Kinderspiele des Jahres 2012 / 2013

Kinderspiele des Jahres Kinderspiele des Jahres
Kinderspiele des Jahres

Kinderspiele des Jahres

Auch heute noch erfreuen sich Brett- und Gesellschaftsspiele größter Beliebtheit. Sei es das weltberühmte Monopoly, das klassische „Mensch Ärgere dich nicht“ oder ausgetüftelte Spiele wie Sagaland oder Carcassonne.

Doch auch bei viel jüngeren erfreuen sich Brett- und Gesellschaftsspiele einer immer größer werdenden Beliebtheit.

[sws_yellow_box box_size=“640″]Inhalt des Artikels
Spiel des Jahres 2012
Kinderspiel des Jahres 2012 – „Schnappt Hubi“
Kinderspiel des Jahres 2012 – „Der kleine Drachenritter“
Kinderspiel des Jahres 2013
Fazit [/sws_yellow_box]

Für die Kids gibt es oftmals nichts Besseres, als mit klassischen Gesellschaftsspielen und den Eltern Zeit zu verbringen. Hier lernen die Kinder taktisches und kluges Denken und sozialen Umgang mit anderen Kindern, sodass die beliebten Brettspiele auch einen pädagogischen Wert haben, weshalb sie in Kindergärten immer noch die Nummer eins sind.

Im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichnet – Spiel des Jahres 2012

Doch welches Spiel ist das Richtige für mein Kind, werden sich einige Eltern fragen. Damit ein Spiel für das eigene Kind geeignet ist, muss es immerhin verschiedene Aufgaben erfüllen.

Zum einen ist das taktische und kluge Denken des Kindes herausgefordert. Zum anderen sollte es generell fordernd sein und natürlich nicht zuletzt Spass machen.

Diese Anforderungen sollte jedes Elternteil an ein passendes Brettspiel für die Kinder stellen, denn ein Brettspiel, das lieblos daher kommt und das Kind nicht fordert, wird schnell öde und langweilig werden, sodass das Brettspiel bald in der hintersten Ecke des Zimmers verstaubt. Damit das nicht geschieht, sollte man auf ein ganz spezielles Siegel achten.

Das Spiel des Jahres ist ein deutscher Verein, der jährlich den Preis für das beste Brett- und Gesellschaftsspiel verleiht. Nicht nur Brettspiele für Erwachsene werden hier berücksichtigt. Der Verein hat sogar eine eigene Auszeichnung für Brettspiele für Kinder im Repertoire. „Kinderspiel des Jahres“ heisst das Siegel, das nur auf den besten Kinderspielen abgebildet ist. Seid 2001 werden Kinderspiele so anhand verschiedener Faktoren wie Spielidee, Regelgestaltung, Spielmaterial und Grafik beurteilt und im besten Fall ausgezeichnet.

Schnappt Hubi! (Kinderspiel des Jahres 2012)

Kinderspiel des Jahres 2012 – „Schnappt Hubi“

Schnappt Hubi

Schnappt Hubi

Eines der besten Kinderspiele des Jahres 2012 war „Schnappt Hubi“. Das Spiel wird von 2 bis 4 Mitspielern gespielt und eine Partie dauert etwa 20 Minuten.

In diesem Spiel geht es um das freche Gespenst Hubi, dass das ganze Essen aus dem Schloss klaut, sodass die Hasen und Mäuse sich dieses wiederbeschaffen müssen. Auf der Fachseite Proludo.de wurde für „Schnappt Hubi“ sogar eine kleine Einleitung geschrieben, sodass man sich bereits vor dem Kauf eine kleine Übersicht zu dem Spiel verschaffen kann:

Der Spielablauf | Erster Teil
Im ersten Teil des Spiels geht es darum sich im Spukhaus zu Recht zu finden und die Zaubertür zu finden. Diese Tür wird das Gespenst beim Öffnen mit einem Knarren aufwecken. Im zweiten Teil beginnt dann erst die eigentliche Gespensterjagd. […] Hier weiterlesen: http://www.proludo.de/schnappt-hubi-kinderspiel-des-jahres-2012/

Durch einen magischen Kompass erfahren die Mitspieler, wo es Langehen muss und wo sich das Gespenst gerade befindet. Durch dieses elektronische Hilfsmittel wird jede Spielrunde zu einem neuen Spass, der der Vorgängerrunde nicht ähnelt, so kommt keine Langweile auf, selbst bei sehr häufigem spielen. Laut Jury fiebern hier sogar Erwachsene mit!

Das Spiel „Der kleine Drachenritter“ war 2012 ebenfalls für das Kinderspiel des Jahres nominiert. Hierbei handelt es sich um ein Stapelspiel, dass sogar einen 3-D Aufbau hat und somit einen besonderen Anreiz zum spielen für Kinder besitzt. In diesem Spiel müssen die Spieler einen Hügel erklimmen, auf dem der Drache Nils mit seinen geklauten Schätzen haust. Durch Objekte wie Kisten und Fässer wird das ganze schnell zur lustigen Wackelpartie. Das Spiel fördert laut Jury die Feinmotorik der Kinder und schult das Auge, da das Kind selber entscheiden muss, welches Objekt er auf dem Weg nach oben, zum Drachen Nils auswählen will.

Die kleinen Drachenritter

Kinderspiel des Jahres 2013

Dieses Jahr sind wieder drei neue Brettspiele nominiert, die Kinder zum Mitspielen animieren sollen. „Mucca Pazza“ heisst das erste Spiel, dass aus dem Verlag Zoch kommt. Hier spielen 2 bis 4 Spieler 20 Minuten lang eine Partie.

Bei dem Spiel handelt es sich um ein Schiebespiel, bei dem die Kinder Körperteile von Tieren durch logisches Denken an die richtige Stelle schieben müssen.

Ein Spiel für die ganze Familie“, lautete das Urteil der Jury über dieses im wahrsten Sinne des Wortes abgedrehte Spiel. Das zweite nominierte Spiel heisst „Der verzauberte Turm“, in dem es darum geht, eine Prinzessin durch Auffinden der richtigen, in das Spielbrett in Löcher versteckten Schlüssel, aus dem Turm zu retten. Hierbei wandern die Spieler über das Spielbrett und suchen mithilfe der magnetischen Figur nach dem richtigen Schlüssel, der die Prinzessin, die vom bösen Magier eingesperrt wurde, befreit.

Das letzte nominierte Spiel dieses Jahr heisst „Gold am Orinoko“ und kommt aus dem Haba Verlag. In diesem Spiel müssen die Spieler versuchen, über Baumstämme, die andere Seite eines reissenden Flusses zu erreichen. Der Würfel gibt an, wie weit man kommt, dabei kann die Konkurrenz die Baumstämme jedoch so verschieben, dass diese schneller ans Ziel kommt. Das taktisches und logische Denken von bis zu 4 Mitspielern ist hier gefragt.

Fazit

Man kann sagen, dass dieses Jahr wieder drei tolle Gesellschaftsspiele zur Auswahl für das Kinderspiel des Jahres stehen, doch besonders „Gold am Orinoko“ kann durch sein riesiges Spielfeld von fast einem Meter und einer tollen Urwaldatmosphäre überzeugen und „Schnappt Hubi“ mit dem tollen Spielprinzip. Dass die Kinder bei diesem Spiel klug und taktisch denken müssen, wertet das Spiel ebenfalls auf und macht es zu einem der Favoriten für die diesjährige „Kinderspiel des Jahres“ Auszeichnung.

Bildquelle
Artikelbild: ©panthermedia.net darko64
Mitte-Links: ©panthermedia.net Erik Reis

Kinderspiele des Jahres 2012 / 2013
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*