Sport für Kinder und Jugendliche | Warum Bewegung so wichtig ist!

Sport fuer Kinder und Jugendliche Sport fuer Kinder und Jugendliche
Sport fuer Kinder und Jugendliche

Sport fuer Kinder und Jugendliche

Neuere Studien zeigen deutlich, dass heute immer mehr Kinder und Jugendliche an Übergewicht leiden und infolge von Bewegungsmangel sowie falscher Ernährung in ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit eingeschränkt sind.

Aus diesem Grund sollten sich Kinder und Jugendliche viel mehr bewegen und Sport treiben.

Regelmäßige Bewegung fördert immerhin die gesunde Entwicklung im Allgemeinen und hilft dabei, Gesundheitsrisiken zu vermeiden, die als Folge von zu wenig Bewegung auftreten können. Wer sich schon als Kind regelmäßig bewegt, vermindert beispielsweise das Risiko von frühzeitigem Übergewicht, Herzerkrankungen, Schädigungen des Stütz- und Bewegungsapparates sowie die Gefahr eines Schlaganfalles infolge von Bluthochdruck.

Inzwischen legen auch alle Betreuungs- und Lehrinstitute (Kindergarten, Hort, Schule) sehr viel Wert darauf, dass Kinder und Jugendliche genug Möglichkeiten erhalten, um sich körperlich auszulasten und so etwas für ihre Gesundheit zu tun. Zudem fördert Bewegung die Konzentrationsfähigkeit und trägt auf diese Weise zu höheren schulischen Leistungen bei. Nicht zu unterschätzen ist auch der Einfluss eines gesunden Körpers auf die Entwicklung des Selbstbewusstseins von Kindern und Jugendlichen.

Zusätzlich zum Schulsport sollten Eltern ihren Kindern die Gelegenheit geben, verschiedene Sportarten kennenzulernen. Dies kann beispielsweise dadurch geschehen, dass die Eltern ihr Kind bei unterschiedlichen Sportvereinen für ein Probetraining anmelden. So hat das Kind oder der Jugendliche die Möglichkeit, die geeignete Sportart für sich zu finden und diese dann mit Freude zu betreiben.

Campus-TV über den Masterstudiengang „Sport und Bewegung im Kindes- und Jugendalter“

Unternehmen fördern Bewegung von Kindern durch Teamwettbewerbe

Nicht nur im Privatbereich hat sich das Wissen um die Wichtigkeit regelmäßiger Bewegung bei Kindern inzwischen durchgesetzt, sondern auch immer mehr Unternehmen fördern die Bewegung.

Deshalb bieten bekannte Unternehmen wie Sport Tiedje regelmäßig Gewinnspiele an, in deren Mittelpunkt sportliche Betätigungen stehen. So gibt es beispielsweise aktuell auch einen Familien-Fünfkampf.

Jeweils ein Kind bzw. Jugendlicher ab 12 Jahren und ein erwachsenes Familienmitglied treten hierbei als Team an und müssen in einer Filiale des Unternehmens fünf verschiedene Sportdisziplinen in einer bestimmten Zeit absolvieren.

Durch solche Wettbewerbe soll die Lust der Kinder und Jugendlichen an sportlicher Betätigung gefördert und ihre Fähigkeit, als Team zu agieren, geschult werden. Außerdem erhalten sie durch die verschiedenen Disziplinen einen guten Einblick in unterschiedliche Sportarten und finden so eventuell die Sportart, die sie intensiver betreiben möchten. Als weiteren Anreiz gibt es bei solchen Gewinnspielen meistens noch Preise in Form von Gutscheinen zu gewinnen, die man für sich selbst nutzen kann, oder mit denen das antretende Team die Schule des Kindes oder Jugendlichen unterstützt. Gefällt uns!

Sport für Kinder und Jugendliche

Der wichtigste Vorteil von sportlicher Betätigung bzw. regelmäßiger Bewegung liegt darin, dass dadurch von vornherein der Gefahr von Übergewicht vorgebeugt wird. Wenn Kinder oder Jugendliche sich viel bewegen, verbrennen sie sehr viele Kalorien und erhöhen auf diese Weise ihren Grundumsatz (durchschnittlich benötigte Kalorien pro Tag) an Energie.

Regelmäßiger Sport führt bei Kindern zur Entwicklung eines gesunden Herz-Kreislauf-Systems, welches das Herz, die Lunge sowie den damit zusammenhängend Blutdruck stabil hält und dafür sorgt, dass der Körper mit Blut versorgt wird.

Herz-Kreislauf-System

Herz-Kreislauf-System

Das Herz-Kreislauf-System ist die Grundvoraussetzung für die Gesunderhaltung jedes Menschen, egal, ob jung oder alt.

Wer als Kind oder Jugendlicher ausreichend Sport treibt, der verhindert auch eine Überlastung von Gelenken, Sehnen und Muskeln durch Übergewicht. Deshalb ist es wichtig, gerade bei Kindern das Gewicht zu beachten.

Übergewichtige Kinder und Jugendliche sind häufig mit Anfeindungen, nicht selten sogar mit Mobbing konfrontiert. Vor allem in der Schule werden übergewichtige Kinder oft von Mitschülern gehänselt und können kein gesundes Selbstbewusstsein entwickeln. Aus dem vermittelten Gefühl heraus, minderwertig und wenig leistungsfähig zu sein, kann sich unter sehr ungünstigen Umständen sogar Suizidgefahr oder eine Essstörung entwickeln, die zu weiteren gesundheitlichen Problemen führen kann. Aus diesem Grund ist Sport für Kinder wichtig, denn er trägt zu einem normal entwickelten Selbstbewusstsein und einer gesunden Einstellung zum eigenen Körper bei.

Neben den bereits erwähnten Vorteilen führt Sport bei Kindern und Jugendlichen auch zu einer besseren Konzentrationsfähigkeit. Die Notwendigkeit, sich beim Sport auf die korrekte Ausführung von Übungen oder Spielzügen zu konzentrieren, überträgt sich fast immer auch auf die Konzentrationsfähigkeit in anderen Bereichen des Lebens, beispielsweise in der Schule. Auf diese Weise hilft der Sport den Kindern dabei, ihre schulischen Leistungen zu steigern und bessere Noten zu erhalten.

Kids in Bewegung

Fazit

Die sportliche Betätigung von Kindern hat also, wenn sie in einem vernünftigen Maße und mit Freude betrieben wird, viele Vorteile. Durch Sport für Kinder und Jugendliche kann sich der Körper gesund entwickeln und die Risiken für gesundheitliche Probleme werden deutlich minimiert.

Zudem trägt übrigens regelmäßige Bewegung auch dazu bei, dass das Kind oder der Jugendliche sich auch seelisch gut entwickelt.

Deshalb sollten Eltern darauf achten, dass ihr Kind sich möglichst viel bewegt und regelmäßig sportlich betätigt. Auch die Bundesregierung sieht das so.

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Monkeybusiness Images
Mitte-Links: ©panthermedia.net Sebastian Kaulitzki

Sport für Kinder und Jugendliche | Warum Bewegung so wichtig ist!
Artikel bewerten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*