Kindersitze fürs Auto

Kindersitze fürs Auto

Autofahrer müssen bei einer Fahrt mit Kindern sehr genau auf die Sicherheit der kleinen Insassen achten. Gute Kindersitze sind das A und O verantwortungsbewusster Eltern. Im Dezember 1991 wurde die Regelung eingeführt, dass eine Fahrt ohne Kindersitz bestraft wird.

Alle, die sich nicht danach richten, müssen mit der Pflicht zur Zahlung von Bußgeld rechnen. Das gilt für Kinder, die unter 1,50 m groß sind und das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Verwarnt werden Fahrzeuglenker, wenn sie ihr Kind lediglich im Erwachsenengurt sicherten. Bußgeld zahlen jene, die überhaupt keine Sicherung anlegten. Diese bekommen zudem auch noch einen Punkt in Flensburg. Die Höhe der Verwarnung liegt bei 30€, die des Bußgeldes bei 40€. Meines Erachtens ist das aber noch viel zu wenig.

Kindersitze Auto Test

Das Leben ihrer Kinder

Die Sicherheitssitze für Kinder gibt es in vielen Variationen und Qualitätsunterschieden. Laut Gesetzgeber müssen alle Produkte geprüft sein. Das Siegel hat die Buchstaben ECE R 44 vorzuweisen und die Prüfnummer drei sollte ebenfalls erwähnt sein.

Niemand sollte Kindersitze fürs Auto kaufen, die nicht nach den neuesten Richtlinien hergestellt sind. Sparsame Eltern müssen bedenken, dass unter Umständen das Leben ihrer Kinder von der Sicherheit des Sitzes abhängt.

Daher ist auch beim Kauf gebrauchter Artikel große Vorsicht geboten.

Nur wenn eindeutig erkennbar ist, dass dieser zu einhundert Prozent in Ordnung ist, kann diese Alternative gewählt werden. Kindersitze fürs Auto, die bei einem Unfall montiert waren, sollten nicht mehr benutzt werden. Zu groß ist das Risiko, dass sie keinen ausreichenden Schutz mehr bieten. Neben der Sicherheit spielt auch die Ausstattung bei der Kaufentscheidung eine Rolle. Eine bequeme Polsterung und abwaschbare Materialien sind Grundvoraussetzungen.

Interessantes Video über Kindersitze Test:

Kleiner Tipp von mir: hier gibt es eine große Auswahl an Kindersitzen, die sehr günstig angeboten werden. Unter anderem kann man auf der Seite auch den Testsieger aus dem Video kaufen. Wer noch weiter schauen möchte. sollte sich auch mal auf Amazon & Co.*umschauen. Der Kauf im Netz ist in jedem Fall zu empfehlen, da hier die Preis recht niedrig sind.

Sehr wichtig ist ebenfalls, dass der Hersteller Auskunft über das verwendete Material und seine Inhaltsstoffe deklariert. Nicht nur giftige Substanzen im Spielzeug gefährden die Kleinen. Das gilt ebenfalls für Kindersitze im Auto. Die Chemikalien gelangen über die Haut in den Organismus und richten hier irreparable Schäden an. Häufig sind sie bereits bei einer Geruchsprobe zu erkennen. Riechen die Sitze streng nach Chemie, sollte vom Kauf Abstand genommen werden.

Kindersitze fürs Auto

Kindersitze fürs Auto einkaufen

Sparsame Eltern werden darüber nachdenken, dass sie einen Kindersitz erwerben, welches über viele Jahre die Sicherheit des Kindes gewährleistet.

Die sogenannten mitwachsenden Kindersitze bieten aber nicht immer eine gute Handhabung.

Ideal ist es, wenn vor Ort getestet wird, wie schwer das Teil ist und wie es in das Auto passt. Eine Sitzprobe zeigt, ob die Kleinen gut aufgehoben sind. Finden Verbraucher einen guten Artikel, dann sollten sie ihn nicht sofort kaufen. Vorher noch einmal im Internet nach Anbietern zu schauen, die den Kindersitz verkaufen, ist angeraten.

Im World Wide Web gibt es einige Spezialshops, die geprüfte Kindersitze fürs Auto versenden. Häufig sind sie preiswerter als bei Händlern vor Ort. Es lohnt sich also, verschiedene Angebote zu prüfen. Einen guten Shop habe ich euch ja oben schon mitverlinkt. Auf diese Weise kann auch viel Geld gespart werden. Der Versand erfolgt je nach dem Gewicht per Spedition und die Ware wird bis an die Haustüre geliefert. Es besteht sogar die Möglichkeit, dass mehrere Artikel zur Auswahl bestellt werden. Wem das zu lästig ist, der wird sich in der Stadt ein Produkt auswählen und dann im Internet bestellen.

Keinen Kindersitz zu benutzen kann tödlich sein! Spart nicht am falschen Ende.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Alles Liebe
euer Simon

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Philip Lange
Oben-Links: ©panthermedia.net Erwin Wodicka
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Dmitriy Shironosov

Kindersitze fürs Auto
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1003 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*