Tagebücher Teil 2: Die Kinderalben

Die Kinderalben

In einem der letzten Artikel habe ich über die Tagebücher für Babys geschrieben und was man damit alles so anstellen kann. Dabei konnte man erkennen, dass solche fertigen Bücher nicht nur recht günstig einzukaufen sind, sondern dazu auch wirklich hübsch ausschauen.

Selber machen lohnt sich da übrigens fast schon nicht mehr, da mittlerweile auch die Auswahl wirklich riesig geworden ist.

Also auch für Individualisten wird immer das Passende dabei sein. Wenn man schon über die Tagebücher für Babys schreibt, da ist es nur konsequent, dass ich jetzt auch noch etwas über Kinderalben verfasse. Zwar ähneln sich die beiden Themen recht stark, doch sind sie eigentlich gänzlich unterschiedlich.

Tagebuch für Kinder

Tagebuch für Kinder

Der größte Unterschied zwischen dem Tagebuch für Babys und dem Tagebuch für Kinder besteht zumeist darin, dass Babys selbst nicht schreiben können.

Klingt logisch und bedeutet soviel, dass das Babytagebuch ausschließlich von den Eltern geführt wird und zumeist auch die Vorgeschichte der Geburt beinhaltet.

Manche schreiben in solch einem Babytagebuch auch schon ihre Gedanken nieder und halten die Eindrücke fest, sobald sie erfahren, dass sie schwanger sind.

Das kann also durchaus schon in der vierten Woche losgehen und solch ein Tagebuch bietet meistens Platz, bis das Baby ca. ein Jahr alt ist. Befindet man sich jetzt an dieser Schwelle von dem ersten Lebensjahr des Babys, hören viele Eltern leider auf, ein Tagebuch zu führen. Das finde ich total schade, da ja gerade ab dem ersten Lebensjahr auch wieder eine ganze Menge passiert. Die Entwicklung des Kindes hörte nicht einfach auf und ich glaube für das Kind wird es später eine schöne Überraschung sein, wenn das Tagebuch auch über das erste Lebensjahr hinaus geführt wurde.

Was besonders clever ist, wenn man ein Tagebuch für Kinder so passend anlegt, dass man zwar erst selbst als Eltern das Erlebte aufschreibt, dann aber nahtlos dem Kind weiter übertragen kann. Unser Nachwuchs ist ja bereits recht früh in der Lage einfache Sätze oder auch einfache Zeichnungen zu verfassen. Ich denke, wenn man dann als Erwachsener in sein eigenes Kindertagebuch schaut, wird es für einige Lacher sorgen. Also rundherum eine wirklich schöne Idee, wovon man als Eltern und aber auch als Kind noch lange was haben wird.

Kinderalbum kaufen

Kinderalbum kaufen

Oftmals wird dieses Tagebuch für Kinder auch als eine Art Kinderalbum gestaltet. Die Fotografien rücken hierbei in den Vordergrund und stellen den interessanten Part da.

Neben diesen Fotos kann man dann noch ergänzend seine Notizen machen.

Ein Kinderalbum halte ich deswegen auch für am empfehlenswertesten denn, da man dann später hier auch immer wieder gerne rein gucken wird. Will man also so ein Fotoalbum für Kinder kaufen, wird man recht schnell merken, dass es ähnlich wie bei den Babytagebüchern eine schier unfassbar große Auswahl gibt.

Empfehlenswert ist wie immer auch der Kauf im Internet, da hier meistens sehr günstige Preise veranschlagt werden und die Auswahl auch wesentlich größer ist, als in einem Fachgeschäft vor Ort. Einen guten Anbieter für Kinderalben habe ich euch direkt wieder mit verlinkt.

Der gleiche Betreiber

Das ist lustigerweise übrigens der gleiche Betreiber, wie bei den Babytagebüchern.

Anscheinend hat man sich hier auf diese Sparte spezialisiert und kann in beiden Bereichen wirklich mit die besten Angebote gestalten. Sehr gut! 🙂

Je nachdem welches Kinderalbum man dann kaufen will, kann sich aber durchaus auch noch ein Vergleich über die bekannten Suchmaschinen lohnen.

Wie siehst Du das? Würdest Du auch ein Kinderalbum für deinen Nachwuchs führen wollen und ab wann würdest Du deinem Kind dieses Stück Erinnerung anvertrauen wollen?

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Alles Liebe
euer Simon

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Laura Boese
Oben-Links: ©panthermedia.net Wavebreakmedia ltd
Mitte-Rechts: ©panthermedia.net Pavel Losevsky
Unten-Links: ©panthermedia.net annunna1

Tagebücher Teil 2: Die Kinderalben
Artikel bewerten

Über Simon Schröder (1001 Artikel)
<a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author"> Simon Schröder</a> ist ein begeisterter Blogger und freut sich über jeden Kommentar. Fragen zum aktuellen Kindergeld, Elterngeld oder auch dem Kinderzuschlag beantwortet er gerne. Dabei ist es ihm aber auch wichtig zu betonen, dass eine rechtskräftige Aussage nur von den Behörden selber kommen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*