Connect
To Top

Scheidungen werden zum Trend | Ehe retten ist ein Versuch wert!?

Scheidungen in Deutschland

Scheidungen in Deutschland

Das die Scheidungen in Deutschland immer weiter zunehmen, ist bedauerlicherweise schon lange kein Geheimnis mehr. Doch woran das liegt, dass die Ehen nicht mehr halten wollen, ist gar nicht so leicht zu erklären.

Dabei gibt es aber immer gewisse Muster, die dazu führen können, dass die eigene Ehe nicht hält.

Insgesamt wurden 2011 rund 187000 Ehen in Deutschland geschieden. Das bedeutet, laut einer Statistik, dass 20 von 1000 Ehen wieder geschieden werden. Vor 20 Jahren waren es immerhin nur 7 von 1000 Ehen. Doch trotz dieser Zahlen ist die Durschnittsehe noch immer recht lang. Immerhin liegt der rechnerische Durchschnitt bei 14 Jahren, bevor eine Ehe endgültig zerbricht.

Teure Trennung – Pleite nach der Scheidung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHA6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvOWxYQmJ1MnJoVTgiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Was hat sich in den Jahren verändert?

Der wohl größte Unterschied zu früher ist, dass die Frauen heutzutage zum großen Teil einfach selbstständiger sind. Überspitzt gesagt brauchen sie den Mann nur noch zur Familienplanung. Das sah früher noch ganz anders aus.

Damals stellte eine Ehe vor allem eine Existenzsicherung dar und auch für die Familiengründung war der heilige Bund notwendig.

Die Frau von heute sorgt dagegen für ihr eigenes Einkommen und sogar eine eigene Karriere ist möglich. Daran war damals nicht zu denken. Deswegen sind heute aber auch die Ansprüche an eine Ehe ganz andere. Die Liebe an sich hat heute auch einen ganz anderen Stellenwert als früher. Viele, die in einer Beziehung leben, erwarten von einer Partnerschaft den Weg zur Glückseligkeit. Diese Beziehung soll die Person komplett machen und erfüllen.

Partnerschaften werden anspruchsvoll

Partnerschaften werden anspruchsvoll

Nicht umsonst gibt es den Spruch, dass man zuerst alleine zurechtkommen muss, um in einer Beziehung glücklich sein zu können. Dem können jedoch nur wenige gerecht werden. Und so scheitern immer schneller Beziehungen und aber auch die Ehen.

Ein großer Punkt ist zudem auch, dass nur noch wenige wirklich Vertrauen zu ihrem Partner besitzen. Das ist auch der Grund, warum gerade Detektei Büros am Boomen sind. Viele glauben, dass die Treue heute nicht mehr so ernstgenommen wird, weil die Massenmedien diesen Eindruck publizieren. So kommt es auch vor, dass Menschen immer häufiger auf Detektei Büros zurückgreifen und ihren Partner eine zeitlang überwachen lassen.

Was solche Büros alles anbieten, findet man hier auf der verlinkten Seite. Schaut man sich das gesamte Spektrum einer Detektei an, wird einem auch ziemlich schnell klar, was alles in einer Beziehung schief gehen kann. Hat man einen konkreten Verdacht, sind solche Dienstleister durchaus eine gute Sache. Bevor man jedoch einen Detektiv beauftragt, muss man sich schon sehr sicher sein, dass etwas nicht in Ordnung ist.

Trennung und Scheidung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHA6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvelZmTmF2Q3pKdHMiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Wie kann man versuchen, seine Ehe zu retten?

Der erste Weg sollte generell immer ein offenes Gespräch mit dem Partner darstellen. Ohne Vorwürfe und Streitereien kann man versuchen, einen gemeinsamen Weg zu finden. Das ist nicht immer einfach, vor allem dann, wenn eh schon das Vertrauen ein großes Problem ist.

Wenn das der Fall ist, sollte der nächste Schritt zu einem Spezialisten führen. Nicht selten kann eine ausführliche Aussprache und ein ehrliches Wort, zu einer Verbesserung führen.

Man sollte vielleicht auch wieder mehr nach Gemeinsamkeiten im Alltag schauen. Diese verbinden und können einem den Partner wieder näher bringen. Wenn man dennoch merkt, dass alle Mühen nichts bringen, ist es auch ratsam, eine Trennung im Guten durchzuführen. Nicht selten leiden ausgerechnet die darunter, die mit der gesamten Situation nichts zu tun haben – die Kinder!

Man kann nur hoffen, dass die Paare sich in der Zukunft wieder annähern und es seltener zu einer Scheidung kommt. Dieser Trend ist bedenklich und sollte aufgehalten werden. Wie sich die Statistik in Zukunft verändern wird, muss man einfach beobachten. Hoffentlich verbessert sich sie. Aber natürlich muss man sich auch weiterhin immer aus einer Beziehung befreien, wenn einen diese unglücklich und traurig macht!

Bankrott durch Scheidung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHA6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvTFJxdHpVZ09Jc3ciIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiB3aWR0aD0iNjQwIiBoZWlnaHQ9IjM2MCI+PC9pZnJhbWU+

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Bernd Leitner
Mitte-Links: ©panthermedia.net Edward Bartel

Scheidungen werden zum Trend | Ehe retten ist ein Versuch wert!?
Artikel bewerten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Allgemein

Recht & Ordnung

Alle Artikel und Kommentare stellen keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen.

Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Bitte übersenden Sie keine Kindergeldnummern oder ähnliches. Dies ist keine Webseite einer Behörde.

Bei gekennzeichnete Links, die mit diesem Zeichen * markiert wurden, handelt es sich um Partnerlinks / Werbung.

Archive

Impressum | Datenschutzerklärung | Haftung für Inhalte | Copyright © 2018 Litia.de | SIMON&friends - Simon Schröder

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Auszahlungstermine für Kindergeld und Kinderzuschlag 2012: Erstes Halbjahr.

Zurück