Mal mit Kind ins Kino: Rio 2 – Dschungelfieber

Kinotipp für ganze Familie

Kino

Ein Kinderfilm im Kino anzuschauen ist die beste Gelegenheit, mit dem Kind einen schönen Kinoabend mit allem Drum und Dran zu verbringen. Man kann den Gang ins Kino auch als eine Art Belohnung oder Motivation für das Kind bereithalten, wenn es zum Beispiel gute Noten in der Schule hat oder zu Hause besonders brav war. Im zweiten Teil des Kino-Erfolges „Rio“ reist Papagei Blu mit seiner Familie in die Wildnis und stiftet wieder Chaos.

Worüber erzählt „Rio 2 – Dschungelfieber“?

[sws_blue_box box_size=“618″]In Rio geht Blau-Ara Blu mit seiner Besitzerin Linda nach Brasilien. Dort sollte Blu, wahrscheinlich das letzte Männchen dieser Spezies, mit dem letzten noch verbliebenen Weibchen zusammenkommen. Am Anfang ist der Funke nicht ganz übersprungen, doch im Laufe des Films und nach einigen turbulenten Abenteuern kamen sich Blu und Jewel doch etwas näher. In „Rio 2 – Dschungelfieber“ sieht man sie deshalb als glückliches Vogelpaar mit entzückenden Küken wieder. [/sws_blue_box]

Jewel will auf jedem Fall wissen, ob es nicht doch noch weitere Blau-Aras existieren. Deswegen bricht die ganze Familie auf in den Dschungel im Amazonasgebiet. Die Reise hat sich gelohnt: Im Dschungel stoßen sie auf einen ganzen Schwarm ihrer Artgenossen. Jewel samt Kind kommen mit den Bedingungen in der Wildnis schnell zu Recht, während sich damit der vom Leben in der Großstadt verwöhnte Blu nicht abfinden kann. Er klagt ständig über schlechten GPS-Empfang, unverträgliche Kost und über seinen Schwiegervater, der den Papagei-Schwarm anführt. Darüber hinaus wird die Heimat der Papageien von skrupellosen Holzfällern bedroht.

Wer kommt bei diesem Film auf seine Kosten?

Hat man den ersten Teil gesehen, wird man vom [sws_highlight hlcolor=“fbfac7″]Rio 2[/sws_highlight]  auch begeistert sein. Der Film ist einfach ein toller Gute-Laune-Macher – mit witzigen Figuren, coolen Sprüchen und einem ironischen Hieb in Richtung Zivilisation. Die Musik zu diesem Film ist ebenso von bester Qualität wie auch die hervorragenden [sws_highlight hlcolor=“fbfac7″]3D-Effekte[/sws_highlight] .  Um die Hintergründe der Figuren gleich zu verstehen, sollte man allerdings den ersten Teil gesehen haben.

Wer keine Freude bei animierten Filmen verspürt, braucht sich den Film nicht anzusehen. Musik und Gesang in solchen[sws_highlight hlcolor=“fbfac7″]Animationsfilmen[/sws_highlight] sind auch spezifisch, wer es nicht mag, dem könnte es auf die Dauer auf die Nerven gehen. Der Film ist für Kinder unter sechs Jahren ein bisschen zu hektisch und zu laut, auch die 3D-Effekte können für Kleinkinder in einem dunklen Kinosaal etwas zu überraschend wirken.

„Rio 2 – Dschungelfieber“: Filmdaten

  • Kinostart: 3. April 2014
  • Regie: Carlos Saldanha
  • Sprecher: David Kross, Johanna Klum, Mr. Reedoo und Mateo („Culcha Candela“), Roberto Blanco, Christian Brückner, Annett Louisan u. a.
  • Filmlänge: rund 90 Minuten
  • Genre: Animationsfilm
  • FSK: ohne Altersbeschränkung freigegeben
  • Weitere Infos: www.rio2-derfilm.de

RIO 2 – DSCHUNGELFIEBER | Trailer german deutsch [HD]

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / Monkeybusiness Images

Mal mit Kind ins Kino: Rio 2 – Dschungelfieber
Artikel bewerten

Über Dariusz Strenziok (151 Artikel)
Wir vom Litia-Team berichten regelmäßig über Themen rund um Finanzen & Familie. Haben Sie Anregungen oder Ideen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Mich finden Sie auf <a href="https://plus.google.com/u/0/114453479750257199017/" rel="author" />Google+</a>.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*