Tipp für Väter: Wie baut man ein Baumhaus auf?

Baumhaus zusammen bauen

Baumhaus

Wenn die Kinder ihre ersten Gehversuche unternehmen, verbringen die Eltern ihre Freizeit immer öfter an der frischen Luft. Man kann mit den Kindern lange Ausflüge unternehmen, im Wald spazieren gehen oder draußen spielen – für die meisten Eltern gibt es kaum glücklichere Momente, als mit den Kleinen gemeinsam draußen zu spielen. Es ist schon etwas Besonderes, Kinder beim Spielen zu beobachten und zu erleben, wie sie ihre Welt entdecken. Wenn man einen eigenen Garten besitzt, besteht eine gute Gelegenheit, dort für Kinder ein Baumhaus einzurichten.

Baumhaus

Baumhaus bauen – der Traum vieler Väter

[sws_green_box box_size=“618″]Väter entdecken meist das Kind in sich und wollen an ihre eigene Kindheit anknüpfen, als sie mit ihren Vätern ein Baumhaus gebaut und darin gespielt haben. Ein eigenes Baumhaus zu bauen ist nicht besonders schwer. Man benötigt lediglich das entsprechende Holz, verschiedene Werkzeuge, einen konkreten Bauplan und etwas Kreativität. Dann kann der Spaß beginnen. [/sws_green_box]

Qualität des Holzes ist wichtig

Ein Baumhaus ist für die Kids etwas Besonderes. Es ist ein Raum zum Spielen, dort kann man sich Geschichten erzählen oder einfach rumalbern –[sws_highlight hlcolor=“fbfac7″] Baumhäuser[/sws_highlight] sind für Kinder wie ein eigenes, kleines Reich und eine märchenhafte Welt. Am Anfang muss klar sein, wo das Baumhaus am besten platziert sein soll. Der Baum sollte schon „erwachsen“ sein und einen dicken Stamm sowie viele dicke Äste haben, die nah am Boden liegen. Dadurch reduziert sich automatisch das Verletzungsrisiko und das Baumhaus ist im Notfall auch für die Eltern problemlos erreichbar.

Bei der Auswahl der Bodenplatte setzt man am besten auf feste Hartholzplatten. Sie bieten eine ausreichende Tragfläche, sind robust und lange haltbar. Vor dem eigentlichen Einbau sollten alle[sws_highlight hlcolor=“fbfac7″]Holzelemente[/sws_highlight] aus Sicherheitsgründen gut geschliffen und mit Holzlasur bearbeitet werden.

Auf die korrekte Verarbeitung achten

Die Holzplatten sollten stets genau zugeschnitten werden. Auf die feste Verschraubung mit Holzdübeln und Winkeln sollte man auch achtgeben. Holzleimen ist wenig geeignet, weil er so gut wie gar nicht[sws_highlight hlcolor=“fbfac7″]witterungsbeständig [/sws_highlight] ist. Ist man mit dem Boden und Wänden fertig, kommt die Dachkonstruktion an die Reihe. Je nach Lage des Baumhauses kann man statt eines festen Daches nur leichten Bezug aus Stoff verwenden.

Baumhaus ist für Kinder eine tolle Spielgelegenheit. Sie können damit ihre Kreativität schulen und voll ausleben. Es dient ihnen auch als eine Art Rückzugsort – dort finden sie die nötige Ruhe, um über das Erlebte vom Tag nachzudenken.

Mit Vater zusammenbauen

Beim Baumhausbauen können Väter ihren Kindern die unterschiedlichen Eigenschaften der einzelnen Materialien nahe bringen. Sie lernen auch spielerisch, mit einfachen Werkzeugen umzugehen. Vor allem die Jungs lieben es, mit Papa[sws_highlight hlcolor=“fbfac7″]zusammenzubasteln [/sws_highlight] . Bei den Arbeiten sollten Väter aber darauf achten, dass sie ihren Kindern die Arbeitsschritte nach und nach erklären. Wichtig ist auch, Kinder für ihr handwerkliches Geschick zu loben.

Baumhaus Bauen ein Kinder Traum

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / Vaidas Bucys

Artikel bewerten

Über Dariusz Strenziok (151 Artikel)
Wir vom Litia-Team berichten regelmäßig über Themen rund um Finanzen & Familie. Haben Sie Anregungen oder Ideen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Mich finden Sie auf <a href="https://plus.google.com/u/0/114453479750257199017/" rel="author" />Google+</a>.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*