Sicherer Umgang mit Verträgen und deren Kündigungen!

Ein Vertrag ist bindent! Ein Vertrag ist bindent!
Ein Vertrag ist bindent!

Ein Vertrag ist bindent!

Es ist nicht immer leicht, ein junger Erwachsener zu sein. Man muss sich spätestens nach dem Auszug das erste Mal eigenständig um alle Unterlagen und deren Ausführung kümmern und kann damit im ersten Moment teilweise ganz schön überfordert sein. Das ergeht fast allen so, was vor allem daher kommt, dass diese Sachen in der Schule nicht unterrichtet werden.

Erhält man vom Elternhaus auch keine Hilfe, sind die ersten Schritte nicht nur holprig, sondern im Zweifel richtig schwer. Nicht selten lernt man dann nur aus den Situationen, wo man in Schwierigkeiten kommt. Das müsste nicht sein, wenn die Lehrpläne in den Schulen Vertragsrecht und aber auch Kündigungen unterrichten würden. Unterlagen bearbeiten findet wohl fast jeder nervig, doch kommt dann noch Unwissenheit dazu, hindert es viele daran die vielleicht sehr wichtigen Dinge zu bearbeiten. Darauf nimmt auch niemand Rücksicht, weshalb man auch recht schnell in schwere Situationen kommt.

Erfahrungsbericht auf Youtube!

Wo es vor allem auf die richtigen Formen ankommt, ist das Vertrags- und Kündigungswesen.

Etwas überlesen und schon treten Komplikationen auf!

Gerade wenn man volljährig wird, werden wohl einige direkt den ersten Mobilfunkvertrag abschließen. Damit beginnt schon die große Lehre der wichtigen Grundlagen zum Vertrag abschließen.

Nicht jeder denkt daran, dass man in der Regel bis zu 24 Monate in solch einem Vertrag feststeckt, wenn man nicht auf die Bedingungen achtet und sie auch durchliest. Zudem bieten diese Verträge heutzutage immer häufiger Tücken, die man übersehen könnte.

Daher gilt die goldene Regel: „Erst lesen, dann unterschreiben! – auch unter Druck!“ Vor allem und gerade, wenn einem Dinge in diesem Vertrag unklar erscheinen, sollte man immer nachfragen und sich erst mit einer Antwort zufriedengeben, wenn man diese auch wirklich verstanden hat. Besonders wenn man noch etwas jünger ist, traut man sich leider oftmals nicht genauer nachzufragen. Daher ist es vielleicht sogar ratsam, den Vertrag in Ruhe Zuhause durchzulesen. Außerdem sollten Verträge eine richtige Beschaffenheit haben. Diese kann man auf der Webseite http://www.martin-lembke.over-blog.de/ gut nachlesen.

Kündigung muss richtig sein!

Kündigung muss richtig sein!

Dort stehen übrigens auch wichtige Hinweise zum Kündigen solcher Verträge. Nicht selten werden solche Verträge bei den Kündigungsfristen und Vereinbarungen mit schönen Worten umschrieben. Dadurch soll es einem nicht ganz so einfach gemacht werden, aus dem Vertrag heraus zu kommen.

Läuft der Vertrag ab und man kündigt beispielsweise zu spät, verlängern sich viele automatisch einfach weiter, womit man ein weiteres Jahr in diesem feststeckt.

Will man das vermeiden, hilft nur minutiös und zuverlässig einen Kalender zu führen oder einen kostenlosen(!) Kündigungsdienst wie http://www.sicherkuendigen.de/ in Anspruch zu nehmen. Die verlinkte Seite bietet übrigens sogar an das komplette Kündigungsschreiben zu erstellen und anschließend zu verschicken. Man muss dann im Grunde nur noch seine Daten einfügen und die Vorlage füllt sich automatisch. Einfacher geht’s kaum, weswegen wir den Anbieter auch für empfehlenswert halten.

Ein weiterer Erfahrungsbericht von c’t!

Vertragsrecht in der Schule?!

Einen Unterricht, der auf solche Situationen mit dem Vertragsrecht vorbereitet, wird schon seit Jahren von den Elternvertretern gefordert. Allerdings wurde diesem Ruf noch nicht gefolgt.

Ein Grund könnten die knappen Ressourcen in den Kommunen sein. Viele haben schon jetzt ein Problem einige Schulen finanziell aufrecht zuerhalten.

Vielleicht könnte man solche Kurse von Freiwilligen anbieten lassen, damit nicht alle Heranwachsende erst eine schlechte Erfahrung machen müssen, um etwas darüber zu lernen. Doch leider endet es aktuell häufig genau so und das muss ja nun wirklich nicht sein. Bleibt zu hoffen, dass es in der Zukunft vielleicht einen Mittelweg dafür gibt, damit alle Seiten eine zufriedenstellende Basis geboten bekommen.

Ein anderes Interessantes Thema!

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Andres Rodriguez
Mitte-Links: ©panthermedia.net Gunnar Pippel

Sicherer Umgang mit Verträgen und deren Kündigungen!
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*