Modernes Lernen

Wie Kinder heute für die Schule lernen

Moderne Lernmethoden Moderne Lernmethoden

Ebenso wie das Schulsystem unterliegen auch die Lernmethoden für Kinder einem stetigen Wandel. Die Gesellschaft reformiert sich und die Anforderungen werden neu bewältigt. Sind früher die Lerninhalte von den Kindern noch auswendig gelernt worden, ging es in den folgenden Jahren darum, Wissen zu begreifen, abzurufen und Zusammenhänge möglichst eigenständig herstellen zu können. Inzwischen geht es beim Lernen für die Kinder im Wesentlichen um zwei Dinge – das Lernen mit der kulturellen und individuellen Vielfalt und der Welt der multimedialen Technik.

Moderne Lernmethoden

Moderne Lernmethoden

Schlagworte wie Integration und Inklusion haben die Politik und die Pädagogen sehr gefordert. Auch für die Jungen und Mädchen sowie deren Eltern haben sich hierdurch viele Neuerungen und Problemstellungen ergeben.

Kaum etwas wird zur Zeit so heiß diskutiert, wie diese Themen.

Aber auch die Selbstverständlichkeit der neuen Medien hat den Schulalltag grundsätzlich verändert.

Inzwischen nehmen die Kids anstandslos am PC-Unterricht teil, damit sie den Anforderungen weiterführender Schulen, Universitäten und zukünftiger Arbeitgeber gerecht werden können.

Die politischen Herausforderungen werden deutlich, wenn auf die erfolgte Rechtschreibreform, die ständig diskutierten und erfolgten Veränderungen der Schulbesuchsdauer und den Mangel an Fachkräften geblickt wird. Ein Blick auf die demografische Entwicklung zeigt zudem, dass die Kinder von heute schneller und mehr lernen müssen, damit sie leistungsfähig als steuerzahlende Arbeitnehmer sind.

Hieraus ergibt sich für viele Kids und ihre Familien ein hoher Leistungsdruck, der sich nicht selten in unerkannten Diagnosen wie AD(H)S, Hochbegabung oder Burn-out äußert. Allerdings bringen neue Lernmethoden tatsächlich ein paar Freiheiten, die sich noch vor einigen Jahren nicht zwingend für alle Schüler ergeben hätten.

Mehr Freiheiten durch modernes Lernen

Modernes Lernen

Modernes Lernen

Selbst Grundschüler sind in der heutigen Zeit mit einem Tablet, PC und Smartphone ausgestattet. Damit sie keine unnötigen Kosten verursachen, nutzen immer mehr Familien Prepaid-Lösungen mit Allnet- und Internet-Flatrate.

Im Netz sind vielseitige Apps erhältlich, die wenig kosten oder gratis sind. Auch die Anmeldung bei kostenpflichtigen Programmen mit individueller Begleitung ist möglich.

Mit diesen mobilen Endgeräten haben die Familien die Möglichkeit die Lernlektionen für die Kinder auch im Urlaub nutzen zu können. Flexibilität ist für viele Menschen heute wichtiger denn je. Die meisten der Programme sind altersgerecht für die Kids gestaltet worden und vermitteln spielerisch den oftmals trockenen Lernstoff erneut und festigen das Erlernte.

Freiheiten haben auch die Eltern körperlich oder geistig eingeschränkter Kinder, von Kids mit Auffälligkeiten, Begabungen und Förderbedarf. Durch die Abschaffung der klassischen Sonderschulen und die politisch eingerichteten Werke Integration und Inklusion können auch Jungen und Mädchen mit besonderen Bedürfnissen gemeinsam mit den anderen Schülern Regelschulen besuchen und ihren Wissensdurst stillen.

Politisch sind moderne Lernmethoden und die multimediale Technik Themen, die sich wie ein roter Faden durch die schulische und berufliche Laufbahn der Kinder ziehen. Deutlich wird das durch einen Blick auf die Internetseite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und dem bekannten Ratgeber: Lernen im Internet von Daniel Bialecki. Abgesehen davon setzen immer mehr Schulen Lernprogramme ein, die im Internet zu finden sind. Bereits in der Grundschule werden bei solchen Diensten Konten für die Kids eingerichtet, auf die sie auch außerhalb der Schulzeiten zugreifen können. Ein tolles Beispiel dafür ist Antolin, das zum freiwilligen Lesen animiert.

Fazit

Bildung ist ein wichtiger Bestandteil einer intakten Gesellschaft. Aus diesem Grund müssen Lehr- und Lernmethoden an gesellschaftliche Anforderungen angepasst werden. Fakt ist, dass die netten oder besonders harten Grundschuljahre aus vergangenen Jahrzehnten so nur noch selten zu finden sind. Bereits in jungen Jahren werden Kinder einem hohen Leistungsdruck ausgesetzt. Aus diesem Grund ist es besonders toll, dass sie mit Freude webbasiert lernen können. Modernes Lernen kann, bei aller Kritik und allen Bedenken, tatsächlich Spaß machen und die Kids zum freiwilligen Lesen und Lernen antreiben und ihren Ehrgeiz für persönliche Ziele wecken.

Kinder zum Lernen motivieren kann man lernen! – Doktor Allwissend

Bildquellen
Beitragsbild: © panthermedia.net / Stephen Denness
Mitte: © panthermedia.net / Dmitriy Shironosov

Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*