Mit der Familie bauen – Worauf achten?

Mit der Familie zu bauen bedeutet immer einen großen Kraftakt durchzustehen – insbesondere, wenn noch kleine oder schulpflichtige Kinder zur Familie gehören.

Um dabei nicht den Überblick zu verlieren und auch Anhaltspunkte für die richtige Baufinanzierung zu geben, möchte ich ein paar grundlegende Dinge ansprechen, die den Einstieg ins Familienglück im neuen Eigenheim erleichtern sollen.

Schlüsselfertiges Bauen

Gerade für Familien bedeutet es eine große Erleichterung schlüsselfertig zu bauen.

Schlüsselfertiges Bauen bedeutet nicht ein Haus von der Stange zu erwerben, denn mittlerweile kann man sich von Fensterrahmen bis Maserung der Hausgangstür über die allgemeine Farbgestaltung fast jedes Detail aussuchen.

Zusätzlich beinhaltet das schlüsselfertige Bauen eine enorme Zeit- und Kostenersparnis, was besonders an Bedeutung gewinnt, wenn man eine Familie zu ernähren hat und diese auch nicht vernachlässigen will.

Im Vorfeld würde ich auch einen Hypothekenrechner benutzen, damit man ungefähr weiß, was man am Ende auch ausgeben kann.

Man sollte lediglich darauf achten, dass das gesamte Haus von einem Unternehmen hergestellt wird, so dass man sich bei Mängeln an dieses Generalunternehmen wenden kann.

Aber Vorsicht: Sollte das Generalunternehmen in Insolvenz gehen, hat man keine finanziellen Ansprüche mehr auf irgendeine Leistung am ganzen Haus.

Also vorher kundig machen. Trotzdem birgt ein schlüsselfertiges Haus enorme Vorteile gegenüber einem konventionellen Hausbau, wenn man nebenbei auch noch eine Familie zu versorgen hat.

Der Standort

Meiner Meinung nach, sollte man gerade mit Familie darüber nachdenken in einer ländlichen Gegend zu bauen und dafür größere Strecken in Kauf zu nehmen.

Auch wenn es naturgemäß eine Geschmackssache ist, ob man auf dem Land wohnen möchte oder nicht.

Eine ländliche Gegend ist zumindest für die Kinder der Familie mit großen Vorteilen verbunden.

Dort können sie freier aufwachsen und sich einfach besser entfalten. Grundsätzlich ist auch die Kriminalitätsrate erheblich geringer.

Es sollte auch bedacht werden, dass die eventuell anfallenden Kosten für die längere Arbeitsstrecke durch die erheblich geringeren Grundstückskosten mehr als ausgeglichen wird.

Letztendlich braucht man sich beim Bauen aber nicht nur auf das finanzielle zu konzentrieren, sondern sollte auch ein wenig sein Gefühl sprechen lassen. Fühlt sich von Anfang an wohl, dann sollte man an dieser Stelle auch bauen, unabhängig davon, ob sich dieser Standort auf dem Land oder in der Stadt befindet.

Baufinanzierung

Die Baufinanzierung sollte immer so geplant sein, dass man nicht mit dem Rücken an der Wand steht.

Dazu gehört auch einen gewissen Prozentsatz an Eigenkapital zu stellen.

Außerdem muss mit der Bank abgesprochen werden, welcher Betrag gut zu stemmen ist; dieser sollte dann auf keinen Fall überschritten werden.

Am Besten ist es natürlich, wenn man zusätzlich einen großen Teil Eigenleistung bringen kann. Dafür ist eigenes handwerkliches Geschick oder aber Handwerker im Bekanntenkreis schon ausreichend.

Um alle möglichen Zuschüsse vom Land zu erhalten, sollte man sich gründlich informieren, denn diese sind oft auch von Bundesland zu Bundesland verschieden.

Eine gute Beratung für die Baufinanzierung kann hier Wunder wirken.

Bei energiebewussten Häusern gibt es Darlehen von der Kreditanstalt für Wiederaufbau, aber unbedingt vor Ort und nicht bei der Hausbank informieren, denn diese möchte oft eigene Kredite loswerden.

Wichtig ist auch, dass Nebenkosten, wie Grunderwerbsteuer, Makler und Notargebühren in die Baufinanzierung mit einberechnet sind, denn diese stellen oft zwischen fünf bis zehn Prozent des gesamten Kaufpreises dar.

Ein guter Baufinanzierungsrechner im Internet hilft einem übrigens für die Vorbereitung und Berechnung. Also absolut zu empfehlen!

Dieser Artikel stellt keine Rechts- oder Gesundheitsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen.

Viele Grüße
euer Simon

Bildquelle:
Artikelbild: ©panthermedia.net Harald Richter
Oben-Rechts: ©panthermedia.net Carmen Steiner
Oben-Links: ©panthermedia.net Marc Dietrich
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Farzin Salimi
Mitte-Links: ©panthermedia.net Jörg Röse-Oberreich
Unten-Rechts: ©panthermedia.net Erwin Wodicka
Unten-Links: ©panthermedia.net Michael Blahout

Mit der Familie bauen – Worauf achten?
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1003 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*