Krabbelschuhe – Sinn oder Unsinn?

Krabbelschuhe – Sinn oder Unsinn?

Bei dieser Frage mögen die Meinungen zwar auseinandergehen, fest steht allerdings, dass alle Ärzte zumindest für den Anfang das barfuß Laufen empfehlen. Viele Erwachsene leiden unter Deformierungen oder Hornhaut und Hühneraugen und häufig liegt die Ursache am falschen Schuhwerk in der Kindheit.

Väter und Mütter stehen also in der Pflicht, dass sie ihr Kind vor derartigen Problemen schützen. Im Haus werden Krabbelschuhe kaum benötigt, außer auf kalten Fließen.

Anders sieht es aus, wenn die Kleinen im Garten aktiv sind und durch das passende Schuhwerk vor Kälte und Nässe geschützt werden sollen. Je nach Witterung und Temperatur kann sich die Frage Krabbelschuhe – Sinn oder Unsinn von selbst beantworten. Ein Paar im Haus zu haben ist aber nie verkehrt. Nur sollte man die Krabbelschuhe nicht andauernd benutzen.

Krabbelschuhe für die Selbstständigkeit?!

Flink wie Wiesel

Es gibt wohl kaum einen Säugling, der sich nicht über die eigenen Fortschritte freut. Das Krabbeln gehört dabei wohl zu seinen wichtigen Erfolgserlebnissen. Er kann sich dann alleine fortbewegen und ist dabei nicht mehr auf die Hilfe von Vater oder Mutter angewiesen.

Flink wie Wiesel bewegen sich die Jüngsten vorwärts und nichts ist vor ihnen sicher. Findet diese Art der Fortbewegung im warmen Zuhause statt, benötigen sie lediglich dicke Socken. Krabbelschuhe sind nicht unbedingt notwendig. Auf dem Rasen oder der Terrasse können Krabbelschuhe die Racker aber vor Verletzungen schützen.

Entschließen sich Eltern zum Kauf von diesem speziellen Schuhwerk, dann sollten sie nicht dabei sparen. Steht der Kauf von Krabbelschuhen an, dann ist die Aufmerksamkeit von Vätern und Müttern gefragt. Sie dürfen bei der Auswahl keineswegs nur auf den Preis der Produkte schauen. Viel wichtiger sollte ihnen die Gesundheit ihrer Jüngsten sein.

Wenn es um Krabbelschuhe kaufen geht, empfiehlt sich übrigens der eben verlinkte Shop bzw. das Infoportal oder auch Amazon.de*. Bei meinen Recherchen zu dem Thema haben sich diese beiden Seiten als wirklich gut herausgestellt. Geschickte Mütter können die ersten Krabbelschuhe aber auch selber herstellen. Sie benötigen dazu lediglich dicke Wolle und eine gute Anleitung. Die Sohlen können aus hochwertigem Leder gefertigt oder aus Wolle hergestellt werden.

Schadstoffe in Krabbelschuhen?

Schadstoffe in Krabbelschuhen?

Eltern, die ihren Sprösslingen etwas Gutes tun wollen und bei Krabbelschuhen Leder bevorzugen, müssen zum Wohle der Kinder auf natürliche Produkte zurückgreifen.

Viele Lederwaren werden aus minderwertigem Material hergestellt und können gesundheitliche Schäden hervorrufen.

Chemische Zusatzstoffe gelangen dann in den Organismus und Allergien sowie Hautreizungen sind häufig die Folge. Gutes Leder und schadstofffreie Farben geben die Garantie, dass die Schuhe einwandfrei sind und weder Rötungen noch Unverträglichkeit hervorrufen.

Das Obermaterial muss zudem weich sein und sich dem Fuß genau anpassen. Es empfiehlt sich auch, dass vor dem Kauf von Krabbelschuhen eine Schablone angefertigt wird. Dazu legt man ein Blatt Papier auf das Füßchen und zeichnet die Konturen nach. Die Länge des Fußes von der Hacke bis zum Großzeh zeigt, welche Schuhgröße die Richtige ist.

Unterstützung beim Laufen

Krabbelschuhe dienen häufig ebenfalls als Unterstützung beim Laufen lernen. Dann ist vorteilhaft, wenn sie mit einer rutschfesten Sohle ausgestattet sind.

Viele Eltern werden bemerken, dass sich die Kids ohne Schuhe sehr wohl fühlen. Sie sollten dem Wunsch ihrer Kleinen nachgehen und sie nicht zum Tragen von Schuhen nötigen. In den meisten Fällen wissen die Knirpse schon sehr genau, was ihnen gut tut. Allerdings sieht die Situation schon wieder anders aus, wenn sie schnell kalte Füße haben. Dann müssen sie an kalten Tagen und außerhalb des Hauses möglichst leichte Schuhe tragen.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Wie siehst Du das mit den Krabbelschuhen? Immer tragen, manchmal oder eher gar nicht? Schreib einen Kommentar – ich würde mich freuen.

Alles Liebe
euer Simon

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Ruth Black
Oben-Links: ©panthermedia.net Morgan David de Lossy
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Brigitte Meckle
Unten-Links: ©panthermedia.net Suprijono Suharjoto

Krabbelschuhe – Sinn oder Unsinn?
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1003 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*