Mit Gutscheinen und Aktionen Geld sparen

Dass man mit Gutscheinen und Rabattaktionen Geld sparen kann, ist vielen bekannt.

Jedoch wissen die meisten kaum, wie viel sie damit wirklich sparen können.

Zusätzlich schreckt viele die mühselige Vorarbeit ab:

Gutscheine müssen erst rausgesucht werden, Sonderangebote muss man erst finden, sei es in der Zeitung, im Geschäft oder via Internet.

Wenn man aber weiß, wo man sich einen schnellen Überblick über laufende Gutscheine, Rabattaktionen und Sonderangebote  verschaffen kann, so ist die Vorarbeit sehr einfach.

Informationsquellen

Im Internet gibt es verschiedene Internetseiten, die einen Überblick über verschiedene Gutscheine, Rabattaktionen und Sonderangebote geben.

Auf solchen Seiten sind die Möglichkeiten Geld zu sparen nach verschiedenen Rubriken geordnet:

Einerseits kann man aussuchen was genau man sucht, also einen beispielsweise einen Gutschein oder einen Rabattcode.

Andererseits sind die Gutscheine, Sonderangebote und Rabattaktionen nach den jeweiligen Kategorien sortiert.

Es klingt unglaublich aber für fast jedes Produkt was man kaufen möchte, kann man einen Gutschein im Internet finden.

Gerade für verschiedene Online-Shops oder auch große Versandhäuser wird man fündig, egal ob man Schuhe, Kleidung, Bücher, Filme, Babybekleidung, Spezialitäten, Blumen, Tiernahrung, Hi-Fi- und Elektronikartikel, Mobilfunkbedarf, Kosmetik oder gar Reisen sparen möchte.

Auch der Einzelhandel vor der Haustür bietet teilweise online Gutscheine an oder kündigt seine Sonderangebote und Rabattaktionen an. Geben sie einfach bei Google ein: „Gutscheine“ oder „Rabattcodes“, schon werden ihnen verschiedene Internetseiten angezeigt die, die gewünschten Informationen beinhalten. Natürlich sind die meisten Rabatte und Sonderangebote von den heimischen Einzelhändlern in Printmagazinen, Reklamen oder in der Zeitung aufgeführt.

Also einfach die Augen offen halten und ihnen wird kein Angebot entgehen.

Wie bereits erwähnt gibt es verschiedene Möglichkeiten das gewünschte Produkt günstiger zu erhalten. Im Folgenden möchte ich kurz auf die einzelnen Bezeichnungen eingehen.

Der Gutschein

Wer an einen Gutschein denkt, hat meistens ein Bild von einem Stück Papier oder einer Karte vor Augen, auf dem ein bestimmter Geldbetrag verzeichnet ist, der im angegeben Geschäft bereits hinterlegt worden ist.

Solche Gutscheine gibt es natürlich heute auch noch und eignen sich wunderbar als Geschenk.

Aber es gibt auch die sogenannten „Online-Gutscheine“.

Wenn sie im Internet einen Gutschein über 10 Euro finden, beispielsweise von einem bekannten Versandhaus, so müssen sie meistens auf einen Link klicken und werden dann auf die Seite des Versandhauses geleitet und ihr Warenkorb beträgt dann meist – 5 oder 10 Euro.

Oder aber es ist ein Gutscheincode angegeben, den sie eintippen müssen wenn sie den Bezahlvorgang im Onlineshop voll ziehen.

Rabattcode

Der Rabattcode ist, wie der Name schon sagt, ein Code, den sie eintippen müssen, wenn sie etwas bestellen möchten, um den angegeben Rabatt zu erhalten.

Meistens findet man auf den Rabattinfomationsseiten solche Sätze: „30% Rabatt auf Kleidung, geben Sie beim bezahlen folgenden Code an: 75974KN5.

Es sind auch andere Bezeichnung möglich, z.B.: Couponcode oder Gutscheincode

Sonderangebote

Die Bezeichnung Sonderangebote erklärt sich denke ich von selbst. Solche Angebote werden meist besonders angepriesen in der Reklame oder im Netz. Meisten geht es dabei um einen Rabatt von 30 bis 70 Prozent. Sie können einfach bei Google Sonderangebote eingeben und werden überrascht sein wie viele sie finden werden. Suchen sie sich dann einfach das gewünschte Produkt raus.

Aktionen

Aktionen sind meist in einer bestimmten Zeitspanne vergünstigte Artikel oder Aktionen.

Jeder kennt bestimmt Werbe setze wie etwa: „Kaufen Sie bis zum 15.10 folgenden Artikel, so erhalten sie den Artikel XY hinzu“.

Auch hier erweist sich das Lesen der Reklame, Zeitung oder die Benutzung von Google, als sehr hilfreich.

Dank dem Internet bekommt also das Wort Schnäppchenjagd eine ganz neue Bedeutung, es ist nicht mehr nötig sich Blasen an den Füßen zu laufen, um ein paar Schnäppchen zu machen. Nein, man kann sich ganz bequem vor seinen Computer oder Laptop setzen und mit einem Cappuccino in der Hand, nach dem günstigsten Angebot suchen.

Dieser Artikel stellt keine Rechts- oder Gesundheitsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen.

Viele Grüße
euer Simon

Bildquellen:
Artikelbild: ©panthermedia.net Marc Dietrich
Oben-Rechts: ©panthermedia.net Wavebreakmedia ltd
Oben-Links: ©panthermedia.net Jiri Moucka
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Erwin Wodicka
Unten-Links: ©panthermedia.net Ramin Khojasteh
Unten-Rechts: ©panthermedia.net Alfonso de Tomás

Mit Gutscheinen und Aktionen Geld sparen
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1001 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*