Kindersitz-Test 2013

Kindersitz im Test Kindersitz im Test
Kindersitz im Test

Kindersitz im Test

Der Kauf eines Kindersitzes sollte immer auch Vertrauenssache sein. Schließlich soll ein Kindersitz die Sicherheit Ihres Kindes optimal gewährleisten, einfach und leicht in der Handhabung und vor allem auch pflegeleicht sein.

Bevor nun also der erste Kindersitz für ihr Auto angeschafft wird, sollte man sich zunächst fragen:

Was macht einen guten und sicheren Kindersitz aus?“ Unabhängig vom Alter des Kindes und der Größengruppe des Sitzes sind folgende Faktoren ausschlaggebend:

  • ERGONOMIE
  • SCHADSTOFFE
  • HANDHABUNG
  • KOMFORT
  • UNFALLSICHERHEIT (Aufprallschutz).

Ein nicht zu unterschätzender Faktor ist dabei auch die Montage. Nur ein Kindersitz, der einfach zu montieren ist und wirklich festsitzt, biete auch den idealen Schutz, den Ihr Kind während der Autofahrt braucht. Komfort und Atmungsaktivität sollten übrigens ebenfalls gewährleistet sein, damit ihr Kind sich während der Fahrt wohlfühlt. Achten Sie zudem darauf, dass ein Kindersitz einfach zu reinigen ist. Eher früher als später wird das mit Sicherheit ein Thema werden.

Kindersitze im Test – ADAC | Letztes Jahr

[sws_yellow_box box_size=“630″]Grundsätzlich kauft man übrigens dreimal einen Kindersitz. Die Kindersitze der Gruppe 0/0+ für Säuglinge, die Gruppe 1 für Kleinkinder und die Gruppe 2/3 für Schulkinder bin ins Teenie-Alter. Grund genug für uns, im Rahmen vom aktuellen Kindersitz-Test 2013, einmal näher hinzusehen. Im Fokus stehen dieses Mal grundsätzlich nur sichere Kindersitze, wie auch die letzten ADAC-Testsieger. Am besten haben die Kindersitze von Cybex und von BRITAX – RÖMER abgeschnitten. Dazu jetzt mehr. [/sws_yellow_box]

Kindersitze von Cybex, Römer und Storchenmühle

Wir haben die Tests von 3 Kindersitzen namhafter Marken-Hersteller unter die Lupe genommen, verglichen und hinsichtlich Sicherheit, Aufprallschutz, Montage, Handhabung, Komfort und Schadstoffe bewertet, um Ihnen eine kleine Übersicht zu geben.

Hierbei wurden jeweils die Modelle aller 3 Größengruppen bewertet, um zu einem realen Gesamtergebnis zu kommen.

Neben den oben benannten Faktoren wurde auch berücksichtig, dass ein Kindersitz unter Umständen auch häufig von einem Fahrzeug in das andere gewechselt werden muss. So etwas sollte nicht zu zeitaufwändig oder nur mit fremder Hilfe gemacht werden können. Ein nicht zu unterschätzender Aspekt im täglichen Gebrauch, was ebenfalls die Sicherheit beeinflussen kann. Daher ist es auch so wichtig, sich im Vorfeld genaustens über die jeweiligen Modelle zu informieren. Auch professionelle Händler sehen das ähnlich:

In Sachen Kindersitz sollte man auf keinen Fall zu sparsam sein. Die Sicherheit des Kindes sollte gerade im Straßenverkehr vorgehen. Ich empfehle die einschlägigen Testberichte von ADAC oder Stiftung Warentest zurate ziehen und zu den Testsiegern von renommierten Herstellern wie Cybex oder Kiddy zu greifen! Eine zweite Chance gibt es bei einem Unfall nicht.“ meint Eric Reinartz vom My Babyshop.

ARD Ratgeber: Auto-Reise-Verkehr – Reboarder-Kindersitze – 25.11.2012

Kindersitz-Test 2013

Schauen wir uns also zunächst das Modell Baby-Safe + SHR II von BRITAX – RÖMER an. Dieser Kindersitz punktet mit einer praktischen Einhandbedienung und kann auch in Sachen Sicherheit und Verarbeitung durchaus positiv bewertet werden.

Preislich liegt er im mittleren Bereich und kann mit oder ohne einer Iso-Fix Basis gekauft werden. Eine ISO-FIX-Base ist übrigens ein international genormtes Befestigungsteil, das fest mit der Karosserie verbunden wird.

Die RÖMER Modelle bieten zudem ein ausreichendes Platzangebot, was bei großen Babys ein Sicherheitsgewinn sein dürfte. Allerdings ist das Gewicht bei nahezu allen RÖMER Modellen etwas zu hoch und die Größe auf der Rückband nicht eben platzsparend. Bei der Marke STORCHENMÜHLE gab es leider Beanstandungen in der Unfallsicherheit. Bei einem starken Aufprall ist der Hals des Kindes nicht ausreichend geschützt und die Rückenlehne brach teilweise durch.

Sicherheit fuer das Baby

Sicherheit fuer das Baby

Pluspunkte konnten diese Modelle jedoch in der einfachen Einhand-Handhabung und dem leichten Gewicht des Kindersitzes sammeln. Auch die Iso-Fix Einrastung konnte in wenigen Sekunden und ohne großen Kraftaufwand durchgeführt werden. Hervorzuheben ist bei der Marke Storchenmühle noch das große Angebot an Zubehör, wie z.B. Ersatzbezüge für die Kindersitze.

Da jedoch die Sicherheit des Kindes an erster Stelle stehen sollte, fällt der Minuspunkt bei der Rückenlehne sehr negativ ins Gewicht. Der Gesamteindruck ist aber durchaus zufriedenstellend. Babysitze von Cybex schnitten alle getesteten Modelle mit mind. „gut“ ab. Hier konnten vor allem die Modelle ATON in der Gruppe 0 und 1 überzeigen.

In Puncto Sicherheit und Aufprallschutz – vor allem im Kopf/Hals Bereich – gab es für alle Modelle Top-Positionierungen und auch in Handhabung, Komfort (großes Platzangebot!) und Montage machte der Cybex einen durchaus zufriedenstellenden Eindruck. Ein weiteres Plus ist das innovative Befestigungssystem bei dem Modell Solution X-Fix. Hierbei wird der Sitz mittels Rastarmen in dem Iso-Fix System befestigt. Selbst auch ohne das zusätzliche Iso-Fix System saß der CYBEX-Kindersitz fest und komfortabel im Auto, wie es der ADAC in einem Test bestätigen konnte. Angenehm fürs Baby auch die breiten und weichen Gurte konnten überzeugen!

Kindersitz Cybex Juno-Fix Testsieger 2012 Stiftung Warentest Gr. I (9-18 kg)

FAZIT:

Wenngleich man beim Kauf eines Kindersitzes keinerlei Kompromisse an Sicherheit und Komfort machen sollte, so muss man nicht zwangsläufig ein teures Modell wählen. Die hier bewerteten Kindersitze liegen alle im mittleren Preis-Genre und sind bei den üblichen Händlern zu erhalten.

Unser Favorit ist – beim Vergleich sämtlicher Aspekte – auf jeden Fall das Modell ATON der Firma CYBEX.

In der Gruppe 0+ für Säuglinge bis 18 Monate konnte dieses Modell in allen Punkten am besten überzeugen. Generell sind die Cybex Kindersitze sehr empfehlenswert und bei Online-Händlern recht günstig zu kaufen, wie man bei der verlinkten Seite schön sehen kann. Der Tragegriff, der wie ein Überrollbügel den Kopf des Kindes bei einem Aufprall ideal schützt, wie auch das neuartige lineare Seitenaufprallschutzsystem, bieten dabei einen bestmöglichen Schutz des kleinen Beifahrers.

[sws_green_box box_size=“630″] Die Auto-Kindersitze von Cybex lassen sich darüber hinaus relativ einfach und schnell im PKW befestigen und das absorbierende Material der Schale sorgt für den notwendigen Komfort Ihres Kindes. Ein absolut empfehlenswerter Kindersitz und unser aktueller Preis-Leistungssieger. [/sws_green_box]

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Philip Lange
Mitte-Links: ©panthermedia.net Jiri Hera

Kindersitz-Test 2013
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*