Nach der Elternzeit wieder arbeiten?!

Elternzeit

Wenn man heute plant eine Familie zu gründen, sind wirklich viele Aspekte äußerst wichtig und müssen dabei unbedingt beachtet werden.

Einer der wohl wichtigsten und bedeutendsten Punkte dürften die Finanzen sein. Natürlich ist Geld nicht alles, doch ohne Geld ist alles nichts. Oder wie war der Spruch noch gleich?! 😉

Daher lohnt es sich auch, einen genauen Plan aufzustellen.

Oftmals stoßen gerade die Frauen auf ein gravierendes Problem. Denn die Frage, wie es mit ihrer Arbeit weitergehen soll, steht oft nicht fest und man macht sic zu spät darüber Gedanken. Immerhin bleibt man als Frau so ca. zwischen sechs und 24 Monaten zuhause. Besitzt man einen Beruf, der viel auf Erfahrung basiert und wo auch Fortbildungen durchaus wichtig sind, hat man eventuell ein nicht zu unterschätzendes Problem.

2 Jahre Elternzeit

Nehmen wir mal an, man bleibt wirklich komplett zwei Jahre zuhause und kümmert sich ausschließlich um seinen Nachwuchs. Innerhalb dieser Zeit wird sich im Berufsleben so viel geändert haben, dass sich der Berufseinstieg als äußerst schwierig erweisen kann.

Um dem vorzubeugen und aber auch gerade in der Anfangsphase des Wiedereinstieges wieder optimal beginnen zu können, halte ich eine umfassende Fortbildung in dem jeweiligen Bereich des Berufes als eine äußerst gute Idee. Zum Teil ist es auch so, dass der Arbeitgeber dies unterstützt und finanziert.

Immerhin wird der Leiter des Unternehmens immer an qualifizierten und guten Mitarbeitern interessiert sein.

Besonders wichtig für leitende Angestellte und Führungskräfte ist das intensive persönliche Training. Die Grundlagen von MLP, der Mitarbeiterführung und den üblichen Geschäftsabläufen muss man nach zwei Jahren einfach wieder neu auffrischen.

Coaching in der Hauptstadt

Ein Vorreiter für diese Schulungen dürfte man in unserer Hauptstadt finden, denn wenn man unter dem Begriff Karriere Coaching Berlin einmal schaut, findet man eine Menge guter Anbieter.

Als sehr wichtig dabei empfinde ich, dass man bereits im Vorfeld mit seinem Chef darüber spricht und eventuelle Zuzahlungen aushandelt.

Diese Investition ist schließlich nicht nur für einen selber interessant. Der Vorgesetzte wird ebenso davon profitieren.

Sollte sich der Chef also für dieses Thema interessieren, so ist es ebenso empfehlenswert, dass er sich bei dem deutschen Bundesverband für Coaching informiert oder einfach im Internet nach Fachportalen schaut, die umfangreiche Coaching Links zur Verfügung stellen.

Hat man also den Wiedereinstieg ins Unternehmen besprochen und fest vereinbart, kann man sich ganz auf seine Elternzeit konzentrieren. Es ist übrigens durchaus auch ratsam, eventuelle Vereinbarungen schriftlich festzuhalten. So gibt es später keine Ungereimtheiten, weil der eine sich nicht mehr an das gesprochene Wort des anderen erinnern kann.

Fazit

Elternzeit ist goldwert

In meinen Augen ist die Elternzeit wirklich goldwert. Kaum ein Zeitabschnitt ist so wertvoll, wie die ersten beiden Jahre vom eigenen Nachwuchs.

Oftmals denkt man bei dieser Art der Pausierung im Berufsleben nur an die Frau.

Ich finde es aber auch wichtig, dass der Mann seine Zeit mit dem Kind ebenso verbringen kann. Wenn es also irgendwie finanziell machbar ist, sollte man sich diese Zeit nehmen.

Möchte man nach der Elternzeit wieder arbeiten gehen, würde ich, bevor ich das Unternehmen auf Zeit verlasse, mit meinem Chef offen darüber sprechen. Bei der ganzen Sache ist es natürlich hilfreich, dass man einen unbefristeten Arbeitsvertrag besitzt, bevor das Kind auf die Welt kommt.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Ich wünsche euch alles Gute und eine schöne Zeit!
euer Simon

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Monkeybusiness Images
Oben-Links: ©panthermedia.net Torsten Tracht
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Yuri Arcurs
Unten-Links: ©panthermedia.net Hannes Eichinger

Nach der Elternzeit wieder arbeiten?!
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1001 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*