Kindersichere Küche

So planen Sie Ihre Küche mit Kindern

Kindersichere Küche Kindersichere Küche

Spätestens mit der Geburt des eigenen Nachwuchses müssen wir Eltern uns Gedanken darüber machen, wie wir unseren Wohnraum kindersicher gestalten. Eine große Herausforderung stellt dabei die Küche dar. Hier lagern Gegenstände, an denen sich die Kids leicht verletzen können. Außerdem weisen die Möbel in der Regel Ecken und scharfe Kanten auf, die sich auf Kopfhöhe der Kleinkinder befinden. Viele dieser Gefahren lassen sich übrigens abwenden, indem der Raum, in dem sich Familien meist häufiger und länger am Tag aufhalten, kindersicher gestaltet wird. Sollte die Anschaffung einer neuen Küche geplant werden, kann bereits im Vorfeld eine kindersichere Küche ohne lauernde Gefahren für die Jungen und Mädchen geplant werden.

Kindersichere Küche

Kindersichere Küche

Bei einer bereits bestehenden Küche können wir Eltern einige Vorkehrungen treffen, damit mobile Kleinkinder sich nicht an den Ecken der Schränke verletzen, sie den heißen Backofen nicht öffnen können und die heiße Herdplatte nicht erst zu einer negativen Erfahrung werden muss.

Mit wenigen Handgriffen ist es übrigens außerdem möglich, Schubladen und Schränke zu sichern, damit sich die Kids keine gefährlichen Gegenstände herausholen können.

Sollte die Anschaffung einer neuen Küche geplant sein, können wir Mütter und Väter bereits im Vorfeld eine Vielzahl von Gefahren umgehen und für die Sicherheit von unserem Nachwuchs sorgen. Im Internet besteht in tollen Onlineshops wie diesem hier immerhin die Möglichkeit kindersichere Küchen zu planen und günstig zu kaufen. Im Vergleich zum Fachhandel vor Ort erhalten wir die Modelle zudem im Netz häufig zu attraktiven und günstigeren Konditionen. Nicht selten sind die Montage und Lieferung in diesen Angeboten bereits enthalten.

Eine bestehende Küche kindersicher gestalten

So planen Sie Ihre Küche mit Kindern

So planen Sie Ihre Küche mit Kindern

Um eine bestehende Küche für unsere Kinder sicherer zu gestalten, werden in der Regel zunächst wenige und günstige Hilfsmittel benötigt. Zunächst einmal ist es sinnvoll, dass die Ecken der Küchenschränke mit passenden Ecksicherungen aus Silikon oder einem anderen geeigneten Material abgesichert werden. Spätestens dann, wenn die Kids mit dem eigenständigen Laufen beginnen, befinden sich diese Gefahrenquellen auf Kopfhöhe. Solche Unfälle lassen sich übrigens mit wenig Aufwand vermeiden, weil die Sicherungen in der Regel für wenige Cents erhältlich sind, sich leicht und schnell über eine Aufsteck- oder Klebevorrichtung montieren lassen und dabei einen effektiven Schutz bieten.

Da sich die Mädchen und Jungen gern bei uns Eltern in der Küche aufhalten, wenn gekocht oder gebacken wird, ist die Sicherung der Herdplatten und von dem Backofen sehr wichtig.

Für den Ofen gibt es eine Absperrvorrichtung. Diese verhindert das Öffnen der Ofentür. Hierdurch werden Unfälle durch eingeklemmte Finger und Verbrennungen verhindert.

Nahezu jedes Kind hat sich einmal an einer heißen Herdplatte verbrannt. Auch wenn dieser Vorgang als Lebenserfahrung verbucht werden kann, gibt es andere Methoden, den Kids nahezubringen, dass der Herd Gefahren birgt. Hierzu können wir Eltern die Kinder auf den Arm nehmen und mit ihnen gemeinsam herausfinden, wie heiß die Wärme der Herdplatten bereits auf Entfernung sein kann. Damit es zu keinen Verbrennungen durch heruntergezogene Töpfe mit erhitztem Inhalt kommt, lässt sich ein Absperrgitter vor dem Herd befestigen. Dadurch kommen die Kleinkinder nicht an die warme Gefahrenquelle heran.

Schränke und Schubladen lassen sich durch Verschlusssysteme kindersicher gestalten. Sie lassen sich dann nur von uns Eltern öffnen und die Kids klemmen sich an unseren Möbeln nicht die Finger. Außerdem können sie keine gefährlichen Gegenstände herausholen. Sollten die Kleinkinder mit Küchenutensilien spielen dürfen, dann können wir einen Schrank für die Kleinen gestalten und ihnen diese öffnen. Der nette Nebeneffekt ist übrigens, dass wir immer Ordnung haben und die Mädchen und Jungen nicht selbst entscheiden, wann sie die Küche in ein Spielparadies verwandeln. Auch die Küchentür kann mit einem einfachen Stopper aus Schaumstoff gesichert werden. All diese Vorrichtungen kosten wenig und sind in vielen Läden oder im Internet erhältlich.

Eine neue Küche kindersicher planen und günstig kaufen

Haben wir Eltern uns dazu entschlossen, eine neue Küche zu kaufen, dann haben wir die Möglichkeit, bereits bei der Planung einige wichtige Details zu berücksichtigen. Eine Option ist zum Beispiel, dass wir bei der Arbeitsplatte abgerundete Ecken wählen. In einigen Fällen sieht das sehr gut und zeitlos modern aus. Sehr angenehm sind auch die Schränke und Schubladen, die über einen selbstschließenden Mechanismus verfügen. Dieser verhindert das Zuknallen und schließt sanft. Sollten kleine Kinderhände oder -finger dazwischen sein, wird schwerwiegenden Verletzungen effektiv vorgebeugt.

Zusätzlich haben wir Erwachsenen auch dabei die Option, die obengenannten Sicherungen für den Herd und den Backofen zu wählen. In vielen Küchen wird übrigens inzwischen auch angeboten, den Backofen separat und höher einzurichten. Hierdurch wird erfolgreich verhindert, dass die Kids die Tür öffnen können. Auch die Küchentür lässt sich mit dem Schaumstoffstopper ideal sichern.

Häufig werden die Küchen im Internet zu attraktiven Konditionen angeboten, die günstiger als im Fachhandel vor Ort sind. Hinsichtlich der Qualität müssen wir Eltern dabei allerdings keine Abstriche machen. Für nahezu jedes Budget und die individuellen Ansprüche lassen sich passende Modelle finden. Außerdem sind die Möbel in der Regel schneller verfügbar. Wer den Vergleich nicht scheut, wird übrigens auch feststellen können, dass einige Angebote aus dem Internet auch mit Lieferung und Montage noch günstiger sind, als im Handel.

Fazit

Mit wenigen Mitteln haben wir Eltern die Möglichkeit, die Küche kindersicher zu gestalten. Hierfür können kleinere Sicherungen aus dem Handel eingesetzt werden, die für wenig Geld erhältlich sind. Sollte eine neue Kücheneinrichtung geplant werden, dann können wir im Internet günstig die Planung vornehmen. Sinnvoll ist das, weil wir hier häufig attraktive Angebote zu günstigeren Konditionen erhalten. Diese Küchenmöbel sind in der Regel durchdacht und in vielen verschiedenen Varianten verfügbar. Übrigens können wir bei neuen und modernen Küchen ein gewisses Maß an Kindersicherheit voraussetzen, das das Familienleben unkomplizierter gestaltet.

Wohnung kindersicher machen: Tipps für die Küche | ToolTown Heimwerken

Bildquellen
Beitragsbild: © panthermedia.net / Meike Gabrielczyk
Mitte: © panthermedia.net / Monkeybusiness Images

Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*