Mit welchem Abschluss kann man studieren? Teil 1: Hauptschulabschluss

Mit welchem Abschluss kann man studieren

Wer in Deutschland eine Ausbildung absolvieren möchte, der muss mindestens einen Hauptschulabschluss vorweisen können. Er wird dann erreicht, wenn der Schüler erfolgreich die neunte Klasse besucht hat.

Einige Schüler bekommen zudem noch die Gelegenheit, dass sie durch eine Nachprüfung das angestrebte Ziel erreichen können.

Hat ein Schüler den Hauptschulabschluss mit Erfolg bestanden, dann stehen ihm viele Möglichkeiten offen. Er kann sich bewerben und einen handwerklichen Beruf erlernen. Auch in der heutigen Zeit kann ein vernünftiges Zeugnis eines Hauptschülers bei den Firmen zum Erfolg der Bewerbung führen. Oftmals ist das eigene Auftreten wesentlich wichtiger, als eine gute Note im Sport- oder Kunstunterricht.

Hauptschulabschluss und studieren möglich?

Hauptschulabschluss und studieren

Die Frage kann nicht generell beantwortet werden, da für jedes Bundesland andere Bestimmungen gelten. Viele Studiengänge ermöglichen, dass auch junge Leute mit einem Hauptschulabschluss studieren können.

In der Regel ist dabei der Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung erforderlich. Möchte jemand zum Beispiel die Betriebswirtschaftslehre studieren, dann ist es notwendig, dass er zunächst eine entsprechende Ausbildung erfolgreich abschließt.

Diese muss drei Jahre dauern und mit einer Prüfung vor der IHK enden.

Wer danach eine Weile in seinem Beruf tätig ist und dann auch noch die Meisterprüfung besteht, der hat mit seinem Hauptschulabschluss eine Grundlage für das spätere Studium geschaffen. Der Meisterbrief kommt der allgemeinen Hochschulreife gleich und ist an allen Universitäten in Europa anerkannt.

Besitzt man jedoch nicht die schulischen Voraussetzungen um ein Studium aufzunehmen, können auch private Fortbildungen sinnvoll sein. Gutes Beispiel dafür ist das Führungskräfte Coaching von der Businessplantage im Internet, oder auch die Möglichkeiten, welche von den örtlichen Trägern angeboten werden. Im Zweifel bei seiner IHK oder bei der Arbeitsagentur nachfragen. Hier wird man gerne umfassend beraten.

Hochschule für Kunst mit einem Hauptschulabschluss

Hochschule für Kunst

Es gibt viele junge Menschen, die einen guten Hauptschulabschluss geschafft haben, aber nicht weiter zur Schule gehen möchten.

Sie sind sehr kreativ und im künstlerischen Bereich begabt.

Für sie erschließt sich daher eher die Möglichkeit, dass sie sich an einer Universität bewerben, die sich auf Studiengänge wie etwa Musik, Mode oder Design spezialisiert hat. An diesen Einrichtungen wird hauptsächlich auf die Begabung der Bewerber geachtet und weniger auf die Schulbildung. Wer hier sein Talent zeigt, hat gute Chancen, dass seine Bewerbung erfolgreich ist. Die Zulassungsbestimmungen der Universitäten unterliegen den einzelnen Bundesländern und sind unterschiedlich. So kann in Brandenburg jemand studieren, der einen Hauptschulabschluss und zwei Jahre Berufserfahrung nachweisen kann.

Die europäische Fernhochschule bietet Bewerbern mit Hauptschulabschluss ebenfalls die Möglichkeit zum Studium. Sie sollten dabei eine Berufserfahrung von drei Jahren vorweisen können. Zudem müssen sich die Studenten in den ersten Monaten regelmäßigen Prüfungen unterziehen, um dann endgültig für ein Bachelor Studium zugelassen zu werden. Die so abgefragten Leistungen fließen mit in die Noten der Abschlussprüfung ein.

Hauptschulabschluss nachholen

Hauptschulabschluss nachholen

Wer trotz eifrigem Mühen keinen Erfolg bei seinen Bewerbungen hat, der sollte sich dazu entschließen, dass er den Hauptschulabschluss nachholt.

Viele Volkshochschulen bieten diese Möglichkeit an und der Unterricht kann neben der Berufstätigkeit besucht werden.

Auch Fernschulen haben übrigens den Hauptschulabschluss in ihrem Programm. Wer sich darauf einlässt, der muss aber sehr diszipliniert arbeiten können, da er die meiste Zeit auf sich alleine gestellt ist. In größeren Städten bieten Abendhauptschulen ihren Unterricht zum Hauptschulabschluss an. Der Unterricht ist so gestaltet, dass er auch ältere Schüler anspricht und diese gut mit dem Lehrstoff zurechtkommen.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Viele Grüße
euer Simon

Bildquelle
Artikelbild: ©panthermedia.net Christian Müringer
Oben-Links: ©panthermedia.net Yuri Arcurs
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Daniel Käsler
Unten-Links: ©panthermedia.net Wolfgang Behm Dr. Peter Fischer

Mit welchem Abschluss kann man studieren? Teil 1: Hauptschulabschluss
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1003 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*