Kinderzimmer Styles

Ideen zu Farbe, Möbel, Lampen

Kinderzimmer

Das Kinderzimmer ist für Kinder ein wichtiger Ort zum Rückzug und zur Erholung. Es ist praktisch ein multifunktionaler Raum. Je besser der Raum den Interessen und Bedürfnissen des Kindes angepasst ist, desto eher kann es sich darin wohlfühlen. Beim Einrichten eines Kinderzimmers spielen daher vor allem die Interessen des Kindes und die Maße des Zimmers eine Rolle. Kinderzimmer Styles sind dabei von Farbe, Lampen und Möbel abhängig.
Kinderzimmer

Wie lässt sich ein Kinderzimmer einrichten oder umstylen – Tipps und Tricks

Größere Kinder können unter Umständen in die Renovierung und Einrichtung des Zimmers involviert werden. Kleinere Kinder hingegen haben eventuell noch nicht die räumlichen Vorstellungen. Die Bereiche zum Lernen und spielen sollten klar voneinander getrennt sein.

Kinder im Alter von ca. 3 bis 6 Jahren freuen sich besonders über Kinderzimmereinrichtungen die bestimmten Themen entsprechend gestaltet sind, während ältere Kinder vom Einrichtungsstil schon fast Erwachsenen nacheifern wollen. Soll ein Zimmer mit großen Maßen gestrichen oder tapeziert und möbliert werden sind der Fantasie praktisch kaum Grenzen gesetzt.

Ist das betreffende Zimmer allerdings klein, gibt es verschiedene Tricks um Platz zu sparen und zu schaffen. Pastellfarbtöne z.B. lassen kleine Räume optisch größer wirken, bei der Möblierung ist es zudem ratsam sich auf funktionelle und praktische Möbelstücke zu konzentrieren, denn ein enger vollgestellter Raum kann beim Kind schnell für Unbehagen sorgen.

Ein gutes Beispiel ist in dem Fall ein Hochbett. Darunter kann dann ein anderes Möbelstück wie ein Schreibtisch oder ein Schrank integriert werden, das sonst an anderer Stelle separat platziert worden wäre. Verschiedene Möbelstücke haben gleichzeitig eine Spielfunktion. Wird das Zimmer einem bestimmtem Thema entsprechend eingerichtet, sollte man dieses im gesamten Prozess von der Farbwahl bis zu den Möbeln einhalten.

Typische und aktuelle Einrichtungsbeispiele

Prinzessinnen

Will man z.b. für kleine Mädchen ein typisches Prinzessinnen-Zimmer einrichten, kann man die Wände in hellem rosa streichen; immerhin ein sehr beruhigender Farbton. Zusätzlich können bestimmte Elemente auch mit einer gemusterten Tapete ergänzt werden, was einen edlen Kontrast schafft und die Atmosphäre eines Schlosses erzeugt. Zusätzlich dürfen typische Motive die Wände verschönern. Werden diese in Form von Wandstickern aufgetragen, so lassen sie sich bei einer späteren Umgestaltung des Zimmers leicht wieder entfernen.

Auch selbstgebastelte Dekoration des Kindes kann miteinbezogen werden. Als Lampe kann dann ein farbiger Leuchter ergänzt werden oder man kauft Wohnzimmerleuchten. Wir man bei dem verlinkten Beispielshop nämlich sehen kann, sind diese meistens deutlich hochwertiger als reine Kinderlampen und wenn man über das Internet bestellt bekommt man sie auch recht günstig.

Bei der Möblierung sollte man sich übrigens an einem Farbton halten; in dem Fall eventuell weiß. Einfache Möblierung kann im Kontrast zu auffälliger Wandgestaltung sehr gut wiederverwendet werden; gerade wenn das Kind älter wird. Viele Hersteller bieten zudem auch Betten an, die bestimmten Themen und Designs entsprechen. Ein Blickfänger ist z.b. ein Thron als Sessel in typischem Barock-Design.

Bei der Wahl der Dekoration und Textilien wie Teppiche oder Bettwäsche kann dann ebenfalls wieder auf das Konzept zurückgegriffen werden. Die klassischen Themen für die Kinderzimmer von Jungen sind traditionell, wie bei Mädchen die Prinzessinnen, nach wie vor Ritter, Piraten und Rennwagen. Klassische Verzierungen sind in dem Fall Wappen, Fahnen oder Drachen , die zusätzlich angebracht werden können. Bei der Möblierung sollte sich auch hier wieder bis auf wenige Akzente auf eine Farbe beschränkt werden; eventuell grau, wie die Mauern einer Ritterburg.

Passende Deko zur Unterstreichung des Themas

Ein klassisches Piratenzimmer kann hingegen auch wieder mit typischen Freibeuter-Motiven bestückt werden wie Flaggen, Wandfarben wie auf hoher See, einem Segelbootbett, eine Lampe in Form einer Sonne etc..

Für „Kleine Rennwagenfahrer“ gibt es klassische Betten in Wagenform. Die typischen Kinderzimmereinrichtungen sind dabei nach wie vor im Trend. Aber auch Themen und Designs wie Bauernhof, Zoo oder Dschungel sind im Kommen und mit thematisch passenden Textilien, Lampen und Wandfarben leicht und gut umsetzbar. Manchen Kindern gefallen auch komplett verschieden farblich gestaltete Wände und Ausstattungen, dabei sollten allerdings unifarbene Möbel gewählt werden, damit der Raum nicht zu unruhig wird.

Auch natürliche Materialien sind nach wie von aktuell. Anregungen zu Farben und Dekoartikeln lassen sich oft in Kinderbüchern finden. Viele Hersteller bieten zudem komplette Einrichtungssets an. Dabei muss dann nur noch die restliche Gestaltung übernommen werden. Selbstredend muss ein Kinderzimmer nicht den typischen geschlechtsspezifischen Themen nach umgestaltet und eingerichtet werden.

Das Kind steht im Mittelpunkt

Die Interessen des Kindes

Das Interesse des Kindes sollte im Fokus stehen. Vorschläge können beispielsweise auf die Interessen des Kindes ausgerichtet sein wie ein bestimmtes Tier, eine Farbe in verschiedenen Tönen oder eine Figur aus Büchern oder Filmen die das Kind besonders mag. Ab einem bestimmten Alter finden die Kids ihre Möbel aus der Kinderzeit aber oft nicht mehr zeitgemäß. In dem Fall ist es hilfreich bei bestimmten Möbeln auf Modelle zurückzugreifen, die flexibel sind und mit dem Kind mitwachsen können.

Ältere Kinder sind übrigens durchaus bereis in der Lage sich Möbel, Wandfarben und Textilien selbst zusammenzustellen. Dabei kann dann auf Lieblingsfarben zurückgegriffen werden oder Ähnlichem. In dem Fall eignet sich oft ein klassisches Jugendzimmer mit modernen Möbeln. Wichtig ist zusätzlich bei der Wahl der Möbel zu beachten, dass diese auch wirklich kindgerecht und robust sind.

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net Dagmar Spona

Artikel bewerten

Über Simon Schröder (287 Artikel)
Wir vom Litia-Team berichten regelmäßig über Themen rund um Finanzen & Familie. Haben Sie Anregungen oder Ideen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Mich finden Sie auf <a href="https://plus.google.com/+SimonSchröder/" rel="author" />Google+</a>.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*