Reiterferien mit Kindern?!

Reiterferien mit Kindern Reiterferien mit Kindern | © panthermedia.net / Martina Heggie

Urlaub auf dem Bauernhof. Dies ist für viele Menschen gerade im Kontrast zum alltäglichen Bürowahnsinn eine schöne Vorstellung und vor allem mit Kindern eine willkommene Abwechslung. Besonders Pferde haben es dabei vielen Kindern angetan. Wir haben für euch die zwei wohl schönsten Reiterhöfe rausgesucht. Schauts euch an!

Die Vorstellung auf dem Rücken der Pferde über Wald und Wiesen zu galoppieren oder einfach nur Zeit mit den großen Vierbeinern zu verbringen, ist gerade im Pferdeland Deutschland mit schätzungsweise 1,6 Millionen Reitern ein mehr und mehr aufkommender Wunsch.

Hier bietet es sich natürlich an, diesen Wunsch, wenn im alltäglichen Umfeld nicht umsetzbar, mit dem Familienurlaub zu verbinden. Gerade in Deutschland stehen viele Angebote zur Verfügung, die jedoch deutliche Unterschiede aufweisen können; sei es der Umfang der Angebote oder auch der aufkommenden Kosten.

Anteil der Befragten, die die folgenden Freizeitaktivitäten ausüben
Anteil der Befragten20092010201120122013
Spazieren gehen58,5%59,1%64,6%68,1%67,2%
Sport treiben37,3%37,6%38,4%40%40,6%
Fahrrad fahren42,9%37,7%36,1%
Sportveranstaltungen22,2%22%21,3%22,5%23,6%
Ski/Snowboard fahren19,1%19,3%18,5%
Wandern19,9%19,6%18,2%16,8%15,9%
Gymnastik14,2%14,2%13,9%
Besuch von Fitness-, Kraftstudios12,9%12,7%13,1%
Fußball spielen8,1%7,9%8,3%
Walken/Nordic-Walken8,1%7,2%7,1%
Segeln/surfen5%5,3%5,4%
Tennis4,1%4,2%4,2%
Besuch von Wellness-Studios (Yoga)3,4%3,6%
Reiten1,4%1,5%1,7%
Golf spielen1,3%0,8%0,9%

Alle weiteren Informationen zur Statistik finden Sie auf Statista

Ferien auf dem Reiterhof

Auf dem Reiterhof erleben unsere Kids neben den tollen Erfahrungen mit den Pferden vor allem eins; Freiheit, frische Luft und eine Menge Spaß. Durch ein liebevolles Umgehen mit dem Pferd wächst dabei nicht nur das Verantwortungsgefühl des kleinen Reiters, sondern auch das Selbstbewusstsein kann im Umgang mit einem so großen Lebewesen positiv gestärkt werden.

Ebenso besteht auf größeren Höfen, welche auf den Umgang mit Kindern und Familien spezialisiert sind, meist auch die Möglichkeit an gemeinsamen oder auch getrennten Aktionen teilzunehmen, wodurch Eltern entlastet werden können. Dies ermöglicht gerade uns den Urlaub für eine gewisse Zeit auch einmal zu zweit zu genießen.

Besonders zu sommerlichen Zeiten ist so ein Urlaub zu Pferd eine sehr abwechslungsreiche Angelegenheit. Neben einfachem Reitunterricht und der täglichen Pflege eines Pferdes, wie zum Beispiel auf dem bekannten Reiterhof Montabaur im Westerwald, können besonders im Sommer ganztägige Ausritte, kleine Turniere oder zusätzliche Aufgaben, wie Strohernte oder Baden zu Pferd im nächstgelegenen See dazukommen, die einen zusätzlichen Reiz schaffen.

Bei den Reiterferien mit Kindern ist allerdings darauf zu achten, welche Urlaubsleistungen bereits im Buchungspreis inklusive sind. Angebote wie zum Beispiel ganztägige Ausritte oder Einzelstunden im Reitunterricht müssen meistens extra bezahlt werden. Auch die Jahreszeit in dem die Reiterferien mit Kindern stattfinden soll, kann sich auf die Urlaubskosten auswirken. Sommer und Herbst eigenen sich für die Ferien auf dem Reiterhof meist am besten; sind aber auch am teuersten.

Im Zeitraum Mai bis Juli werden übrigens die meisten Fohlen geboren, was die Herzen der kleineren Pferdefreunde höher schlagen lässt. Wenn man den Familienurlaub in der Hauptsaison antreten möchte, dann vielleicht genau in diesem Zeitraum. In diesem Zusammenhang lässt sich besonders der Reit- und Tannenhof Andreas Fischer empfehlen, auf dem im Juli immer eine Fohlenschau bestaunt werden kann und auch unsere Kids herzlich willkommen sind.

Zeit für die ganze Familie

Familie auf dem Reiterhof

Familie auf dem Reiterhof | © panthermedia.net /
Deklofenak

Gerade der Umstand, dass nicht nur Kinder, sondern auch Eltern ihre freie Zeit genießen sollten, empfiehlt sich die Suche nach Reithöfen, die eine volle Verpflegung anbieten. So werden wir als Eltern in unseren alltäglichen Verpflichtungen etwas entlastet und die typische Hausmannskost, die auf dem Land noch viel auf den Tisch kommt, eröffnet nebenbei noch neue Anreize für den heimischen Haushalt.

Neben den Pferden gibt es auf dem Land natürlich noch viele weitere Möglichkeiten den gemeinsamen Familienurlaub zu gestalten. Je nach Geschmack und Begebenheiten des gewählten Ortes kann gewandert werden oder die Umgebung wird gemeinsamen mit dem Pferd erkundet.

Im Durchschnitt kosten Reiterferien mit Kindern bei sieben Tagen Aufenthalt für eine vierköpfige Familie mit zwei Kindern rund 1500 Euro, wobei hier natürlich auch deutliche Abweichungen nach oben oder unten möglich sind.

Fazit

Reiterferien mit Kindern sind ein besonderes Erlebnis, vor allem gemeinsam mit der ganzen Familie ist es sehr empfehlenswert, die gemeinsamen Ferien so zu verbringen und einfach mal wieder richtig Familie sein. Bei der Vielfalt der angebotenen Aktionen der Höfe, welche nicht unbedingt mit der Höhe der Kosten direkt in Verbindung stehen müssen, gibt es auch genügend Auswahl.

Meist ist der kleinere, kostengünstigere Reiterhof mitten auf dem Lande nicht nur für Familien schöner und meist auch erlebnisreicher als ein Privatstall mit der unübersichtlichen Vielfalt an Angeboten und der erste Klasse an Pferden; er ist meistens auch familiärer und nicht selten werden auch Freundschaften fürs Leben geschlossen.

Die beiden sehr bekannten bereits erwähnten Reithöfe Montabaur im Westerwald und der Reit- und Tannenhof Andreas Fischer sind beispielsweise besonders gut geeignet, da sie das Thema Reiterferien mit Kindern besonders schön aufgreifen und mit viel Engagement und Aktionen rund um das Thema Pferd anbieten.

Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*