Playmobil kaufen | Piratenschiff & Co voll im Trend

Playmobil

PlaymobilAls das deutsche Spielzeug-Unternehmen Geobra Brandstätter 1974 Playmobil auf den Markt brachte, hätte wohl kaum jemand an die nun recht revolutionäre Erfolgsgeschichte dieser kleinen Plastikmännchen geglaubt. Playmobil kaufen ist für viele Eltern heute schon völlig normal geworden.

Nach und nach wurde das Spielzeug auch verfeinert und mit viel Zubehör erweitert, war und ist der Trend nicht nur in deutschen Kinderzimmern. Aber egal wie ausgefeilt die Figuren sind, im Grunde bleiben sie das, was sie schon immer waren: kleine, 7,5 cm große Plastikmännchen mit beweglichen Köpfen, Armen, Beinen und Händen, aufsteckbaren Haaren/Bärten sowie mit individuellen Accessoires.

Mit der Einführung der Themenwelten hat sich nach und nach nur eines geändert. Nicht alle Figuren haben abnehmbare Kleidung und das typische immer gleich bleibende Gesicht. Gab es früher nur ein Geschlecht und eine Größe an Männchen, gibt es heute mittlerweile auch Frauen und Kinder. Playmobil erfreut sich übrigens nicht nur in der Kinderwelt größter Beliebtheit. Auch auf Erwachsene üben diese Männchen einen geheimnisvollen Reiz und eine nicht endenwollende Welle der Begeisterung aus. Längst haben sich viele Erwachsene auf das Sammeln und Tauschen von Playmobilfiguren spezialisiert und sind wahre Experten bezüglich Erscheinungsjahr, Originalausstattung etc.

Playmobil – der Spielklassiker auch für die ganz Kleinen

Seit einigen Jahren gibt es in regelmäßigen Abständen Lego-Themenwelten. Große Sets mit viel Zubehör und auch ergänzende Produkte in Kleinpackungen sind dabei zu kaufen.

Momentan stehen Themenwelten wie „Country“ (Bergwelt mit Almhütte, Seilbahn, vielen Tieren der Alpenwelt – u.a. eine Kuhherde, die für den Almabtrieb geschmückt ist – und vieles mehr), „Knights“ ( für die Ritterwelt sind auch zahlreiche Komponenten zu erwerben unter anderem Fachwerkhäuser, Ritter mit verschiedenen Wappen und Ausrüstungen und natürlich eine erweiterbare Ritterburg), „Pirates“ ( die Piratenwelt mit allem was das Piratenherz begehrt), „Western“ ( Westernwelt mit Ranch, Indianern, Westernfamilie u.v.m.) und die neu erschienene Einhornthemenwelt „Fairies“.

Im Jahre 1993 wurde zudem Playmobile 1-2-3 eingeführt. Ein kleinkindfreundliches Playmobil mit stark reduziertem Zubehör, leicht bespielbar und in ansprechenden Farben. Von Playmobil 1-2-3 sind z.B. folgende Spielzeuge auf dem Markt:

  • Autos
  • Arche Noah
  • Bauernhof
  • Mondrakete
  • Eisenbahn
  • Feuerwehr
  • Wohnhaus

Ein Tag auf der PLAYMOBIL-Baustelle

Playmobil kaufen

Die Tatsache, dass Playmobil sich seit Jahrzehnten größter Beliebtheit erfreut und nach größter Wahrscheinlichkeit noch viele Generationen begeistern wird, hat wirklich viele Gründe. Zum einen ist da die Firmenphilosophie des Spielzeugherstellers Geobra.

Zwar geht Playmobil auf bestimmte Trends und aktuelle Interessen der Kinder (die oftmals durch Film und Fernsehen geweckt werden) ein, jedoch ist Playmobil nicht auf den großen Merchandising-Zug aufgesprungen. So produzierte Playmobil keine „Pirates of the Caribbean“- Themenwelt, sondern eine eigene tolle Piratenwelt, die immer noch aktuell ist und nicht abhängig von Themen der großen Filmproduzenten gemacht wird.

Zum anderen wird bei Playmobil Kundenservice groß geschrieben. Ersatzteile, zahlreiches Zubehör und viele Bauanleitungen stehen dem Kunden nicht nur auf der Internetseite des Herstellers zur Verfügung. Auch die vielen kleinen Händler vor Ort helfen eigentlich immer gerne weiter und Playmobil gibt es in allen Preisklassen und in vielen Shops. Von großen Sets bis zum kleinen Anfängerkasten (welche aber auch einzeln bespielbar sind) bis hin zu Einzelfiguren – die Vielfalt ist absolut toll.

[sws_yellow_box box_size=“640″]Tipp: Wer beim Playmobil kaufen noch ein bisschen Geld sparen will, sollte sich im Internet nach Rabattaktionen und Abverkäufen erkundigen. Hier sind nicht selten erhebliche Preisnachlässe drin oder es werden Zubehörteile gratis mit beigelegt. Auf Galeria-Kaufhof.de gibt es beispielsweise aktuell verschiedene Versionen vom Playmobil Piratenschiff reduziert im Sale und auf Amazon.de sind ebenfalls einige Playmobil-Themenpakete im Angebot*. Wer weitergucken möchte einfach mal nach googlen. Da findet sich einiges! [/sws_yellow_box]

Einen weiteren Pluspunkt in Sachen Spielzeug erhält Playmobil übrigens durch die realistische Darstellung der alltäglichen Themenwelten. So haben zum Beispiel Ziege, Murmeltier, Wildschwein und Steinbock bei der Bergwelt nicht nur Ähnlichkeit mit der wahren Tierwelt, sie sind auch typisch für diese Umgebung. Auch durch die liebevollen Details des anderen Spielzeuges lernt das Kind quasi spielerisch Begriffe und typische Merkmale bestimmter (Lebens-)welten. Durch die realistische Darstellungsform der einzelnen Figuren wird den Kindern keine „heile Welt“ dargestellt und Figuren können mit all ihren Eigenschaften bespielt werden. So haben Indianer durchaus Pfeil und Bogen, Piraten Säbel und Messer, die Ritter Schwerter und Armbrüste.

Die Identifikation mit den Playmobilmännchen wird den Kindern nicht nur durch ihr ansprechendes Aussehen erleichtert, sondern auch durch die Tatsache, dass die Männchen einen relativ großen Kopf haben. In Kinderzeichnungen ist der Kopf eines Menschen meist das dominierende Merkmal, diese entwicklungspsychologische Tatsache hat sich der Spielzeughersteller für die Attraktivität seiner Figuren zum Nutzen gemacht.

[sws_yellow_box box_size=“640″]Der Bespielbarkeit der Playmobilfiguren- und Welten sind übrigens absolut keine Grenzen gesetzt. Die Fantasie des Kindes wird angeregt und sie selbst bestimmt, welche Szene es nun gerade nachspielen möchte. Lego-Themenwelten können durch das Kind immerhin ganz leicht kombiniert werden – das Kinderzimmer wird dadurch zur großen Spielwiese. [/sws_yellow_box]

Durch die Faszination des bunten und vielseitigen Spielzeuges wird ganz spielerisch die Konzentration, die Motorik und die Begriffsbildung schon von Kleinkindern gefördert. Im Rollenspiel können soziale Fertigkeiten geübt, Situationen nachgespielt und verarbeitet werden. Kinder können in andere Rollen schlüpfen, im Spiel ein wilder Drache sein, ein schüchternes Mädchen, die Mutter, der Vater, ein tapferer Ritter und vieles mehr. So können die Kids nicht nur die Erwachsenenwelt nachspielen, sondern vor allem sich auch in Rollen üben, die sie im normalen Leben interessieren oder Dinge aussprechen und Handlungen durchführen, welche sie sich sonst nicht zutrauen.

Fazit

Playmobil erfüllt den Anspruch eines wirklich guten Spielzeuges. Es ist attraktiv, zeitlos, gut bespielbar, relativ kostengünstig einzukaufen, beliebig erweiterbar und trainiert ganz nebenbei noch die sozialen Kompetenzen der Kinder.

Bei Playmobil ist für jeden Geschmack etwas dabei, sodass fast alle Kinder von diesem Spielzeug angesprochen werden und nicht nur eine kleine Gruppe. Playmobil ist ein Spielzeug, das nie langweilig wird und welches vor allem dauerhaften Spaß macht (nicht nur den Kleinen). Wir meinen, dass das Playmobil in keinem Kinderzimmer fehlen sollte.

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Etienne MENAGER

Playmobil kaufen | Piratenschiff & Co voll im Trend
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*