Lego zur Förderung der Kreativität

Lego Lego
Lego

Lego

Nicht nur Kinderaugen erstrahlen beim Anblick der vielen verschiedenen bunten Steinchen, sondern oft erwacht auch das Kind im Manne.

Nicht weiter verwunderlich, wenn man bedenkt, wie unzählig die Möglichkeiten sind und welch tolle „Bauwerke“ man(n) mit Lego Steinen konstruieren kann.

[sws_yellow_box box_size=“640″]Inhalt des Artikels
Lego für alle
Förderung der Kreativität
Quelle der Recherche
Lego
Conrad
Amazon* [/sws_yellow_box]

Sollte der Papa oder gar Opa schon mit ihnen gespielt haben, so passen diese „alten“ Steine trotz der Änderungen, die es Laufe der Jahre gegeben hat, bestens zu den heute erhältlichen Lego’s und können beim Bauen und Konstruieren ebenso verwendet werden.

Wurden die Steine übrigens bis zum Jahr 1963 aus Celluloseacetat -welches sich durch Alterung eventuell verformen konnte- hergestellt, so werden die bunten Lego’s zwischenzeitlich aus einem anderen Kunststoff gefertigt. Alle Figuren, Achsen, Steine und im Lego-System befindlichen Elemente, werden jetzt auch mit einer 2 Mikrometer-Toleranz gefertigt, weshalb sie sich immer perfekt zusammensetzen lassen. Vom Basis-Legostein leiten sich fast alle anderen Legoelemente ab und können so auch mit Lego-Technic kombiniert werden.

Die größte Lego-Maschine der Welt

Lego für alle – Kleinkinder, Kinder, Jungen und Mädchen

Die Lego A/S wurde im Jahr 1932 in Dänemark gegründet. Anfangs wurde im Unternehmen von Tischlermeister Ole Kirk Holzspielzeug hergestellt. Im Jahr 1934 hat er dann den Namen Lego erfunden.

Der Name selbst ist eine Abkürzung von „leg godt“, was soviel wie „spiel gut“ heißt. Im Laufe der Zeit änderte sich der ursprüngliche Legostein. 1949 erschienen die ersten Steine, die den heutigen doch sehr ähnlich waren.

Die Oberseite war mit Noppen besetzt, die Unterseite war erstmal hohl. Als man dann feststellte, dass aufgrund dieser Tatsache die gebauten Modelle nicht besonders stabil waren, machte man sich im Unternehmen deshalb Gedanken und verbesserte den Legostein. Man integrierte Röhren in die Unterseite, wodurch eine Stabilität beim Aufeinandersetzen entstand.

Mit der Zeit wurde die Produktpalette immer wieder erweitert. Es kamen Teile wie Räder, Platten, transparente Steine und noch Vieles mehr hinzu. Ca. 78 Tausend Bauteile, die gar in 96 unterschiedlichen Farben gefertigt werden, sind aktuell erhältlich. All diese Teile können irgendwie miteinander kombiniert werden. Lego verzeichnete auch mal Verluste, als das Unternehmen die klassischen Themen durch moderne, wie zum Beispiel Star Wars, ersetzte. Die Rettung war die gar nicht typische Bionicle-Baureihe. Bei Kleinkindern unter drei Jahren besteht die Gefahr des Verschluckens der Legosteine, deshalb wurden Duplo-Steine ins Leben gerufen. Duplo heißt doppelt, und genauso, also doppelt so groß wie die normalen Legosteine, sind die Steine im Duplo-System. Mit diesen lassen sich Figuren in Übergrößen bauen. Aber wie auch mit allen anderen Lego-Systemen, es spielen Menschen aller Altersgruppen damit.

Förderung der Kreativität mit besonders kniffligen Konstruktionen

Lego zur Foerderung

Lego zur Foerderung

Als Lego Technic auf den Markt kam, spielten plötzlich auch wieder ältere Kinder wieder mit den Steinen, die vorher kein Interesse daran hatten.

Die Väter wurden gerne gleich mit eingebunden, denn es war mit den neuen Elementen, Zahnrädern, Lochbalken, Lichtelementen, Elektromotoren, möglich, ferngesteuerte Autos zu bauen.

Der Unterschied zu den herkömmlichen Lego-Steinen besteht darin, dass die Elemente von Lego Technic Löcher für die Verbindungselemente haben. Eine weitere Besonderheit ist, dass die Noppen bei den Lego Technic Steinen vollkommen verschwunden sind.

Die Modelle von Lego Technic können fast komplett aus noppenlosen Steinen und Elementen zusammengebaut werden. Autos, Rennwagen, Bagger, Traktoren, Quads , Motocross Bikes, Race Buggies, Pickup-Abschleppwagen, Helikopter, Düsenflugzeuge – viele dieser 2-in-1-Modelle können durch bauliche Veränderungen zu einem zweiten Modell umgebaut werden. Mit dieser Baureihe haben Vater und Kind die Möglichkeit, gemeinsam ihrer Phantasie freien Lauf zu lassen und wirklich knifflige Sachen zu bauen. Dabei sind der Kreativität fast keinerlei Grenzen gesetzt. Lego gibt auf seinen Verpackungen Angaben zu geeigneter Altersgruppe und Geschlecht an, was aber nicht ausschließt, dass sich auch Mädchen mit den technischen Kniffligkeiten auseinandersetzen können. Es gibt aber auch spezielle Lego-Sets für Mädchen.

[sws_yellow_box box_size=“640″]Wenn wieder Weihnachten oder ein Geburtstag vor der Tür steht, ist die Panik bei vielen immer groß. Häufig weiß man nicht, was man verschenken soll. Ganz gleich aber, für welches Lego-Set Sie sich entscheiden, es wird mit den schon vorhandenen Lego-Steinen auf jeden Fall kombiniert werden können. Da kann man nicht viel falsch machen. Und ob es sich um einen Jungen oder um ein Mädchen handelt, für jedes Geschlecht gibt es die passenden Lego-Sets. [/sws_yellow_box]

Selbst wenn viele erstmal vor den Preisen der Lego-Produkte erschrecken, so gibt es bei einem Online-Kauf Möglichkeiten zu sparen. Und zwar nicht nur Geld, sondern auch Zeit. Eine Fahrt zum Spielwarenhändler wird überflüssig, außerdem hat man den Vorteil, dass man sich wirklich alle vorhandenen Lego-Systeme in Ruhe anschauen kann und dann auswählt. Mit verschiedenen aktuellen Angeboten spart man so noch zusätzlich Geld. Die Bestellung übers Internet ist kinderleicht und bereits nach einigen wenigen Tagen kommt die Lieferung direkt an die Haustür.

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Oleksiy Mark
Mitte-Links: ©panthermedia.net Katy Spichal

Lego zur Förderung der Kreativität
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*