Schnuller direkt von Anfang an?

Der richtige Zeitpunkt ist wichtig Der richtige Zeitpunkt ist wichtig
Der richtige Zeitpunkt ist wichtig

Der richtige Zeitpunkt ist wichtig

Die Frage, ob man dem eigenen Kind bereits von Anfang an einen Schnuller geben sollte, sorgt bei vielen Müttern für Diskussionsstoff.

Die Meinungen gehen oft weit auseinander, denn während die einen für die Schnuller sind und diese gut finden, halten die anderen nichts von den Beruhigungshelfern.

Genauso unterscheidet sich auch die Meinung, ab welchem Alter die Kinder einen Schnuller bekommen sollten. Allerdings steht fest, dass viele Mütter bereits seit Jahrhunderten Schnuller bzw. Nuckel-Gegenstände benutzen, um ihre Kinder zu beruhigen. Was also spricht gegen einen Schnuller direkt von Anfang an?

Es geht um die Schnuller

Idealer Zeitpunkt für den Schnuller

Für kleine Kinder ist das Nuckeln an Schnullern sehr wichtig, denn es befriedigt ihr Bedürfnis nach Geborgenheit und Beruhigt. Bereits im Mutterleib lutschen und saugen die Ungeborenen an ihren Daumen, um sich zu entspannen und zu beruhigen.

Aber sollte man aufgrund dieses Effektes der Trost Spendung dem Säugling direkt von Anfang an einen Schnuller zur Verfügung stellen?

Wer sein Neugeborenes mit der Brust stillt, sollte nicht direkt den Schnuller zusätzlich anbieten, da sich dieser störend auf das Stillen auswirken könnte bzw. das Baby könnte komplett aufhören sich von der Brust zu ernähren und würde nur noch das Fläschchen als Nahrungsweg akzeptieren.

Schnuller zur Beruhigung

Schnuller zur Beruhigung

Ab ungefähr einem Monat, wenn das Kind ohne weitere Probleme das Stillen annimmt, können Eltern den Schnuller oder den Nuckel als Einschlafhilfe anbieten. Oft bekommen die Kinder zwischen dem zweiten und vierten Monat das erste Mal einen Schnuller.

Der Schnuller bietet immerhin viele Vorteile, von denen auch Eltern profitieren. So baut er, durch das Nuckeln, Spannungen ab und lindert sogar Schmerzen. Eltern, deren Kinder unter Koliken leiden, finden durch den Schnuller eine große Hilfe. Selbst Frühchen können durch das Nuckeln trainiert werden, damit sie schneller von der Sonde wegkommen.

Sowie alles, was Vorteile und Nachteile hat, so hat auch der Schnuller seine Mängel und Folgen. Schnuller steigern beispielsweise die Infektionsgefahr von Mittelohrentzündungen und Mageninfektionen. Aufgrund dessen sollten sie lediglich zum Beruhigen bereitgestellt werden und nicht rund um die Uhr für das Kind griffbereit sein. Generell sollten Eltern darauf warten, bis das Baby selbst nach dem Schnuller verlangt.

SCHNULLER [REVIEW / VORSCHAU]

Eine weitere häufige Folge der Schnuller ist die Verformung des Kiefers. Ebenfalls leidet die Entwicklung der Sprache darunter, da der Schnuller, im Dauergebrauch, die Kinder vom Brabbeln abhält.

Schnuller entwöhnen

Wie zuvor erwähnt, kann ein dauerhaftes Nuckeln an Schnullern einige Nachteile mit sich bringen. Es ist daher auch sehr wichtig, den Kindern früh genug das Nuckeln abzugewöhnen.

Normalerweise gewöhnt sich der Nachwuchs nach einiger Zeit selbst die Schnuller ab, wenn sie diese nicht ständig bei sich haben. Oft benutzen die Kleinkinder die Schnuller zum Schluss lediglich als Einschlafhilfe.

Wenn das Kind immer noch im Kindergartenalter die Gewohnheit nicht abgelegt hat, sollte man die Gründe hinterfragen. So kann das Lutschen am Daumen oder Schnuller ein Grund für Angst, Überforderung oder sogar die Suche nach Geborgenheit sein. Um den Schnuller abzugewöhnen, sollten Eltern bestimmte Zeiten, die sie den Kindern zum Nuckeln geben, konsequent einhalten.

Schnuller Sammlung

Zur Motivation kann Belohnen, für jeden Tag den sie ohne den Schnuller auskommen, in Aussicht stellen. Kleine Kinder wollen oft „groß“ sein, daher ist oft die wohl wirksamste Methode, die Kinder darauf aufmerksam zu machen, dass große Kinder keine Schnuller mehr nuckeln.

Artikelbild Oben: ©panthermedia.net Wavebreakmedia ltd
Artikelbild Unten: ©panthermedia.net Phovoi R.

Schnuller direkt von Anfang an?
Artikel bewerten

1 Kommentar zu Schnuller direkt von Anfang an?

  1. Jessica // 4. April 2013 um 09:19 //

    Nur eine kurze Anmerkung. Das Risiko einer Mittelohrentzündung steigt nicht mit dem Schnuller, sondern SINKT! Das Nuckeln am Schnuller öffnet die Tuba auditiva (Ohrtrompete). Das ist die Verbindung zwischen Mittelohr und Rachenraum. Ist sie geöffnet, fließt Sekret ab und die Belüftung des Mittelohrs ist gewährleistet. Dadurch wird das Infektionsrisiko vermindert.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*