Schwanger Motorrad fahren?

Schwanger Motorrad fahren

Schwanger Motorrad fahren? Diese Frage sorgt immer wieder neu für Diskussionen und Zündstoff. Jede Frau muss sich irgendwann entscheiden, welchen Dingen sie in ihrem Leben Beachtung schenkt.

Dazu zählt es ebenfalls, dass die Verantwortung für ein Kind groß ist und auf manche Annehmlichkeiten verzichtet werden muss. Sie weiß alleine, was ihr und ihrem Baby gut tut und wird es nicht durch riskante Abenteuer gefährden.

Schwanger Motorrad fahren?

Schwanger Motorrad fahren?

Schon bei den ersten sonnigen Tagen des Jahres kribbelt es in den Beinen der Biker. Sie sehnen sich nach ihrem geliebten Motorrad und freuen sich auf den ersten Ausflug.

Häufig sind beide Partner daran beteiligt. Sollte allerdings bei der Bikerin eine Schwangerschaft festgestellt worden sein, muss sie nicht nur auf die Gesundheit des Kindes achten. Auch ihr eigenes Wohlbefinden sollte nicht vergessen werden.

Die ersten drei Monate einer Schwangerschaft sind mit einem erhöhten Risiko der Fehlgeburt verbunden.

Bei allen gefährlichen Sportarten, und dazu zählt nun mal das Motorradfahren, muss an die Sicherheit des Kindes gedacht werden. Nicht nur die Gefahr des Unfalls, sondern ebenfalls Erschütterungen, die von der Maschine ausgehen, können das Kleine gefährden.

Schutzkleidung für Schwangere

Schutzkleidung für Schwangere

Was in den ersten Monaten der Schwangerschaft noch nicht beachtet werden muss, kann in der folgenden Zeit zum Problem werden.

Sicherheitskleidung in Form von guten Lederanzügen und der Nierenschutz passen dann nicht mehr. Fatal wäre es, wenn sich die Mutter hineinzwängt und den Bauch einengen würde.

Das könnte für ihr Baby schlimme Folgen haben. Es ist allerdings nicht vorstellbar, dass solche Maßnahmen praktiziert werden. Kaum eine Bikerin wird sich mit ihrem Babybauch auf einer Maschine wohlfühlen. Sie merkt selber, dass die Beweglichkeit nachlässt und ihr Hobby ruhen muss. Mag eine Frau in den ersten Schwangerschaftswochen nicht auf ihre geliebten Touren verzichten, sollte sie dem Zustand angepasst fahren. Im Zweifel kann man auch neue, etwas größere Schutzkleidung kaufen. Gerade Internetshops wie Bike-Webshop.de oder auch Amazon.de*bieten eine gute Auswahl an. Mehr dazu aber im nächsten Absatz.

Riskante Manöver gefährden Mutter und Kind. Die große Verantwortung muss stets präsent sein, wenn jemand schwanger Motorrad fahren möchte. Gegen eine kurze Tour auf ebener Straße bestehen keine Einwände, wenn das Tempo niedrig bleibt. Wer sich allerdings bereits mit Unsicherheit hinter das Steuer setzt, der sollte für eine Weile sein Hobby vernachlässigen. Sicherheit bringt ein Gespräch mit dem behandelnden Arzt. Er kennt die Gesundheit der Frau und des Embryos und wird die Bikerin gut beraten.

Schutzkleidung im Internet kaufen?

Schutzkleidung im Internet

Nicht nur wenn schwanger Motorrad fahren praktiziert wird, ist die richtige Schutzkleidung lebenswichtig. Wer sich nur mit Jeans und T-Shirt auf eine Maschine setzt, der handelt grob fahrlässig.

Das bedeutet nicht nur die Gefahr der Verletzung, es wird bei einem Unfall seiner Versicherung mitgeteilt.

Ob diese dann in voller Höhe leistet, ist mehr als fraglich. Erfahrene Biker kämen niemals auf die Idee, ohne Lederkombi zu starten. Gibt es doch mittlerweile ein breit gefächertes Angebot, welches nicht nur gut ausschaut. Auch die Sicherheitskomponenten werden fortwährend verbessert.

Hier sollte keineswegs auf gute Qualität verzichtet werden. Dass Qualität immer ihren Preis hat, gilt auch für Lederkleidung der Biker. Sie können gute Vergleiche durchführen, indem sie sich im Internet umschauen. Häufig finden sie dabei Schnäppchen, die von vielen Shops immer wieder angeboten werden.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Alles Liebe
euer Simon

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Marc Dietrich
Oben-Links: ©panthermedia.net Aleksandr Frolov
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Olga Ekaterincheva
Unten-Links: ©panthermedia.net Runkersraith C.V. Schraml M.A.

Schwanger Motorrad fahren?
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1003 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*