Mode für Mollige / Perfekt für Schwangere?

Mode für Mollige

Mode für MolligeNoch vor kurzer Zeit kamen mollige Frauen mit enttäuschter Mine von ihren Shoppingtouren zurück. Schmerzende Füße und das eine oder andere erworbene Teil waren die Ausbeute. Kleidung in großen Größen war meistens trist und schmucklos mit sackartigen Schnitten, in gedeckten Farben gehalten und eher für die Zielgruppe der älteren Damen gedacht. Stilvolle modische Kleidung gab es dagegen oft nur für Frauen mit entsprechenden Maßen.

Ein wahrer Segen kam jetzt aber mit dem Umdenken in der Modebranche, in der bisher der Schlankheitswahn mit dem Fitnesskult regierte. Endlich wurden die weiblichen Formen wieder zum Schönheitsideal erklärt. Nicht selten wurden spezielle neue Modelinie kreiert, die sich mit eigenen Trends die Laufstege erobert. Keine Frau muss heute mehr auf modische und stilvolle Kleidung verzichten. Mit dem Umdenken der Modedesigner (Karl Lagerfeld kleidete z.B. begeistert die Sängerin Beth Ditto ein) entstanden inzwischen verschiedenen Kollektionen mit eleganten Modellen und alltagstauglicher Kleidung für große und kleine Damen mit starker Oberweite, runden Hüften und kräftigen Beinen. Bekannte Modehäuser, Konfektionshersteller und Onlinehändler haben alle diesen Markt endlich für sich entdeckt und umwerben nun auch die Kundinnen, die im krassen Gegensatz zum Barby-Typ stehen.

Was besonders staunen lässt, ist der Ideenreichtum, mit dem die „Mode für Mollige“ aufwartet. Geradezu befreit scheinen auch Hersteller diesem Trend zu folgen. Die Umsatzzahlen zeigen es: der größte Teil der Bevölkerung hat eben nicht die festgeschriebenen „Traummaße“, kauft aber, wenn möglich, gern typgerechte, topmodische Kleidung, in perfekter Passform. Das trifft für Damen und Herren in gleichem Maße zu.

Starke Frauen lieben Mode für Mollige

Mollige Frauen verstecken sich nicht mehr in viel zu weiter Kleidung, sondern tragen passend zu Ihrer Persönlichkeit die extra für sie entworfene Mode. Um herauszufinden, was Ihnen steht und womit sie sich bei wichtigen Terminen oder festlichen Anlässen gekonnt in Szene setzen können, sollten Beratungsangebote genutzt werden. Die gibt es in Fachgeschäften und mittlerweile auch auf speziellen Internetseiten.

Die Grundregeln des Stylings werden in Modezeitschriften und populärwissenschaftlichen Büchern mit Bildansichten erklärt. Elegante Mode ist dabei oft zeitlos. Wertvolle Materialien schmeicheln jeder Trägerin, haben natürlich ihren Preis, halten dafür aber länger. Die unterschiedlichen Figuren brauchen auch unterschiedliche Schnittformen und ein paar kleine Regeln. Ist der Oberkörper schmal, dann kann mit V- oder U-Boot- Ausschnitten, auffälligen Kragenlösungen, ins Auge fallenden Knöpfen sowie großen Mustern einen optischen Ausgleich erreicht werden. Sitzen die Pfündchen rundum, dann empfiehlt es sich ausgestellte Tuniken oder Blusen mit kleinen Raffungen und tiefem Ausschnitt zu tragen. Darüber hinaus schmeicheln dieser Figur besonders Kleider im Empirestil bzw. in Wickeloptik und betonen angenehm das Dekolletè und schaffen die Illusion einer Taille.

Ganz leicht taillierte, kürzere Blazer, sowie locker fallende Hosen und Röcke sind perfekte Kombipartner für diesen Figurtyp. Bei einer schmalen Taille und üppiger Oberweite ist eigentlich alles möglich. Die sinnliche Ausstrahlung wird z.B. durch taillierte Oberteile, Jacken und weich fallenden Kleidern mit Bindeband oder stützender Unterbrustnaht unterstrichen. Schöne Beine sollten dabei unabhängig vom Figurtyp durch entsprechende Saumlänge und mit eleganten Schuhen ins Blickfeld kommen. Die Varianten sind unerschöpflich. Sobald der eigene Typ erkannt und angenommen wird, macht Mode für Mollige so richtig Spaß und Shopping wird zum Erlebnis.

Mode für Mollige – preiswerte Alternative für Schwangere?!

Der Babybauch wird nicht mehr versteckt, wie noch vor Jahren die Regel war. Heute sind werdende Mamas und werdender Papas stolz auf den kommenden Nachwuchs und zeigen es der Welt. Die Modeschöpfer lassen mit den zahlreichen Modellen für Oberteile, Tuniken, Jacken, Kleider, Röcke und Hosen auch so richtig Träume wahr werden.

Verspielte Accessoires, raffinierte Schnitte und kleine Raffungen verstecken das „Bäuchlein“ oder heben es hervor, so wie die werdende Mama es will. Hier ist erlaubt was gefällt, Hauptsache es ist bequem für Mutter und Kind. Frische helle Farben sorgen für frohe Stimmung und weiche Stoffe kombiniert mit Strickwaren für Wohlbefinden und Bequemlichkeit. Ausgeklügelte Schnitte bei Kleidern z.B. das etwas längere Vorderteil, unterschiedliche Bundlösungen für Röcke und Hosen z.B. schmal, breit und „Ober-Belly“ lassen die Trägerin während der Schwangerschaft chic aussehen und nichts engt ein.

Die Bewegungsfreiheit großzügiger Schnitte und die modischen Effekte stärken das Selbstbewusstsein. Moderne Umstandsmode ist auch nach der Schwangerschaft tragbar. Sie ist genau so perfekt gestylt wie die Mode für Mollige. Da liegt es nahe, dass Frauen statt spezieller kostenintensiver Umstandskleidung Ausschau halten nach preiswerter Molly-Mode. Vor allem Strickwaren, Tuniken, Kleider und Jacken sind hier eine perfekte Alternative für Schwangere. Am günstigsten kauft man die Kleidung im Internet. Da bleiben mit Sicherheit keine Wünsche offen.

Ein Preisvergleich lohnt sich übrigens immer, denn die Herbst/Winter Saison startet mit diversen Sonderangeboten in den Onlineshops. Ist der Figur-Schmeichler gefunden, hat sich die Mühe doch auch gelohnt, oder?

Bildquelle
Artikelbild: ©panthermedia.net Arne Trautmann
Mitte-Unten: ©panthermedia.net Marc Dietrich

Mode für Mollige / Perfekt für Schwangere?
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*