So sieht gut organisierte Klassenfahrt aus

Was bei Klassenfahrt zu beachten ist

KLassenfahrt

Wenn bei eigenem Kind die erste Klassenfahrt ansteht, werden viele Eltern nervös. Sie fragen sich dann, ob das ausgewählte Klassenfahrtziel nicht zu weit entfernt liegt oder ob der Reisepreis wirklich so hoch sein muss. Bei manchen Schulen ist es üblich, Klassenfahrten schon im zweiten Schuljahr zu organisieren. Damit die Eltern sich keine allzu großen Sorgen machen müssen, sollten Sie im Vorfeld über die Einzelheiten des Ausflugs gründlich informiert werden.

Gut für Gemeinschaftsgefühl

[sws_green_box box_size=“618″]In der vierten Klasse nehmen Kinder schon an mehrtägigen Klassenfahrten Teil. Solche Unternehmungen sind für das Gemeinschaftsgefühl und für die Selbstständigkeitsentwicklung des Kindes besonders wichtig. Damit die Eltern gut schlafen können, wenn die Kinder an dem Ausflug teilnehmen, muss die Reise vonseiten der Schule gut organisiert sein. Zwischen den Lehrern und den Eltern muss diesbezüglich ein regelmäßiger und ausführlicher Informationsaustausch herrschen. [/sws_green_box]

Dafür sollte mindestens ein [sws_highlight hlcolor=“fbfac7″]Elternabend[/sws_highlight]  organisiert werden und mehrere Elternbriefe sollten den Informationshunger der Eltern stillen. Wenn der Lehrer bei Organisation der Klassenfahrt die wichtigsten Punkte beachtet und erfüllt, kann man das Kind ruhigem Gewissen auf die Klassenfahrt vorbereiten.

Erster Elternabend

Die ersten Informationen über eine bevorstehende Klassenfahrt bekommen die Eltern schon zu Beginn des Schuljahres. Diese Infos sollten unbedingt folgende Punkte beinhalten:

    • [sws_highlight hlcolor=“fbfac7″]Zielort und Unterkunft:[/sws_highlight]  Wenn noch kein festes Ziel ausgewählt ist, sollte eine Liste mit möglichen Zielen vorhanden sein. In der Grundschule sollte das Ausflugsziel in der näheren Umgebung liegen, damit man im Notfall das Kind rasch abholen kann.
    • Übersicht über die Kosten der Klassenfahrt
    • Bevorzugte Transportmittel: Vor allem aus versicherungstechnischen Gründen wählt man entweder Bus oder Bahn aus.
    • [sws_highlight hlcolor=“fbfac7″]Verpflegung vor Ort:[/sws_highlight] Je nachdem, wo Kinder untergebracht sind, sollte Halbpension oder Selbstversorgung in Erwägung gezogen werden. Bei Selbstversorgung müssen sich Eltern rechtzeitig um den Einkauf kümmern.
    • Wahl der Begleitpersonen: Meist wird die Klasse von zwei Lehrern begleitet, bei kleineren Schulen kommt es oft vor, dass auch Eltern die Lehrer unterstützen.
    • Versicherungsschutzfrage:  Die gesetzliche Schülerunfallversicherung sorgt für den nötigen Schutz der Kinder bei der An- und Abreise sowie während der Klassenfahrt.

Einverständniserklärung notwendig

Klassenfahrt ist zwar eine Schulveranstaltung, die Teilnahme jedoch darf nicht erzwungen werden. Deswegen müssen Eltern nach dem ersten Elternabend eine[sws_highlight hlcolor=“fbfac7″]Einverständniserklärung[/sws_highlight] abgeben, dass sie mit der Teilnahme des Kindes an der Klassenfahrt einverstanden sind. Mit dieser Erklärung sind sie auch mit den Kosten des Ausflugs einverstanden.

Im besten Fall schließt man mit der Anmeldung eine Reiserücktrittsversicherung ab, die bei Nichtteilnahme die anfallenden Kosten übernimmt. Beim zweiten Elternabend wird dann der genaue Ablauf der Klassenfahrt besprochen und schriftlich festgesetzt.

Klassenfahrt-Versicherung – Reiserücktrittsversicherung ausreichend?

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / Tatiana Mihaliova

So sieht gut organisierte Klassenfahrt aus
Artikel bewerten

Über Dariusz Strenziok (151 Artikel)
Wir vom Litia-Team berichten regelmäßig über Themen rund um Finanzen & Familie. Haben Sie Anregungen oder Ideen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Mich finden Sie auf <a href="https://plus.google.com/u/0/114453479750257199017/" rel="author" />Google+</a>.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*