Sommerreifen Test 2016 – Diese Reifen für das Familienauto kaufen

Reifenwechsel Sommerreifen Familienauto | © panthermedia.net / Arne Trautmann Reifenwechsel Sommerreifen Familienauto | © panthermedia.net / Arne Trautmann

Der Frühling hat begonnen; zumindest rein kalendarisch. Das Wetter hingegen hat den datierten Frühlingsanfang verpasst. Doch Besserung ist in Sicht und mit besserem Wetter kommt auch die zentrale Frage nach der Fahrsicherheit für das Familienauto auf. Die Winterreifen haben immerhin ausgedient und dürfen gegen ein neues Paar Sommerreifen ersetzt werden. Doch oh weh! Welche Sommerreifen sollen es für das Familienauto sein? Welche Sommerreifen bieten die höchste Sicherheit und welche die beste Materialverarbeitung? Die Fachmedien haben wieder geprüft und wir dürfen vereinfacht einmal zusammenfassen.

Sommerreifen für das Familienauto

Zum Glück lassen die typische Akteure für Auto- und Straßensicherheit nicht auf sich warten und passend zu Ostern, der Reifenwechselzeit, veröffentlichen sie ihre Ergebnisse zum Sommerreifen Test 2016. Der Sicherheitscheck testet dabei was das Zeug hält. Was? Den Bremsweg bei Vollbremsung auf trockenem wie nassem Straßenasphalt zum Beispiel – bei einer Grundgeschwindigkeit von 80 km/h bzw. 100 km/h.

Das ist zumindest der erste Test, den sich alle 2016 auf dem Markt befindlichen Sommerreifen stellen müssen. Die Bremswege variieren dabei zwischen 27 und 41 Metern bei nassem Straßengrund. Das sind schon Unterschiede, die im Ernstfall Leben retten können. Das sollte sich auch jedes Familienhaupt und -team bewusst sein. Welche Modelle haben dabei besonders überzeugt?

Reifendimension im Sommerreifen Test

Die Reifendimension bei Familienwagen können unterschiedlich sein und damit kommen meistens auch immer andere Reifen infrage. Die typische Reifendimension für uns ist jedoch 215/60 R17 H. Beispielhafte Vertreter in dieser Klasse sind u.a. Citroen C5 oder Audi A4. Den Reifen dieser Dimension wird vor allem ein sehr guter Verzögerungswert nachgesagt. Im Folgenden werden die Testsieger des Sommerreifen Test 2016 für Familienwagen vorgestellt.

Sommerreifen Test 2016 und seine Ergebnisse

Premium-Modell oder No-Name? Günstig oder kostspielig? Sicherheit geht vor, wie man es auch auf adac.de nachlesen kann! Wer es sicher haben will, muss zum Beispiel von den chinesischen Sommerreifen der Marke Linglong Modell Greenmax 4×4 die Finger lassen. Er ist zwar bei weitem der günstigste Reifen, aber er hat auch bei weitem den längsten Bremsweg – und das sowohl auf nasser, wie auf trockener Strecke. Darüber hinaus ist der Rollwiderstand sehr schlecht und Wagen mit dieser Bereifung neigen dazu in Kurven zu übersteuern. Schwächen bei der Seitenführung sind die Konsequenz. Wer also sicher fahren möchte, der darf investieren.

Sommerreifen sind allerdings eine gute Investition; schließlich mobilisiert man damit die ganze Familie. Die Premiummarken wie Michelin, Pirelli, Goodyear und Continental haben auch dieses Jahr überzeugt. Alle Modelle werden von den gängigen Fachmedien grundsätzlich empfohlen. Den ersten Platz hat dieses Jahr das Modell Efficient Grip SUV von Goodyear gemacht (wobei es hier auch abhängig ist wer den Test durchführt – siehe ADAC Testvideo oben). Dicht gefolgt übrigens vom Continental Premium Contact 5 und dem Primacy 3 von Michelin sowie dem Scorpion Verde von Pirelli. Die vier Großen sind somit alle vertreten. Qualität hat eben seinen Preis und meistens auch einen bekannten Namen.

Unser Testsieger „Goodyear EfficientGrip“

Die Fakten zu unserem Testsieger sind aus einem älteren Test, so wie wir das den Fachmedien entnehmen und einschätzen konnten. Achtung – hier variiert das beste Modell klar von Größe zu Größe und bei vielen ist auch der aktuelle Continentalreifen auf Platz 1! Ein Goodyear EfficientGrip kostet als Beispiel beim Fachhändler in der Größe 215/60 R17 H rund 137 Euro. Bei bekannten und seriösen Onlinehändlern wie tirendo.de haben wir das Modell aktuell allerdings schon für unter 100 Euro gesehen! Das ist unterer Durchschnitt. Ein klares Plus. Die Reifen erfüllen dabei das EU-Reifelabel B/A und wiegen 9,5 kg. Das ist oberer Durchschnitt. Was macht den Reifen aber eigentlich so besonders?

Der Goodyear EfficientGrip bietet ein sehr zuverlässiges und sicheres Fahren. Vor allem auf trockener Straße liegt der Wagen sicher in der Spur und auch bei Kurven verliert der Wagen nicht die Haftung. Die Bremswege sind sind bei trockener wie bei nasser Straße hervorragend. Ein kleiner Nachteil weist der Reifen nur beim Quer-Aquaplaning auf. Aber da möchte man ohnehin auch hoffen, nie in eine solche unangenehme Situation zu kommen – und da wiederum überzeugen die Reifen durch ihre gute Bodenhaftung. Auch bei Vollbremsung ist der Wagen übrigens leicht in der Spur zu halten. So kann man dem Goodyear EfficientGrip ein doppeltes Plus gegen die Prävention von Aquaplaning auszusprechen. Es ist zweifelsfrei einer der sichersten Reifen auf dem Markt und für das Familienauto sollte der Goodyear EfficientGrip ideal sein.

Sommerreifen Test 2016 – Diese Reifen für das Familienauto kaufen
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*