Kreditkarte für Kinder – Prepaid-Kreditkarten eine gute Alternative!

Kreditkarte für Kinder | © panthermedia.net / kues Kreditkarte für Kinder | © panthermedia.net / kues

Eine Kreditkarte für Kinder gibt Kindern ab 6 Jahren die Möglichkeit bargeldlos einzukaufen und Geld abzuheben. Kinder können mit einer Kinder-Kreditkarte sowohl in Einkaufsläden als auch online bargeldlos bezahlen. Kreditkarten werden heutzutage mehr und mehr zum Einkaufen im Internet oder zum bargeldlosen Bezahlen genutzt. Eine Prepaid-Kinder-Kreditkarte kann jedoch nicht nur zum Zahlen verwendet werden, sondern auch zum Abheben von Geld auf der ganzen Welt. Genau wie mit einer gewöhnlichen Bankkarte kann mit einer Kreditkarte an jedem Automaten Geld abgehoben werden, der mit den entsprechenden Kennzeichen gekennzeichnet ist.

Prepaid Kreditkarten für Kinder

Prepaid Kreditkarten empfehlen sich für Kinder eher als gewöhnliche Kreditkarten, denn damit behalten Eltern die volle Kostenkontrolle über die Kreditkarte, da das mit der Kreditkarte verknüpfte Konto nicht überzogen werden kann. In der Regel werden Banken ohnehin keine andere Form der Kreditkarte außer die Prepaid Kreditkarte für Kinder anbieten, da Kinder mit Geld noch nicht so verantwortungsvoll umgehen als Erwachsene.

Bei einer Prepaid Kreditkarte fallen genau wie bei einer regulären Kreditkarte Jahresgebühren an. Die Höhe der Jahresgebühren variiert je nach Bankinstitut. Deshalb sollten Eltern sich überlegen, an welchem Institut sie ihre Prepaid Kreditkarte für ihr Kind beantragen möchten. Die Jahresgebühren können bis zu 50 € betragen. Zusätzlich fällt in der Regel eine einmalige Registrierungsgebühr für das Beantragen der Kreditkarte an. Einige Anbieter bieten eine Kreditkarte für Kinder auch gebührenfrei an. Eltern sollten darüber hinaus beachten, dass sie bei der Bank, bei der sie ihr Konto führen, häufig Ermäßigungen erhalten können.

Wie Funktionieren Prepaid Kreditkarten für Kinder?

Prepaid Kreditkarten für Kinder | © panthermedia.net / arkusha

Prepaid Kreditkarten für Kinder | © panthermedia.net / arkusha

Prepaid Kreditkarten können so genutzt werden wie gewöhnliche Kreditkarten. Mit ihnen kann bargeldlos online eingekauft werden und in Einkaufshäusern oder Restaurants gezahlt werden. Um mit der Kreditkarte zahlen zu können, muss die Kreditkartennummer und die PIN eingegeben werden.

Einige Internetseiten verlangen darüberhinaus eine Altersangabe vor dem Einkauf. Dies ist bei bestimmten Waren oder bei bestimmten Dienstleistungen wie Prüfungen der Fall, die nicht unter 18 Jahren genutzt werden können. Nachdem eingeben der Daten wird die Ware mit der Kreditkarte bezahlt.

Wenn ein Kind die Prepaid Kreditkarte nutzen möchte, muss diese davor mit Guthaben aufgeladen werden. Guthaben können Eltern auf die Kreditkarte online oder direkt an der Bank einzahlen. Die Kreditkarte kann solange genutzt werden, solange sich Guthaben auf der Bank befindet. Ist das Guthaben aufgebraucht, muss neues Guthaben aufgeladen werden, bevor die Karte weitergenutzt werden kann. Eltern können sich bei einer Kreditkarte für Kinder sicher sein, dass ihr Kind diese nicht überziehen, da vor einer Zahlung das Guthaben der Karte abgefragt wird. Wenn nicht genug Guthaben auf der Kreditkarte vorhanden ist, kann die Zahlung nicht getätigt werden. Das Abfragen des Guthabens geschieht automatisch, egal ob eine Onlineabbuchung oder eine reguläre Zahlung stattfinden soll.

Kinder-Kreditkarte & Geld abheben

Mit einer Kinder-Kreditkarte kann wie mit einer gewöhnlichen Bankkarte Geld abgehoben werden. Das Abheben von Geld ist an jedem Automaten möglich, der die Kreditkarte akzeptiert. Ob ein Automat die Kreditkarte akzeptiert kann mit einem Vergleich der Symbole, die auf dem Automaten und auf der Karte abgebildet sind, überprüft werden.

In Deutschland beauftragte Kreditkarten können an Bankautomaten mit EC-Symbol oder an Automaten mit einem Mastercard-oder Visa-Symbol genutzt werden; je nachdem ob es sich um eine Mastercard oder Visa-Kreditkarte handelt. Beide Kreditkartenstandards werden an ungefähr gleich vielen Ländern akzeptiert. Weltweit werden diese Kartenstandards in über 200 Ländern akzeptiert, weshalb es keine Rolle spielt, ob das Kind eine Visa- oder Mastercard-Kreditkarte nutzt.

Kreditkarte für Kinder – Prepaid-Kreditkarten eine gute Alternative!
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (294 Artikel)
Wir vom Litia-Team berichten regelmäßig über Themen rund um Finanzen & Familie. Haben Sie Anregungen oder Ideen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Mich finden Sie auf <a href="https://plus.google.com/+SimonSchröder/" rel="author" />Google+</a>.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*