Mit welchem Schulabschluss kann man studieren? Teil 2: Realschulabschluss

Mit Realschulabschuss studieren

Nicht immer ist der Realschulabschluss auch als solcher benannt. Das kommt darauf an, in welchem Bundesland die Schüler wohnen.

In Rheinland Pfalz heißt er qualifizierter Sekundarabschluss I und in Nordrhein Westfalen sowie in Brandenburg Fachoberschulreife.

Da Namen ja Schall und Rauch sind, sollen hier nur Fakten aufgeführt werden.

Jeder Schüler, der seine Schulzeit mit dem Realschulabschluss beenden möchte, muss nach 10 Schuljahren eine Prüfung ablegen. Regeln bestätigen die Ausnahme und wer in Rheinland Pfalz lebt, bekommt den Abschluss bereits mit einem guten Zeugnis quasi „geschenkt“.

Mit Realschulabschuss studieren

Absolventen der Realschule

Besonders im sozialen Bereich eröffnen sich für Absolventen der Realschule viele Möglichkeiten. Nach der Ausbildung zur/m Erzieherin/er und drei Jahren Berufspraxis können sie bereits ein Studium zum/r Sozialpädagogen/in beginnen.

Wer sich vorstellen kann, als Lehrer an einer Grundschule zu arbeiten, darf in einigen Bundesländern mit seinem Realschulabschluss sogar auf Lehramt studieren. Häufig wird allerdings eine Eignungsprüfung verlangt. Dabei Testen die Verantwortlichen das Allgemeinwissen sowie die Rechtschreibung und das mathematische Verständnis.

Bisher war es die Regel, dass nach dem Abschluss einer Ausbildung und der daran anknüpfenden Berufserfahrung der Weg zum Studium zwar frei war, allerdings nur in dem Bereich der beruflichen Erfahrung. Das hat sich geändert und in vielen Bundesländern ist es nun möglich, dass mit diesen Voraussetzungen jeder Studiengang begonnen werden kann.

Studium in einem anderen Bundesland

Es liegt also alleine an dem Wohnort, ob man seinen Wunschberuf erlernen darf oder nicht.

Eigentlich sollten ja alle die gleichen Chancen habe, aber da das Schulsystem Sache der Kultusminister der Länder ist, müssen wir in Deutschland noch darauf warten.

Da viele Universitäten gleichzeitig Möglichkeiten der Unterbringung anbieten oder vermitteln, sollte das Studium in einem anderen Bundesland immer eine Alternative sein.

Disziplinierte Menschen werden sich vielleicht auch für das Studium im Fernunterricht entscheiden. Das wird neben der Arbeit durchgeführt und endet mit einer anerkannten staatlichen Prüfung. Das ist zwar anstrengend, hat aber auch einige Vorteile. So ist die Auswahl an Studiengängen für Bewerber mit einem Realschulabschluss groß. Dass sie weiter ihr Geld verdienen und zuhause wohnen können, ist ebenfalls ein positiver Aspekt, der berücksichtigt werden sollte.

Realschulabschluss nachholen

Realschulabschluss nachholen

Selbst wenn man nicht unbedingt studieren möchte, die Mittlere Reife als Abschluss ist trotzdem erstrebenswert.

Die Allgemeinbildung wächst und der Absolvent kann in späteren Jahren seinen Kindern besser bei den Hausaufgaben helfen.

Der Realschulabschluss wird auf unterschiedlichen Wegen nachgeholt. Abendschulen gibt es in jeder größeren Stadt und diese bieten den Bildungsgang an. Viele Fernschulen haben sich etabliert und auch hier kann die Fachoberschulreife nachgeholt werden.

Bei allen Möglichkeiten sollte sich der Interessent vorher nach den Preisen der einzelnen Anbieter erkundigen. Sie können sehr unterschiedlich sein und das hat nicht immer etwas mit der Qualität der Ausbildung zu tun. In einigen Fällen bekommt der Interessierte bei seinem Wunsch Unterstützung von staatlicher Seite.

Ein Anruf bei der Agentur für Arbeit lohnt sich übrigens auf jeden Fall. Es kostet nichts und der Anrufer kann dabei nur gewinnen. Auch Abendrealschulen gibt es in großen Städten und hier besteht ebenfalls die Möglichkeit, dass der Realschulabschluss nachgeholt werden kann.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Alles Liebe
euer Simon

Bildquellen:
Artikelbild: ©panthermedia.net Yuri Arcurs
Oben-Links: ©panthermedia.net Cathy Yeulet
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Wolfgang Filser
Unten-Links: ©panthermedia.net Wavebreak Media Ltd

Mit welchem Schulabschluss kann man studieren? Teil 2: Realschulabschluss
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1001 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*