Shoppen als Alleinerziehende | Internet wird immer beliebter?!

Shoppen

ShoppenDer Job als alleinerziehender Elternteil ist ein hartes Stück Arbeit und dabei oft noch sehr zeit- und nervenaufreibend. Rund um die Uhr dreht sich alles um den Nachwuchs. Vor allem kurz nach der Geburt. Die eigenen Bedürfnisse als Erwachsener kommen nicht selten zu kurz. Dabei werden sonst einfache Erledigungen und Besorgungen zu einer wahren Hürde, wenn man plötzlich bepackt mit Baby, Kinderwagen, Wickeltasche und allem, was eben so dazugehört, unterwegs sein muss.

Sogar die sonst so beliebten und entspannten Shopping-Touren werden teilweise mit Nachwuchs an der Seite zur echten Geduldsprobe, denn es bleibt kaum Zeit in aller Ruhe durch die Läden zu stöbern und Kleidung nach Lust und Laune anzuprobieren. Oder aber man ist als alleinerziehende Person auf einen Babysitter angewiesen, um mal ein paar Stunden Zeit für sich zum Einkaufen nehmen zu können. Doch auch unmittelbar vor der Geburt, wenn der kugelrunde Bauch mehr Last als Segen ist, sind lange Einkaufstouren durch die Shoppingpassagen kaum noch zu bewerkstelligen. Gerade wenn man allein ist.

Internetshopping immer beliebter

Eine wahre Alternative zum üblichen Shoppen durch die Geschäfte ist das Durchstöbern der Warenhäuser im Internet. Dies bietet viele Vorteile, von denen vor allen Dingen diejenigen profitieren, denen die Zeit oder Möglichkeit zum gemütlichen Bummeln in der Stadt fehlt. Die Onlinestores haben immerhin rund um die Uhr geöffnet und die Angebote, die sich im Internet finden lassen, sind teilweise so günstig, da können viele Geschäfte vor Ort mit ihren üblichen Ladenpreisen nicht mithalten.

Darüber hinaus sind übrigens auch immer mehr große Kaufhausketten mit einem eigenen Onlineshop im Netz vertreten, wodurch die Auswahl angesagter Marken und Bekleidungen immer größer wird.

Durch das große Warenangebot bietet sich die Möglichkeit des schnellen und unkomplizierten Preisvergleiches. Mussten vorher ausgesuchte Kleidungsstücke zunächst an der Kasse hinterlegt werden, bevor man sie kaufen wollte, um erst noch den Preis mit dem eines anderen Ladens für das gleiche Produkt zu vergleichen, reicht nun ein einfacher Klick mit der Maus und schon öffnen sich Fenster auf dem Monitor mit den Preisunterschieden zahlreicher Anbieter. Auf diese Weise kann dort bestellt werden, wo der Preis am günstigsten ist.

Zwar gibt es beim Onlineshopping den entscheidenden Nachteil, dass man gerade in punkto Bekleidung die Stoffqualität nicht überprüfen kann, bevor man sich zum Kauf entscheidet, doch dafür helfen Kundenrezessionen, die Wahl zu erleichtern. Einfache Bewertungssysteme und kurze Produktbeschreibungen bieten einen ersten Eindruck, ob das Produkt sein Geld auch wirklich wert ist. Auch das endlose Anprobieren der Kleidung in den engen Kabinen bleibt einem beim Onlineshopping glücklicherweise erspart. Dafür sind in den Internetstores praktische Größentabellen zu finden. Man muss nur einmal an sich selbst oder dem Nachwuchs Maß nehmen und kann anhand der Tabelle die passende Größe ablesen. Somit gibt es keine Frustration, wenn falsche Größen geliefert werden, denn diese fallen ja bekanntlich je nach Marke und Hersteller immer ganz unterschiedlich aus. Und falls widererwartend etwas der gelieferten Ware doch nicht passt oder qualitativ nicht zufriedenstellend ist, kann die Bestellung binnen eines Zeitfensters von 14 Tagen umgetauscht werden. Dies geschieht meist wesentlich unkomplizierter als im normalen Geschäft.

Geld sparen durch Onlineshopping

Geld sparenZwar locken die großen Warenhäuser ihre Kundschaft regelmäßig zu Schlussverkäufen in die Läden, doch die Angebote im Webshop sind oftmals einfach viel günstiger. Hier besteht in der Regel nicht nur die Wahl aus unterschiedlichsten Anbietern für ein Produkt, man hat zudem noch die Möglichkeit, sich zwischen neuer oder gebrauchter Ware zu entscheiden. Das ist ein weiterer Vorteil des Onlineshoppens um Geld zu sparen. Gerade Alleinerziehende können etwas mehr an finanzieller Freiheit meist gut gebrauchen.

Darüber hinaus bieten die Unternehmen in ihrer „Sale“-Rubrik ausgewählte Modelle noch einmal stark reduziert an, unabhängig vom Schlussverkauf ihrer Filialen. Hier lohnt es sich vor allem für frischgebackene Mütter nach günstigen Schnäppchenkleidern zu stöbern, denn gerade nach der Geburt müssen einige Sache nochmal neu gekauft werden, was im Zweifel ganz schön ins Geld gehen kann.

Als schönes Beispiel für einen vernünftigen Shop kann man die allseits bekannte Seite von More&More nehmen. Hier kann man regelmäßig Kleider online im Sales-Bereich reduziert kaufen. Verspielte Mustermixe, raffinierte Details und Raffungen werden übrigens oft bei Kleidern genutzt, um auch nach der Geburt top gestylt unterwegs zu sein.

Die Preise im Sale sind zwar bereits unglaublich günstig, doch dank diverser Internetseiten, die Rabattcoupons für Onlineshops kostenlos zur Verfügung stellen, kann noch zusätzlich gespart werden. Der große Vorteil ist, dass diese dann auch oft für reduzierte Ware gültig sind. Einfach nach More&More Gutschein googlen. So bleibt einem als Alleinerziehende mehr Geld für sich und den Nachwuchs, ohne aber auf aktuelle Modetrends verzichten zu müssen.

Fazit: Onlineshopping ist für Alleinerziehende immer eine gute Wahl. Hier kann man bares Geld sparen und ganz bequem von zu Hause aus einkaufen. Uns gefällt`s!

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Erik Reis
Unten: ©panthermedia.net Robert Stranka

Shoppen als Alleinerziehende | Internet wird immer beliebter?!
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*