Kredite für Alleinerziehende

Kredite für Alleinerziehende

Dass das Leben für Alleinerziehende kein Zuckerschlecken ist, wird nicht nur den Betroffenen bewusst sein. Sie müssen sich ihre Ausgaben sehr genau einteilen und können sich und ihren Kindern kaum Extras gönnen.

Wenn sie trotzdem eine größere Anschaffung oder einen längeren Urlaub planen, greifen sie manchmal auch auf Kredite für Alleinerziehende zurück.

Es gibt zwar einige Anbieter, die sich darauf spezialisiert haben, Kreditnehmer sollten sich aber vor der Inanspruchnahme sehr genau über die Bedingungen informieren. Nicht alleine die niedrigen Raten helfen bei der Entscheidung. Auch die Frage nach der Höhe der Auszahlung, sowie der effektive Jahreszins sollten vor der Aufnahme eines Kredites stets verglichen werden. Abgesehen davon würde ich auch immer erst überlegen, ob der Kredit wirklich nötig ist. Nur ein nicht genommener Kredit, ist auch ein guter Kredit.

Niedrige Zinsen bei Kleinkrediten

Niedrige Zinsen bei Kleinkrediten

Das Zinsniveau steht schon seit Monaten auf einem sehr niedrigen Stand und wir als Verbraucher profitieren davon. Im Internet gibt es auch seriöse Plattformen, wo sich jeder Kreditsuchende umfassend informieren und vergleichen kann.

Für ihn ist es ratsam, wenn er alle Kosten berücksichtigt. Nur der effektive Jahreszins zeigt sie und nur dieser ist aussagekräftig. Nicht immer steht der Effektivzins bei den Vergleichsportalen als Angabe bereit und der Kunde tut gut daran, sich in diesem Fall direkt mit der Bank in Verbindung zu setzen. Immerhin kann es hier auch um viel geld gehen.

Ebenfalls würde ich auch auf Vermittlungsgebühren und ähnliche Preistreiber schauen. Kommt einem etwas komisch vor, würde ich grundsätzlich immer die Finger vom Angebot lassen. Eine sehr verbraucherfreundliche Möglichkeit, Kredite für Alleinerziehende zu beantragen, bieten seriöse Vermittler durch einen Kreditvergleich und auch die Verbraucherzentralen informieren gerne.

Die Tätigkeit der Fachleute kostet den Kunden nichts und er hat in der Regel einen direkten Ansprechpartner. Wer auf diesem Weg einen Kredit beantragen möchte, der sollte durchaus auch im Internet nach guten Anbietern suchen. Hilfreich sind dabei die Bewertungen anderer Kunden oder die Beurteilungen neutraler Tester.

online eine Anfrage stellen

Nach der Entscheidung für ein Institut kann online eine Anfrage gestartet werden. Die Sachbearbeiter melden sich daraufhin per Mail oder Telefon und nehmen alle relevanten Daten auf.

Da sie die Konditionen vieler Kreditgeber in ihren Datenbanken gespeichert haben, werden sie die günstigsten rasch finden.

Der Kunde braucht sich also um nichts kümmern, sondern nur für das Einreichen der Unterlagen sorgen. Dieser Weg kann gerade für berufstätige Alleinerziehende eine willkommene Unterstützung sein. Wie immer gilt: Wenn der Anbieter Geld haben will – Finger weg! Bei einem seriösen Kreditvermittler wird man niemals Geld in die Hand nehmen müssen, da sie sowieso Provisionen von den entsprechenden Kreditinstituten erhalten.

Was ist bei den Banken los?

Leitzins von der Europäischen Zentralbank

Nicht nur Alleinerziehende haben es mitunter schwer, einen Kredit zu bekommen. Dabei wurde der Leitzins von der Europäischen Zentralbank gesenkt, sodass der Konsum angekurbelt wird. Dies geschieht aber nur dann, wenn die Verbraucher auch von den niedrigen Kreditzinsen wirklich profitieren können.

Es ist also nicht immer nachvollziehbar, wo die Probleme bei der Vergabe von Krediten liegen. Sicher gibt es Fälle, da langt das Einkommen nicht für eine zusätzliche Belastung und ein Nebenverdienst wird nur bei entsprechenden Nachweisen anerkannt.

Auch die Nachfrage der Bank bei der Schufa kann zur Absage des Kreditantrages führen. Hier haben Verbraucher aber die Möglichkeit aktiv zu werden, indem sie sich direkt an diese Institution wenden. Ab und an stehen hier noch negative Einträge, die seit Langem behoben sind und nicht gelöscht wurden.

Grund dafür hinterfragen

Bei einer Absage des Kreditantrags ist es gut, wenn der Grund dafür hinterfragt wird. Häufig kann man danach noch eingreifen und zum Beispiel den Negativeintrag bei der Schufa löschen lassen.

Kredite für Alleinerziehende werden in einigen Fällen auch über eine Bürgschaft abgesichert. Das bedeutet, dass Eltern oder Freunde dafür geradestehen können, wenn der Kreditnehmer zahlungsunfähig sein sollte. Bei kleinen Summen wird das kein Problem darstellen und in den meisten Fällen sind die Banken dann auch bereit, den Kredit auszuzahlen.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Hast Du bereits Erfahrungen mit Banken als Alleinerziehende gemacht? Über deinen Kommentar würde ich mich sehr freuen.

Alles Liebe
euer Simon

Bildquellen:
Artikelbild: ©panthermedia.net Jason Stitt
Oben-Links: ©panthermedia.net Harald Richter
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net nyul
Mitte-Links: ©panthermedia.net Thomas Lammeyer
Unten-Rechts: ©panthermedia.net Manuel Tennert

Kredite für Alleinerziehende
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1003 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*