Qwirkle & Tiptoi | Super Kinderspiele

Super Kinderspiele Super Kinderspiele

Für die meisten Eltern ist es wohl keine leichte Aufgabe, wenn sie ihre Kinder für ein Gesellschaftsspiel begeistern möchten. Vielleicht ist der Nachwuchs viel zu aktiv und kann sich nicht auf eine Sache konzentrieren. In einigen Fällen stellt sich die Situation aber auch so dar, dass den Kindern das Spiel als zu langweilig erscheint und sie aus diesem Grund nicht bei der Sache sind. Es ist also die Aufgabe der Eltern, ein gutes Kinderspiel zu finden, welches ihrem Nachwuchs gefällt und in seinen Bann zieht.

Wie spielt man Qwirkle?

Das Kinderspiel Qwirkle wurde im Jahr 2011 als Spiel des Jahres ausgezeichnet und eignet sich laut Hersteller für Kinder ab einem Alter von sechs Jahren. Gespielt wird es mit zwei bis sechs Spielern und beginnt damit, dass jeder Teilnehmer aus einem Sack sechs Steine zieht und diese vor sich aufstellt.

Wichtig ist dabei, dass keiner der Mitspieler diese Steine sehen kann. Nachdem diese Aktion erfolgte, sind Zettel und Stift bereitzulegen und das Spiel kann beginnen. Anfangen darf der Spieler, welcher die meisten Symbole unterschiedlicher Farbe oder die meisten von nur einer Farbe besitzt.

Er legt diese Steine aus und darf anschließend neue Steine aus dem Sack nehmen. Die Mitspieler dürfen nur dann ihre Steine in die Mitte legen, wenn diese die gleiche Farbe oder das entsprechende Symbol haben. Zu beachten ist dabei, dass die Symbole einer Farbe nur einmal abgelegt werden dürfen. Wer diese in einer anderen Farbe ablegen möchte, der kann dies ebenfalls durchführen. Jeder richtig abgelegte Stein bringt dem Spieler Punkte, die auf einem Zettel notiert werden. Ist der Beutel mit den Steinen leer, dann werden alle erreichten Punkte zusammengezählt und wer dabei die höchste Summe erreicht, ist der Gewinner des Spieles.

Hier nochmal per Video

Schmidt Spiele 49014 – Qwirkle, Legespiel – Spiel des Jahres 2011*

Wie funktioniert Tiptoi?

Tolles Spiel

Tolles Spiel

Hinter dem Begriff Tiptoi verbirgt sich ein Lernspiel, welches audiodigital funktioniert. Kinder können dabei mit einem speziellen Stift auf einen Text oder ein Bild tippen und haben danach die Möglichkeit, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen.

Tiptoi wurde übrigens von der Firma Ravensburger entwickelt und diese arbeitete dabei sehr eng mit Pädagogen zusammen.

Vier Erlebnisebenen können Kinder mit dem Stift von Tiptoi entdecken. Das sind die Ebenen Wissen, Entdecken, Erzählen und Spielen. Mit dem einzigartigen Stift von Tiptoi können Kinder selbst bestimmen, ob sie lernen oder spielen möchten.

Schon ab einem Alter von vier Jahren kann Tiptoi übrigens gespielt werden und die Hersteller bringen die Vorteile des Spiels durchaus überzeugend rüber. Klasse, wenn es noch tolle Spiele gibt.

Fazit

In jedem Jahr kommen neue Spiele für Kinder auf den Markt und viele Eltern fragen sich dabei, für welches Produkt sie sich entscheiden sollen. Während das Spiel Qwirkle eigentlich kaum mit Neuigkeiten punkten kann, sieht das bei Tiptoi ganz anders aus. Qwirkle ist für viele User eine Mischung aus Scrabble oder Rubby Cube und man kann bei dem Spiel des Jahres 2011 nicht unbedingt von einer Revolution auf dem Markt der Kinderspiele sprechen.

Ganz anders kann das Spiel Tiptoi empfunden werden. Hier wird mit intelligenter Technik gearbeitet und den Kindern ermöglicht, dass sie auf spielerische Weise ihr Wissen vertiefen können. Mit dem speziellen Stift sind sie in der Lage, dass sie sich eigenständig aussuchen, über welches Gebiet sie mehr erfahren möchten oder ob sie einfach nur spielen wollen.

Auch Tiptoi im Test

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Diego Cervo
Mitte-Links: ©panthermedia.net Yuri Arcurs

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Qwirkle & Tiptoi | Super Kinderspiele
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1003 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*