Schlitten kaufen | Test 2013-2014

Schlitten kaufen

Schlitten kaufenWird es in den Wintermonaten langsam kalt und fällt der erste Schnee, können es die meisten von uns gar nicht mehr abwarten ihre erste Schlittenfahrt zu unternehmen. Egal ob groß oder klein – das Fahren mit dem Schlitten garantiert großen Spaß und erfreut sich als Freizeitbeschäftigung in der kalten Jahreszeit hoher Beliebtheit. Entsprechend groß ist das Angebot an Schlittenvarianten im Handel, das vom klassischen Holzschlitten über den sportlichen Rodel, Plastikbobschlitten oder Spaß-Produkten aller Art reicht.

Vor der Anschaffung eines Schlittens ist jedoch einiges zu bedenken. So gibt es große Unterschiede bei dem verwendeten Material, aber auch die Wahl zwischen Holz- oder Rodelschlitten und Bobs fällt nicht immer leicht. Diese Unterschiede können sich auf das Fahrverhalten auswirken und sollten bei einem bevorstehenden Kauf bedacht werden. Auch die jeweilige Vorliebe des Käufers und der vorgesehene Ort zur Nutzung sollten im Idealfall berücksichtigt werden; so sind beispielsweise nicht alle Schlittenmodelle für Kinder geeignet.

Alle vorgestellten Schlitten können übrigens über Amazon* bestellt werden. Habt viel Spaß – für Fragen zu den einzelnen Schlitten bitte die Kommentarfunktion nutzen.

Schlitten Test 2013 – 2014

Der Eine bevorzugt die einfache Handhabe, der Andere die Rasanz und der Nächste die vollkommene Kontrolle. Die Definition des Fahrspaßes ist für jeden unterschiedlich. So bevorzugen einige also eine sehr flotte Fahrweise, wollen hohe Geschwindigkeiten erreichen und wollen großen Körpereinsatz bei der Steuerung leisten, manche ziehen dagegen lieber ein ruhiges, gutmütiges Fahrverhalten vor. Der Markt bietet für alle Vorlieben ein passendes Modell.

Gerade für Kinder ist eine gute Kontrollierbarkeit des Schlittens aber immer von hoher Wichtigkeit, um Gefahrensituationen aufgrund ihrer geringeren Körperkraft zu vermeiden. Daher sind für die kleineren Schlittenfans manuelle Lenk- und Bremshilfen zu empfehlen, bei denen das Gefährt im Notfall durch einen schnellen Griff gestoppt werden kann. Ein Lenkrad unterstützt die Leichtigkeit des Lenkens und gerade beim Schlitten fahren mit der Familie gibt es einiges zu bedenken, wie man auch hier lesen kann..

Neben den unterschiedlichen Brems- und Fahrvariationen ist auch das Material des zukünftigen Schlittens nicht außer Acht zu lassen. Die meisten Schlitten und Rodel werden immer noch traditionell aus Holz gefertigt, wodurch ein robustes, aber gleichzeitig auch sehr flexibles Fortbewegungsmittel geschaffen wird. Allerdings wirkt sich das natürliche Baumaterial auch auf das Gewicht aus – so sind Holzschlitten schwerer als vergleichbare Kunststoffgefährte, die den Gewichtsvorteil ganz klar auf ihrer Seite haben. Auch ein aus Aluminium gefertigter Schlitten oder Rodel hat einen größeren Gewichtsanteil, ist dafür aber extrem belastbar.

Egal ob Holzschlitten, Rodel oder Bob – alle sind mittlerweile sehr pflegeleichte Gefährten. Die einzige Schwachstelle sind die Kufen, die rostanfällig sind. Mit der richtigen, gewissenhaften Pflege wird der Schlitten jedoch zu einem zuverlässigen Begleiter vieler langer Winter. Besonders zu empfehlen ist übrigens das Trockenwischen der Stahlschienen nach einem Ausflug und das Vermeiden der Lagerung in übermäßiger Wärme.

Privatvideo: Richtig Schlitten fahren

Schlitten kaufen

„Davos“ von Gloco

Zu den klassischen Holzschnitten zählt der Davoser der Marke Gloco. Mit seinem starren, hölzeren Gerüst und den Metallkuven bringt das moderate 1,0m lange Gefährt knapp 5,35kg auf die Waage. Das Fahrverhalten des Davoser kann als gutmütig und wenig rasant bezeichnet werden, er ist gut kontrollierbar und damit auch von Kindern leicht zu handeln. Wie bei einem typischen Holzschlitten üblich wird die Geschwindigkeit und die Lenkung durch den Fußeinsatz kontrolliert, wobei bei höheren Geschwindigkeiten die Kraft der Fußbremsung gefragt ist. Umso größer das auf dem Schlitten lastende Gewicht wird, desto mehr nimmt die Spurtreue ab.

Der Davoser ist besonders für Erwachsene geeignet, die die bequeme und aufrechte Sitzhaltung für sich oder ihre Kinder schätzen und es begrüßen, dass aufgrund der Konstruktion sowohl Hände als auch Beine problemlos auf der großen Sitzfläche abgelegt werden können. Durch das verwendete Material ist der Schlitten sehr langlebig und robust, auch stärkere Beanspruchungen werden hingenommen und klaglos ertragen. Durch die Größe und Schwere des Schlittens lässt sich dieser aber nicht wirklich komfortabel verstauen oder gar tragen.

„Snow Fox“ von KHW

Der schnittige, komplett aus Plastik gefertigte Bobschlitten von KHW ist in unterschiedlichen Farben erhältlich und besticht vor allem durch seine einfache Bedienbarkeit. Er ist mit einem Lenkrad versehen und wird durch eine Handbremse aus Metall gestoppt, sodass auch Kinder mit geringem Kraftaufwand das Gefährt zum Halten bringen können.

Das Leichtgewicht wiegt mit seinen 3kg sehr wenig und ist daher leicht zu ziehen oder zu tragen. Der Schlitten ist mit doppelwandigem, kältebeständigem Kunststoff versehen, wodurch die größten Schläge durch Unebenheiten abgefangen werden. Der rutschsichere, wannenförmige Sitz ermöglicht eine bequeme Haltung für Fahrer bis zu 75kg Körpergewicht und der Schlitten verspricht ein richtungsstabiles Kurvenverhalten sowie eine gute, breitflächige Pistenlage. Durch den rutschsicheren Haltesteg im Fußbereich ist das Ein- und Aussteigen zudem nochmals komfortabler und sicherer.

 

„Hörnerrodel“ von R.P.L. Trading

Der formschön verarbeitete Schlitten erfüllt alle Voraussetzungen für eine schöne Rodelfahrt. Er ist flexibel als Rennschlitten oder aber auch bei einem gemütlichen Spaziergang einsetzbar und trägt bis zu 180kg Körpergewicht des Fahrers. Der Schlitten ist in unterschiedlichen Längen erhältlich.

Wie auch beim „Davoser“ funktioniert die Lenkung des Gefährts mithilfe der Gewichtsverlagerung und den Füßen, passend dazu können Holzlehne und Zugleine erworben werden. Die Verarbeitung ist hochwertig und durch die Verwendung ausgewählter Materialen ist der Schlitten sehr langlebig und robust. Dies trifft insbesondere auch für die aus schichtholzverleimten Material hergestellten Kufen zu. Mit seinen knapp 6kg Eigengewicht zählt der „Hörnerrodel“ zu den schwereren Gefährten unter den Schlitten, was sich aber durch die einfache Lenkbarkeit und Spursicherheit wieder ausgleichen lässt.

 

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Monkeybusiness Images

Schlitten kaufen | Test 2013-2014
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1003 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*