze im Netz bestellen

Kindermatratze im Netz bestellen

Möchten wir die Kindermatratze ganz bequem im Netz bestellen, dann sollten wir uns vorher mit dem Verkäufer in Verbindung setzen. Vielleicht hat er ja Verständnis dafür, wenn wir ihm mitteilen, dass wir die Matratze zunächst einmal ausprobieren möchten.

Es gibt gewiss Händler, die darauf eingehen und den Kunden gestatten, dass sie auch nach dem Ausprobieren den Artikel zurücksenden dürfen. Sicher, ein Kind zu unterhalten ist teuer und für viele Eltern kaum zu bewältigen.

Man sollte allerdings nie bei der Gesundheit der Kleinen sparen. Gebrauchte Kleidung oder Spielzeug zu kaufen ist sicherlich vernünftig und wird auch von vielen praktiziert. Bei Matratzen sieht die Sache aber wieder anders aus. Hier auf gebrauchte Artikel zurückzugreifen, das kann eigentlich nur mehr schaden als nutzen. Nie können wir später das korrigieren, welche Schäden unseren Kindern durch minderwertige Matratzen zugefügt werden. Alles immer schön auf Qualität achten.

Hier noch was zur Qualität von Matratzen im Netz:

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Alles Liebe
euer Simon

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Ron Chapple
Mitte-Links: ©panthermedia.net Erwin Wodicka
Unten-Rechts: ©panthermedia.net Yuri Arcurs

Kindermatratzen Test 2012
Artikel bewerten

Viele Eltern leiden unter einem schmerzenden Rücken und das kann auch damit zusammenhängen, dass sie auf einer falschen Matratze schlafen. Sie werden sich dann in der Regel auch ausführlich beraten lassen und sich anschließend ein besseres Produkt kaufen.

Was für uns Erwachsene gilt, das erfordert bei unseren Kindern eine noch größere Aufmerksamkeit.

Das Skelett unserer Jüngsten ist nach der Geburt noch lange nicht gefestigt und wird ebenfalls noch einige Jahre wachsen.

Liegen die Kleinen auf einer falschen Matratze, dann werden sie Schäden erleiden, die sie ein ganzes Leben spüren. Das muss nicht sein, da es viele gute Kindermatratzen gibt, die von unabhängigen Testern auf ihre Funktionsweise und Qualität geprüft wurden. Grund genug, einen kurzen Beitrag darüber zu schreiben.

Was ist eine gute Kindermatratze?

Rückenschmerzen beim Aufstehen

Rückenschmerzen beim Aufstehen

Die Matratze sollte zwar fest sein, sich aber dem Körper des Kindes anpassen und dabei die Wirbelsäule entlasten. Ein guter Latexkern wird hier von vielen Fachleuten empfohlen. Wichtig ist ebenfalls, dass auf die Materialzusammensetzung geschaut wird.

Die Tester von Ökotest.de haben auch beim Kindermatratzen Test 2012 darauf geachtet, und wenn diese Experten einen Artikel mit einer guten Note bewerteten, dann können wir uns auch ziemlich sicher sein, dass es sich um ein gutes Produkt handelt.

Nach Möglichkeit sollten auch Naturprodukte bei der Produktion von Kindermatratzen verwendet werden. Schur- oder Baumwolle zum Beispiel haben eine gute Wärmerückbildung und schützt die Kleinen vor einer Überhitzung.

Die Materialien nehmen auch den Schweiß auf und geben die Feuchtigkeit an die Umgebung ab.

Nicht nur Ökotest prüft regelmäßig Kindermatratzen, auch die Schwesternzeitschrift Stiftung Warentest befasst sich mit dem Thema der Kindermatratzen. Möchte man für sein Kind eine neue Matratze kaufen, dann holt man sich die notwendigen Informationen am besten im Internet. Häufig sind hier die Testergebnisse gebündelt dargestellt und man kann in Ruhe lesen, was zur Auf- oder Abwertung der Produkte führte.

Beim Kauf der Kindermatratzen gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder man sucht sich den günstigsten Anbieter im Netz oder kauft das Produkt beim Händler in der Stadt. Der Vorteil für den Kauf in der Nähe ergibt sich daraus, dass man die Matratze sieht und das Kind sich auch darauf legen kann. Das ist natürlich im Netz nicht möglich. Allerdings gehen viele Shops auf die Wünsche ihrer Kunden ein, wie man auch auf betten-leipzig.de gut nachlesen kann.

Kindermatratze im Netz bestellen

Kindermatratze im Netz bestellen

Möchten wir die Kindermatratze ganz bequem im Netz bestellen, dann sollten wir uns vorher mit dem Verkäufer in Verbindung setzen. Vielleicht hat er ja Verständnis dafür, wenn wir ihm mitteilen, dass wir die Matratze zunächst einmal ausprobieren möchten.

Es gibt gewiss Händler, die darauf eingehen und den Kunden gestatten, dass sie auch nach dem Ausprobieren den Artikel zurücksenden dürfen. Sicher, ein Kind zu unterhalten ist teuer und für viele Eltern kaum zu bewältigen.

Man sollte allerdings nie bei der Gesundheit der Kleinen sparen. Gebrauchte Kleidung oder Spielzeug zu kaufen ist sicherlich vernünftig und wird auch von vielen praktiziert. Bei Matratzen sieht die Sache aber wieder anders aus. Hier auf gebrauchte Artikel zurückzugreifen, das kann eigentlich nur mehr schaden als nutzen. Nie können wir später das korrigieren, welche Schäden unseren Kindern durch minderwertige Matratzen zugefügt werden. Alles immer schön auf Qualität achten.

Hier noch was zur Qualität von Matratzen im Netz:

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Alles Liebe
euer Simon

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Ron Chapple
Mitte-Links: ©panthermedia.net Erwin Wodicka
Unten-Rechts: ©panthermedia.net Yuri Arcurs

Kindermatratzen Test 2012
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1003 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*