Sprachferien für Kinder

Sprachferien für Kinder

In den Ferien lernen? Das hört sich für Schüler zunächst einmal nicht gut an. Sehen sie aber, wohin die Reise geht und dass sie mit vielen Gleichaltrigen zusammen sein können, dann wird es schon interessanter.

Sprachferien für Kinder werden von einigen speziellen Reiseveranstaltern angeboten. Häufig sind es bis zu drei Fremdsprachen, die von den Kids während ihrer Ferien erlernt werden können.

Englisch, Französisch und Spanisch gehören dabei wohl zu den gängigsten Angeboten. Die Kurse sind so eingeteilt, dass Rücksicht auf das Alter und den Wissensstand der Kinder eingegangen wird. Bei den Zielen gibt es eine große Auswahl, dabei sollten aber immer die Kosten Berücksichtigung finden.

Was bringen Sprachferien für Kinder?

Nicht nur Englisch

Eine Fremdsprache zu beherrschen ist heute wichtiger denn je. In Zeiten der Globalisierung achten Arbeitgeber immer mehr darauf. Nicht nur Englisch zählt mittlerweile zu den Mindestanforderungen. Kinder, die Freude am Erlernen einer Fremdsprache haben, sollten nach Möglichkeit von den Eltern unterstützt werden.

Sprachcamps zählen zu den Angeboten, die während der Ferien stattfinden. Bereits ab dem 8. Lebensjahr können Schüler daran teilnehmen. Neben dem Erlernen der Landessprache genießen die Teilnehmer auch ein großes Maß an Freizeitaktivitäten.

Es werden Ausflüge unternommen, die zu den Sehenswürdigkeiten des Landes führen und so manch einer Geheimtipp ist aus dabei. Die Schüler bestimmen meist auch mit, wo der Trip hinführen soll. Die Veranstalter testen die Kenntnisse ihrer Kursteilnehmer und stellen dann nach dem Wissensstand die Gruppen zusammen. Anfänger fühlen sich nicht überfordert und Fortgeschrittenen wird es nicht langweilig. Die Lerngruppen sollten aus höchstens 15 Teilnehmern bestehen. Darauf würde ich immer achten.

Bei den Sprachferien für Kinder wird viel Wert darauf gelegt, dass grundsätzlich in der zu erlernenden Sprache gesprochen wird. Das hat zur Folge, dass das mühselige Pauken von Vokabeln entfällt. Die Reisen können nicht dazu führen, dass innerhalb von 14 Tagen die Fremdsprache komplett beherrscht wird. Sie helfen aber, dass Hemmungen gemildert werden und das Sprechen leichter fällt. Sprachreisen für Kinder sind unter anderem dann anzuraten, wenn die Aussprache und das Verständnis verbessert werden sollen.

Sprachferien für Kinder in andere Länder

deutsche Regionen

Sprachreisen für Kinder müssen übrigens noch nicht einmal unbedingt ins Ausland führen. Einige Veranstalter bieten Reisen an, deren Ziele ausschließlich deutsche Regionen sind.

Das hat den Vorteil, dass die Angebote preiswerter sind, als Fahrten in Nachbarländer.

Liegt der Zweck der Reise aber darin, dass die Lernenden mit Einheimischen kommunizieren können, dann sollte eine Reise in das betreffende Land gebucht werden. Wer gerne seine Englischkenntnisse vertiefen möchte, der wird sich wohl für eine Reise nach Großbritannien entscheiden. Bei dieser Webseite zum Thema Sprachferien bekommt man auch gute Tipps zur Englandreise.

Im Zweifel würde ich auch immer noch mal Google bemühen, da es mittlerweile wirklich viele und gute Infos im Netz gibt. Stehen eher die Sprachen Französisch oder Spanisch auf dem Programm, dann können Schüler auch in Deutschland ihre Reisen buchen. Englischkurse werden nicht ausschließlich in Deutschland oder Großbritannien angeboten. Auch in Belgien gibt es sogar klasse Möglichkeiten, dass Sprachferien für Kinder gebucht werden können.

Kinder und die Sprachferien

Kinder und die Sprachferien

Kids, die noch sehr an Vater oder Mutter hängen, haben es dabei allerdings echt schwer, wenn sie ihre Ferien ohne die vertrauten Personen verbringen sollen.

Bevor Eltern eine Sprachreise für ihr Kind buchen, müssen sie ihren Nachwuchs in die Überlegungen einbeziehen.

Es hilft niemandem, wenn das Kind Heimweh hat und nach wenigen Tagen nach Hause möchte. Je älter der Nachwuchs ist, desto interessanter kann die Reise sein. Die Jüngeren legen häufig Wert auf ihre vertraute Umgebung und haben Schwierigkeiten mit einer Reise, die ohne Familie stattfindet. Ältere sind meistens recht froh, wenn sie mal von zuhause rauskommen können.

Welche Erfahrungen hast Du mit Sprachreisen für Kinder gemacht? Schreib einen Kommentar. Ich würde mich sehr freuen. 🙂

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Alles Liebe
euer Simon

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Randolf Berold
Oben-Links: ©panthermedia.net Yuri Arcurs
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Marko Vesel
Unten-Links: ©panthermedia.net Design Pics

Sprachferien für Kinder
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1003 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*