Kinderzimmer im Landhausstil – Altbewährtes kommt zurück

Kinderzimmer im Landhausstil Kinderzimmer im Landhausstil
Kinderzimmer im Landhausstil

Kinderzimmer im Landhausstil

Der Country- und Landhausstil kehrt nicht nur alle paar Jahre in der Mode zurück, auch in der Einrichtung ist er nicht wegzudenken und erlebt immer wieder ein kleines Revival.

Neuerdings erhält der Landhausstil auch Modebegriffe für leicht abgewandelte Trends wie: Shabby-Chic, Used-Look und Vintage.

Es ist aber auch kein Wunder, dass der Stil immer wieder zum Leben erweckt wird, denn er schafft ein freundliches und trotzdem ruhiges Ambiente, welches gerade Kindern ein Gefühl von Geborgenheit verleiht. Blumenmuster für Mädchen und geweißelte Schränke für Jungs wirken dabei das ganze Jahr hindurch frisch. Der Landhausstil hat mittlerweile wirklich viele Facetten und mit wenigen Änderungen kann er ein Kind über Jahre begleiten. Vom Wiegenalter bis zur Teenagerzeit ist es mit diesem Stil im Prinzip nicht nötig, neue Möbel zu kaufen. Außer natürlich den obligatorischen neuen Betten, weil diese irgendwann zu klein werden.

Auch die Wandfarbe gehört dazu: Renovieren Kinderzimmer mit Naturfarben erster Teil

Dadurch, dass der Landhausstil nicht aus der Mode kommt, ist ein späterer Nachkauf eines Bettes auch gut möglich, ebenso wie der eines zusätzlichen Schranks oder eines Schreibtischs. Ein Kinderzimmer im Landhausstil ist eben irgendwie zeitlos und altbewährt.

Kombinationsvielfalt im Landhausstil

Der Landhausstil ist natürlich nicht nur wegen seiner gemütlichen Atmosphäre eine hervorragende Wahl. Auch der Stilmix kann überzeugen, denn es sind fast alle Materialien in ihm vertreten.

Holz, Keramik, Rattan, aber auch Ton, Metalle und Stein, ermöglichen eine vielfältige Auswahl und bieten für jeden Geschmack etwas Neues.

Leinen und Leder lassen sich als Bezugstoffe wunderbar mit den Grundstoffen verbinden und wirken edel und auch Themenzimmer sind in Kinderzimmern im Landhausstil kein Problem. Da ist das Cowboyzimmer für den Sohn, vielleicht sogar mit einem echten Sattel bestückt, oder das fröhliche Prinzessinnenzimmer mit Blumenmuster für die kleine Tochter. Unter diesen Stilen kann je nach Wunsch ebenfalls ein Austausch der Einrichtungs-Gegenstände erfolgen.

Tolle Kinderzimmer machen Spass

Tolle Kinderzimmer machen Spass

Wie wäre es beispielsweise mit einem Mädchenzimmer für eine Pferdeliebhaberin? Auch dort könnte ein Sattel mit eingebracht werden und ein Junge darf gerne ein Paar Pflanzen in seine Einrichtung mit aufnehmen.

Der Landhausstil muss dabei übrigens nicht teuer sein, denn mittlerweile kann man auch auf wirklich tolle Möbel-Online-Shops zugreifen, die sich speziell auf den Verkauf von Landhausmöbel fokussiert haben – wie man bei der verlinkten Beispielsseite auch schön sehen kann. Diese sind übrigens in der Regel auch nicht teurer als herkömmliche Möbelhändler, können aber viel mehr individuelle Sachen anbieten. Ebenfalls besonders gut kann man passende Möbelstücke mit etwas Glück sogar auf Flohmärkten finden.

Hier sollte man sich dann aber Verstärkung mitnehmen, da man die Möbel irgendwie auch nach Hause bekommen muss.

Von Menschen und Möbeln

Tolles Kinderzimmer von frühster Kindheit an

Schon die Einrichtung eines Babyzimmers bereitet vielen Eltern Kopfschmerzen, da nicht zu hundert Prozent auf die Geschlechtsbestimmung Verlass ist.

Daher bietet sich der Landhausstil sogar schon als Grundeinrichtung für das Kinderzimmer an. Je nach erwiesenem Geschlecht kann später variiert werden und man muss sich nicht darüber ärgern, falls der Arzt doch falsch gelegen hat.

Die Grundeinrichtung ist mit geweißelten Holzschränken, je nach Art aber auch mit Holzschränken mit Intarsien oder ähnlichen Schränken bereits gemacht. Eine weiße, oder hölzerne Wiege dazu und schöne Vorhänge in Erdtönen am Fenster. Frische Akzente können dann mit Pastellfarben gesetzt werden, so zieht der Frühling ins Kinderzimmer ein. Bunte Musikmobiles passen übrigens perfekt in den Stil.

Natuerliche Materialien

Natuerliche Materialien

Wichtig bei der Zusammenstellung ist lediglich ein Beachten der natürlichen Linie. Plastik kann nicht nur Schadstoffe enthalten, sondern passt auch nicht in diesen Landhausstil hinein.

Natürliche Stoffe wie Holz sind und bleiben die erste Wahl. Die vielen Materialien und Formen regen zudem die Fantasie des Kindes schon in der frühsten Kindheit an.

Handwerklich begabte Kinder und Erwachsene erhalten mit dem Landhausstil eine Grundlage für Ideen und können auch eigene Stücke perfekt in das Ambiente integrieren. Sterile Kinderzimmer sind erwiesenermaßen keine gute Inspirationsquelle.

Auch die Wandfarbe gehört dazu: Renovieren Kinderzimmer mit Naturfarben zweiter Teil

Der Landhausstil kommt also nicht ohne Grund in vielen Räumen wieder und kehrt gleichzeitig, als altbewährte, natürliche Einrichtung ebenfalls in die heimischen Kinderzimmer ein.

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Christian Müringer
Mitte-Links: ©panthermedia.net Thomas Lammeyer
Unten-Links: ©panthermedia.net paolo de santis

Kinderzimmer im Landhausstil – Altbewährtes kommt zurück
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*