Ost- oder Nordsee: Warum Deutschlandurlaub mit Familie so beliebt ist

Deutschland als Urlaubsziel bei Familien immer beliebter

Ostsee

Es muss nicht immer eine lange Reise um die halbe Erdkugel sein, Deutschland hat nämlich viele Vorzüge, die in greifbarer Nähe sind. Hierzulande kann man durchaus das Urlaubsglück finden, vom Alltag abschalten, den Stress hinter sich lassen und sich mit seiner Familie prächtig erholen. Deutschland als Urlaubsland hat Vieles zu bieten. Nach den neusten Zahlen zu beurteilen verbringen 37 Prozent der Bundesbürger ihren Urlaub in ihrer Heimat – Deutschland zählt zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen.

Das spricht für Deutschlandurlaub

Wenn man mit Kindern verreist ist Entfernung zwischen Urlaubs- und Wohnort ein wichtiger Entscheidungsfaktor. Im Sommer an dem Strand vom Sylt oder Usedom zu liegen kann viel entspannender sein als ein Urlaub in der Hitze Floridas – Jetlag eingeschlossen.

Auslandstrips benötigen zudem viel mehr Vorbereitung – Pässe, Impfungen, medizinische Vorsorge vor Ort usw. – da bringt ein Urlaub hierzulande weniger Vorbereitungsstrapazen mit sich. Deutschland hat einen außergewöhnlich hohen Standard, was die Ferienunterbringung betrifft, auch die Auswahl an Urlaubsarten – ob Familien-, Aktiv- oder Wellnessurlaub – ist hier auch sehr groß.

Toller Service und bekannte Kultur

In Deutschland legt man seit Jahren einen großen Wert auf den Service, der kaum zu vergleichen mit Urlaubszielen in Afrika oder Asien ist. Ordnung und Sauberkeit zählen ja zu den bekannten und beliebten Tugenden der Deutschen, es wundert also nicht, dass man in den Ferienunterkünften mitunter die höchsten Sauberkeitsstandards zu haben pflegt.

Darüber hinaus muss man sich hier nicht auf eine fremde Kultur einlassen, wenn man einige Tage einfach nur entspannen möchte. Man weiß ja, wie die Menschen ticken, und ist mit den Bräuchen und Sitten bestens vertraut.

Warum Nord- oder Ostsee so attraktiv sind

Urlaub an der deutschen Küste kann für Familien mit Kindern sehr wertvoll und attraktiv sein. Ein perfekter Ort, um an der Nordsee Urlaub zu machen, ist beispielsweise St. Peter-Ording. Breite, weiße und weiche Sandstrände laden zum Verweilen an. Darüber hinaus können Sie mit Familie folgende Ausflugstips genießen:

    • der Böhler Leuchtturm (gilt seit 1914 als Wahrzeichen des Ortes)
    • die Dünen-Therme mit Meerwasser-Wellenbad und großer Erlebnis- und Saunalandschaft
    • Westküstenpark & Robbarium (Tierpark mit etwa 800 heimischen Wild- und Haustieren aus 120 Arten)
    • Kinderspielhaus St. Peter-Ording
    • Grachtenfahrt durch das „Holländerstädtchen“ Friedrichstadt
    • Schiffsausflüge in das Weltnaturerbe Wattenmeer und zu den Inseln und Halligen sowie zu den Seehundsbänken mit Seetierfang.

St. Peter-Ording bietet seinen Gästen Häuser auf Pfählen, kilometerweiten Strand und atemberaubende Dünenlandschaften. Vor allem die Strände suchen vergeblich ihresgleichen- und zwar weltweit. Mit zwölf Kilometer Länge und zwei Kilometern Breite bekommt hier der Begriff „Weite“ eine ganz neue Bedeutung. Auf dem Strand kann man sich sportlich austoben, für Wanderer und Naturbegeisterte gibt es hier Platz genug.

Sportarten wie Kitesurfen, Windsurfen, Strandsegeln oder Beachvolleyball werden in St. Peter-Ording nicht nur von Hobby-Sportlern betrieben, sondern hier trifft sich auch die Weltelite dieser Sportarten zu Weltmeisterschaften.

Übernachtungsmöglichkeiten an der Nordsee

Bei der Wahl der Unterkunft stehen verschiedene Möglichkeiten offen: Vom 5-Sterne-Luxushotel über geräumige Ferienwohnungen bis zu gastfreundlichen Bauernhöfen und Heuherbergen ist hier alles vertreten. Es kann auch ein Campingplatz direkt am Meer sein. Einer wachsenden Beliebtheit bei Familien erfreuen sich die Ferienwohnungen.

Der Faktor Geld spielt dabei eine wichtige Rolle. Wie man bei Reiseagenturen sehen kann, sind private Ferienwohnungen immerhin günstiger als Hotels oder Pensionen und bieten dafür aber dennoch mehr Platz, Komfort und Privatsphäre. Vor allem an verregneten Urlaubstagen werden es die Familienmitglieder zu schätzen wissen, wenn sie sich im kleinen Hotelzimmer nicht gegenseitig auf die Füße treten müssen. Raum und Platz sind „in“ – im Ferienhaus genießt man denselben Platzkomfort wie im eigenen Zuhause.

Privatsphäre ist in Ferienhäusern groß geschrieben: Man schließt seine Haustür und ist alleine im Kreis seiner Familie. Viele Hotels verbieten es, Haustiere im Hotelzimmer unterzubringen. Bei den meisten Ferienwohnungen ist das jedoch kein Problem. Viele Ferienhausbesitzer denken sogar an die Bedürfnisse der Tiere und halten Hundekörbchen oder Fressnäpfe bereit.

Urlaubsparadies Usedom

Insel Usedom auf dem Ostsee bietet Familien viele bunte Ausflugstipps. Vor allem das Ostseebad Karlshagen im Norden von Usedom ist neben Trassenheide als eines der familienfreundlichsten Ostseebäder der Insel bekannt. Neben feinen, weißen Stränden hat Usedom auch andere Attraktionen zu bieten.

Ganze Familien können Ausflüge zu Schmetterlingsfarm unternehmen. Man kann hier unter anderem die Puppenstube der Schmetterlinge entdecken. Darüber hinaus bietet sich Minigolf im Piratenlook (bei Scharzlicht) oder Besuch einer Straußenfarm an. Familien können die Insel auf eigene Faust mit Quads oder mit dem Trabbi entdecken.

Für Kletter-Begeisterte warten Kletterwald in Neu-Pudagla, beim Regen lässt sich bequem im Indoor-Klettergarten (Hangar 10) klettern. Dort kann man auch am Flugsimulator den Landeanflug üben. Um aktiv zu bleiben, können Eltern mit ihren Kindern Strandyoga auf Usedom machen.

Cuxland Ferienparks – Urlaub an der Nordsee!

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / Phovoi R.

Artikel bewerten

Über Dariusz Strenziok (151 Artikel)
Wir vom Litia-Team berichten regelmäßig über Themen rund um Finanzen & Familie. Haben Sie Anregungen oder Ideen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Mich finden Sie auf <a href="https://plus.google.com/u/0/114453479750257199017/" rel="author" />Google+</a>.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*