Sicherheit beim Grillen mit Kindern

Grillen mit Kindern Grillen mit Kindern
Grillen mit Kindern

Grillen mit Kindern

Sommerzeit ist Grillzeit. Und am liebsten verbringt man diese Zeit auch mit unseren Kleinsten. Wie sie die Welt entdecken und vor neuen Sachen oftmals keine Angst haben, kann uns schonmal verwundern.

Aber gerade in dem Kleinkindalter ist es für Kinder besonders gefährlich, in der Nähe eines Grills zu sein.

Es gibt einige Kinder, die von vorneherein einen gesunden Respekt vorm Grill besitzen. Es gibt aber auch wiederum Kinder, die neugierig sind und sich den Grill gerne etwas näher anschauen wollen. Dabei muss man als Elternteil für die passende Sicherheit sorgen, damit es nicht zu einem Unfall kommt.

Gerade in so einer Situation ist es enorm wichtig, als Vorbild für die Kinder zu fungieren. Wenn die Kinder nicht mit Feuer spielen sollen, dann dürfen auch die Eltern nicht damit spielen. Ebenso müssen die Erziehungsberechtigten strickt darauf achte, dass alle Gegenstände, die Feuer erzeugen können, gut verstaut sind, sodass die Kleinen da auf keinen Fall dran kommen.

Sicherheitshinweise zum Grillen

Wie mache ich den Grill sicherer für mein Kind?

Wer gerne grillt, möchte da im Sommer nur ungerne drauf verzichten. Doch wenn man Kinder hat, muss man eine besondere Vorsicht walten lassen. Gerade im Sommer passieren die meisten Unfälle im Haushalt – auch aufgrund des Grillens.

Inzwischen wurden jedoch viele Vorsichtsmaßnahem für den Grill entwickelt, die für die Sicherheit der Nutzer sorgen sollen. Dabei muss man natürlich vorab entscheiden, auf welche Art man zurückgreifen möchte.

Ob es nun ein Holzkohle-, Gas- oder Elektrogrill sein soll, muss dabei jeder nach eigenen Vorlieben entscheiden. Ein Gas- oder Holzkohlegrill ist dabei aber immer etwas gefährlicher, als ein Elektrogrill. Außerdem muss man sich vorab überlegen, ob das Kind überhaupt mitgrillen darf. Wenn man es den Kleinen erlaubt, so muss man dann auch die passende Ausrüstung parat haben. Speziell für die Kinder Grillhandschuhe, damit die sich nicht die Hände verbrennen. Auch auf die Kleidung der Kleinen muss geachtet werden. Eine Schürze und festes Schuhwerk sind dabei ein absolutes Muss.

Kind am Grill

Kind am Grill

Unter anderem sollte man übrigens auch darauf Rücksicht nehmen, dass das Grillwerkzeug und Zubehör auch für die kleinen Kinderhände geeignet ist. Wenn die Zange z.B. zu groß ist, dürfte es dem Racker schwerfallen, die Wurst zu wenden.

In solchen Momenten passieren dann die Unfälle, weil das Kind die Wurst vielleicht von Hand wenden möchte. Beim Grillen darf das Kind übrigens niemals alleine am Grill stehen bleiben. Es sollte immer ein Erwachsener ein Auge auf die Situation haben.

Wer noch ganz kleine Kinder hat, kann vielleicht auch eine Art Zaun um den Grillplatz ziehen. So eine Abgrenzung kann man schon recht günstig im Baumarkt oder Internet bekommen.

Auch die Wahl beim Kauf vom Grill selber kann entscheidend sein. Geräte von Markenhersteller wie der Landmann-Grill bei Bayer-Outdoor gelten dabei als besonders sicher. Durch entsprechende Hitzebleche und einer guten Verarbeitungsqualität kann die Sicherheit deutlich erhöht werden. So kann man sich auch sicher sein, dass die Kinder nicht in einem unaufmerksamen Moment doch noch zum Grill laufen und sich dort verletzen.

An die Sicherheit denken!

Die meisten Unfälle mit dem Grill und mit Kindern passieren übrigens auch leider, weil die Eltern zuviel Alkohol getrunken haben und dadurch die Situation unterschätzen. Daher sollte mindestens ein Elternteil völlig nüchtern bleiben. Alkohol beim Grillen gehört zwar für die meisten mit dazu, sollte aber von pflichtbewussten Eltern vermieden werden.

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Arne Trautmann
Oben-Links: ©panthermedia.net Arne Trautmann
Unten-Links: ©panthermedia.net Arne Trautmann

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Sicherheit beim Grillen mit Kindern
Artikel bewerten

Grillen mit Kindern

Grillen mit Kindern

Sommerzeit ist Grillzeit. Und am liebsten verbringt man diese Zeit auch mit unseren Kleinsten. Wie sie die Welt entdecken und vor neuen Sachen oftmals keine Angst haben, kann uns schonmal verwundern.

Aber gerade in dem Kleinkindalter ist es für Kinder besonders gefährlich, in der Nähe eines Grills zu sein.

Es gibt einige Kinder, die von vorneherein einen gesunden Respekt vorm Grill besitzen. Es gibt aber auch wiederum Kinder, die neugierig sind und sich den Grill gerne etwas näher anschauen wollen. Dabei muss man als Elternteil für die passende Sicherheit sorgen, damit es nicht zu einem Unfall kommt.

Gerade in so einer Situation ist es enorm wichtig, als Vorbild für die Kinder zu fungieren. Wenn die Kinder nicht mit Feuer spielen sollen, dann dürfen auch die Eltern nicht damit spielen. Ebenso müssen die Erziehungsberechtigten strickt darauf achte, dass alle Gegenstände, die Feuer erzeugen können, gut verstaut sind, sodass die Kleinen da auf keinen Fall dran kommen.

Sicherheitshinweise zum Grillen

Wie mache ich den Grill sicherer für mein Kind?

Wer gerne grillt, möchte da im Sommer nur ungerne drauf verzichten. Doch wenn man Kinder hat, muss man eine besondere Vorsicht walten lassen. Gerade im Sommer passieren die meisten Unfälle im Haushalt – auch aufgrund des Grillens.

Inzwischen wurden jedoch viele Vorsichtsmaßnahem für den Grill entwickelt, die für die Sicherheit der Nutzer sorgen sollen. Dabei muss man natürlich vorab entscheiden, auf welche Art man zurückgreifen möchte.

Ob es nun ein Holzkohle-, Gas- oder Elektrogrill sein soll, muss dabei jeder nach eigenen Vorlieben entscheiden. Ein Gas- oder Holzkohlegrill ist dabei aber immer etwas gefährlicher, als ein Elektrogrill. Außerdem muss man sich vorab überlegen, ob das Kind überhaupt mitgrillen darf. Wenn man es den Kleinen erlaubt, so muss man dann auch die passende Ausrüstung parat haben. Speziell für die Kinder Grillhandschuhe, damit die sich nicht die Hände verbrennen. Auch auf die Kleidung der Kleinen muss geachtet werden. Eine Schürze und festes Schuhwerk sind dabei ein absolutes Muss.

Kind am Grill

Kind am Grill

Unter anderem sollte man übrigens auch darauf Rücksicht nehmen, dass das Grillwerkzeug und Zubehör auch für die kleinen Kinderhände geeignet ist. Wenn die Zange z.B. zu groß ist, dürfte es dem Racker schwerfallen, die Wurst zu wenden.

In solchen Momenten passieren dann die Unfälle, weil das Kind die Wurst vielleicht von Hand wenden möchte. Beim Grillen darf das Kind übrigens niemals alleine am Grill stehen bleiben. Es sollte immer ein Erwachsener ein Auge auf die Situation haben.

Wer noch ganz kleine Kinder hat, kann vielleicht auch eine Art Zaun um den Grillplatz ziehen. So eine Abgrenzung kann man schon recht günstig im Baumarkt oder Internet bekommen.

Auch die Wahl beim Kauf vom Grill selber kann entscheidend sein. Geräte von Markenhersteller wie der Landmann-Grill bei Bayer-Outdoor gelten dabei als besonders sicher. Durch entsprechende Hitzebleche und einer guten Verarbeitungsqualität kann die Sicherheit deutlich erhöht werden. So kann man sich auch sicher sein, dass die Kinder nicht in einem unaufmerksamen Moment doch noch zum Grill laufen und sich dort verletzen.

An die Sicherheit denken!

Die meisten Unfälle mit dem Grill und mit Kindern passieren übrigens auch leider, weil die Eltern zuviel Alkohol getrunken haben und dadurch die Situation unterschätzen. Daher sollte mindestens ein Elternteil völlig nüchtern bleiben. Alkohol beim Grillen gehört zwar für die meisten mit dazu, sollte aber von pflichtbewussten Eltern vermieden werden.

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Arne Trautmann
Oben-Links: ©panthermedia.net Arne Trautmann
Unten-Links: ©panthermedia.net Arne Trautmann

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Sicherheit beim Grillen mit Kindern
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1001 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*