Segelohren anlegen lassen oder nicht? Kosten, Besonderheiten und die Chancen!

Segelohren anlegen lassen

Segelohren anlegen lassenMenschen mit abstehenden Ohren haben manchmal ganz schön unter den belustigenden Blicken oder Hänseleien andere Mitmenschen zu leiden. Ein Ausweg kann da oftmals nur eine Operation sein. Es gibt dabei viele bekannte Vertreter mit abstehenden Ohren und bei einigen ist es sogar so etwas ihr Markenzeichen. Doch nicht jeder Mensch kann damit umgehen und mag damit Leben. Eine Schauspielerin (Jutta Speidel) gestand sogar in einem Interview mal, dass sie sich die Ohren anlegen lies, da sie „Flatterohren“ hatte.

[sws_blue_box box_size=“630″]Laut Angaben der deutschen Gesellschaft für die Ästhetisch-Plastische Chirurgie zählt der Eingriff zu den 15 am häufigsten vorkommenden kosmetischen Operationen. Für Kinder übernehmen die meisten Krankenkassen die Kosten bis zu 14 Jahren. Oft ist es die Angst vor Hänseleien in der Schule, dass Eltern mit Ihren Kindern oftmals kurz vor der Einschulung eine Praxis für solche Fälle aufsuchen. Auch kommt es häufig vor, dass junge Erwachsene eine Praxis aufsuchen, da sie endlich etwas an ihrem Aussehen verändern wollen, was vielleicht früher von den Eltern nicht in Angriff genommen oder erlaubt wurde. Also – Segelohren anlegen lassen oder nicht?[/sws_blue_box]

Ab wann steht ein Ohr deutlich ab?

Ab wann ein Ohr wirklich als Segelohr gilt, ist oftmals die große Frage. Damit Mediziner eine objektive Antwort geben können, gibt es manche die in so einem Fall nachmessen. So kann man zum Beispiel sagen, wenn die Knochenregion hinter dem Ohr, bis hinzu Ohrkante mehr als 20-25mm beträgt, gilt es als ein deutlich abstehendes Ohr. Bei einem Winkel von 35-40 Grad zwischen Ohrmuschel und Schädelknochen, spricht man schon von „andersartig“. Eine gute medizinische Beschreibung zur Ohr-OP findet man dazu auch hier unter http://www.drkloeppel.com/leistungen/gesicht/ohrenkorrektur.html und noch eine allgemeine Einschätzung dazu hier auf Eltern.de: http://www.eltern.de/gesundheit-und-ernaehrung/medizin/abstehende-ohren.html.

Viel wichtiger aber als der gemessenen Befunde ist vielen HNO-Ärzten das subjektive Empfinden und der Grund, welcher hinter dem Wunsch einer solchen Ohrenkorrektur steht, da abstehende Ohren grundsätzlich keine Krankheit sind. Häufig kommt es vor, dass man Erwachsene zu einem Gespräch in die Praxis bestellt und dann ein ganz anderes psychologisches Problem ans Licht kommt. Als einzige Alternative gilt jedoch nur die Tatsache, mit den abstehenden Ohren zu leben.

Segelohren anlegen lassen: So verläuft die Operation bei abstehenden Ohren – Kassel

Durch Korrektur Kinder vor Hänseleien schützen

Kind ohne abstehende OhrenStört ein Kind sich nicht an seinen abstehenden Ohren, sollten die Eltern ihr Kind nicht dazu drängen die Ohren richten zu lassen. Sollte der Nachwuchs aber schon im Kindergarten gehänselt werden, ist es ratsam die Ohren noch vor der Einschulung anlegen zu lassen. Das ist übrigens der frühestmöglichste Termin für so einen Eingriff, da die Ohren ab dem 7. Lebensjahr nicht mehr so stark wachsen. Auch besteht ab da nicht mehr die Gefahr, dass die Narbenbildung schlecht verheilt.

Damit die Krankenkassen in so einem Fall die Kosten für ein Kind bis 14 Jahre übernehmen, muss eine psychische Beeinträchtigung nachgewiesen werden, welches auch schon mal mit einem psychologischen Gutachten geprüft werden kann. Erwachsene hingegen müssen diese Kosten selber tragen, welche sich im Durchschnitt auf 1500 und 2500 Euro für beide Ohren belaufen.

Ursachen für abstehende Ohren

Es gibt 2 Ursachen für abstehende Ohren, nach denen sich auch die Art des Eingriffes richtet. Eine Ursache kann sein, dass der innere Ohrknorpel stark muschelförmig geformt ist und dadurch dass Ohr absteht. In diesem Fall wird der Knorpel entfernt.

Eine andere Ursache kann sein, dass die Biegungsfalte hinter dem Ohr nicht richtig gebogen ist. In so einem Fall schwächt man den Knorpel durch gezielte Einschnitte. Da der Knorpel sehr elastisch ist, fixiert man ihn mit Fäden, wodurch das Ohr bald seine ursprüngliche und gewollte Position einnimmt. In der Regel werden Kinder unter Vollnarkose behandelt und Erwachsene unter örtlicher Betäubung.

Nicht immer wird Symmetrie erreicht

[sws_yellow_box box_size=“630″]Eine Woche etwa nach der Operation muss der Patient einen Kopfverband tragen. Sofern alles gut verheilt werden dann die Fäden gezogen und die ersten Haare wachsen wieder flott nach. 6 Wochen nach der Operation sollte man Verletzungen vermeiden, die beispielsweise im Schlaf durch ein abgeknicktes Ohr entstehen können. [/sws_yellow_box]

Damit der Fall nicht eintritt, bekommt der Patient ein sogenanntes Stirnband mit, was sein Ohr in der Nacht schützt. Dieses sollte man gut 2; besser 3 Monate tragen. Der Patient sollte sich darauf einstellen, dass die Ohren sich nach der Op sehr steif anfühlen. Das kommt dadurch, weil sie nun sehr eng am Körper anliegen. Auch kann sich die Haut am Ohr selber vorübergehend taub anfühlen. Ebenso ist es nicht immer möglich, ein symmetrisches Bild zu erreichen und dass optische Ergebnis kann unausreichend sein.

Es besteht zudem die Gefahr, wie bei jeder Operation, dass die Wunde sich infiziert und dadurch nicht richtig verheilt. Bei Kindern kann es außerdem vorkommen, dass die Narben überschießend sind. Nach der Operation kann es zu Ohrenschmerzen oder Überempfindlichkeit bei Kälte und Hitze kommen. Sollten diese Schmerzen länger anhalten, ist es ratsam einen Arzt zu informieren.

Abstehende Ohren

Fazit

Abstehende oder zu große Ohren werden oftmals als unästhetisch empfunden. Aber auch durch das verletzende Verhalten anderer Mitmenschen leiden Betroffene oftmals enorm unter ihren Ohren. Natürlich darf man bei einem geplanten Eingriff die Risiken und Nebenwirkungen nicht außer Acht lassen und sich von dem behandelnden Arzt gut aufklären lassen.

Sollte ein Chirurg unsachgemäß arbeiten, kann es zu den meisten Nebenwirkungen kommen. Daher ist die Wahl des entsprechenden Arztes sehr wichtig und es sollte nur einer infrage kommen, welcher genügend Erfahrung in diesem Gebiet hat. Da Kinder sehr unter den Hänseleien anderer Kinder und Mitschüler leiden können, sollten die Eltern sehr genau überlegen, was gut für Ihre Lieblinge ist. Ausführliche Beratungsgespräche und genügend Aufklärung mit erfahrenen Ärzten sind in diesem Fall ein muss. Auch in Büchern und Broschüren kann man vorab einiges nachlesen.

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Tobias Ott
Mitte-Links: ©panthermedia.net Uwe Pillat

Segelohren anlegen lassen oder nicht? Kosten, Besonderheiten und die Chancen!
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1003 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*